© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 08.07.2021

Bamberg Stadt:

 

Bamberg   Bei der Kontrolle eines VW durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei am Mittwochabend auf der A 73, im Bereich der AS Bamberg-Ost, konnte der 42jährige Fahrer keinen Führerschein vorlegen. Dieser war ihm bereits vor einiger Zeit entzogen worden. Da der Mann zudem Drogenkonsum einräumte, wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Er wird nun wegen der Drogenfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, gegen 04.40 Uhr, stieg ein noch Unbekannter in der Pödeldorfer Straße über ein verschlossenes Zauntor eines Wohnanwesens. Dort entwendete der Mann ein Paar Damen-Sportschuhe der Marke Nike im Wert von etwa 120 Euro. Anschließend suchte er noch ein unversperrtes Auto auf, fand aber offensichtlich nichts, weshalb er noch auf der Straße versuchte die Beifahrertüre eines dort geparkten Fahrzeuges zu öffnen, was aber offensichtlich misslungen ist. Vom Täter ist lediglich bekannt, dass er eine Basecap und dunkle Sportkleidung trug und er eine schlanke Figur hatte. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh wurde die Polizei darüber verständigt, dass am Grünen Markt an insgesamt vier Marktständen eingebrochen worden ist. Die Tatzeit war zwischen Dienstagabend, 18.00 Uhr und Mittwochfrüh, 07.00 Uhr. Aus den Zelten wurde neben einem vierstelligen Bargeldbetrag noch ein iPhone gestohlen. Zudem wurde ein Blumenstand verwüstet und ein Lederwarenstand durchwühlt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf insgesamt auf knapp 700 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, zwischen 06.30 Uhr und 07.20 Uhr, wurde aus einem unversperrten Fahrzeug in der Oberen Königstraße, vor einer dort ansässigen Brauereigaststätte, aus dem Fußraum der Beifahrerseite eine Handtasche gestohlen. Zudem wurde noch eine Geldbörse aus dem Handschuhfach mitgenommen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 170 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In einer Zufahrt eines Wohnanwesens in der Pödeldorfer Straße wurde zwischen Dienstagmittag, 14.00 Uhr und Mittwoch, 10.45 Uhr, ein dort geparkter roter Toyota aufgebrochen. Im Fußraum lag der Inhalt des Handschuhfaches verstreut. Entwendet wurde allerdings nicht. Der Sachschaden am Pkw-Schloss wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Ein 24-jähriger Mann wurde am Mittwochmittag, gegen 13.00 Uhr, beim Diebstahl von Batterien und einer Einwegmaske im Gesamtwert von knapp 30 Euro in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt ertappt. Der Langfinger im Alter von 24 Jahren wurde vom Kaufhausdetektiven auf seiner Flucht verfolgt und von einem beherzten Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei in Schach gehalten. Hierbei beschädigte er eine Halskette des Detektiven und beleidigte diesen auch noch.

 

BAMBERG. Eine 18-jährige Frau wollte am Mittwochabend ebenfalls aus einem Drogeriegeschäft im Bamberger Nord-Osten eine Packung Dragees für knapp 11 Euro stehlen. Der Diebstahl flog auf, weil die Diebstahlssicherung beim Verlassen des Geschäftes angeschlagen hatte.

 

BAMBERG. Zwei Männer im Alter von etwa 25 Jahren haben am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, in einem Schuhgeschäft am Laubanger einen Diebstahl begangen und sind anschließend geflüchtet. Die Diebesbeute war vermutlich Oberbekleidung in unbekannter Schadenshöhe. Die beiden Täter sind in Richtung Hallstadter Straße geflüchtet und konnten trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr von der Polizei aufgefunden werden.

 

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, gegen 03.40 Uhr, versuchte ein etwa 25-jähriger Mann, ca. 180 cm groß, mit schwarzen lockigen Haaren, in ein Geschäft in der Judenstraße einzudringen. Dazu schlug er die Glasscheibe der Eingangstüre ein, um so an den Schlüssel der Türe zu gelangen. Eine Zeugin sprach den Einbrecher an, der daraufhin flüchtete. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 300 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, zwischen 03.20 Uhr und 04.05 Uhr, brach ein Unbekannter in ein Döner-Geschäft in der Luitpoldstraße ein. Der Täter, der in Begleitung von zwei weiteren Männern war, die Schmiere standen, hebelte eine Scheibe aus und gelangte so ins Innere. Aus dem Geschäft wurde eine leere Geldkassette sowie eine Trinkgeldkasse mit einem geringen Bargeldbetrag gestohlen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Dienstagabend, 23.30 Uhr und Mittwochfrüh, 04.40 Uhr, wurde an einer Apotheke in der Austraße der Türöffnungssensor abgerissen und gestohlen. Der Wert des Sensors wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

 

BAMBERG. Ein 56-jähriger Mann hat am Mittwochabend bei einem Wohnanwesen im Stadtteil Gereuth einen 20-Jährigen zunächst beleidigt, bevor er gegen die Wohnungstüre des Mannes trat und diese auch noch mit einer Flasche beschädigte. Die Polizei geht von einem Sachschaden von etwa 100 Euro aus. Der Täter war betrunken und brachte es auf 1,72 Promille.

 

BAMBERG. Am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, überholte ein VW-Fahrer einen Stadtbus, weil dieser einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste. Während des Überholvorganges stieß der Autofahrer gegen die rechte Front des Busses, weshalb Sachschaden von etwa 2000 Euro entstanden ist.

 

BAMBERG. Am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, wurde in der Himmelreichstraße die hintere Stoßstange eines dort geparkten grauen Opel Zafira angefahren und Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen silber-/orangefarbenen Rollerfahrer, von dem allerdings bislang jede Spur fehlt. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwoch, zwischen 09.35 Uhr und 19.00 Uhr, wurde in der Hans-Schütz-Straße ein roter Seat Ibiza am Heck angefahren. Obwohl der bislang noch unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 300 Euro angerichtet hatte, machte er sich anschließend aus dem Staub. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, gegen 11.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Moosstraße gerufen. Dort traf die Polizei auf einen 30-jährigen Mann aus Georgien, der dort einen Volvo-Fahrer verbotswidrig überholt hatte. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Test schlug positiv auf Kokain an. Zudem zeigte der Autofahrer einen total gefälschten Führerschein vor. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde von der Polizei beschlagnahmt.

 

BAMBERG. Bereits am Dienstag, 29.06.2021, gegen 16.30 Uhr, kam es am Weidendamm auf dem Gehweg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein etwa 60-jähriger Mann kam mit einem Rentner über herumliegenden Müll in Streit, in dessen Verlauf er dem Mann zunächst mit Schlägen drohte, bevor er ihm einen Schlag gegen den Brustkorb versetzte. Dadurch wurde der Rentner leicht verletzt. Der unbekannte Täter war etwa 1,8 Meter groß und hatte einen freien Oberkörper. Sein T-Shirt hatte er in der Hand. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, kurz nach 01.00 Uhr, fiel in der Egelseestraße ein 20-jähriger Radfahrer auf, weil er dort in Schlangenlinien unterwegs war. Der junge Mann brachte es bei einer Alkoholüberprüfung auf 1,86 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

 

BAMBERG. Bereits am 24.06.2021 gegen 14:00 Uhr kam es zu einem Diebstahl einer Handtasche vor der Sparkasse am Grünen Markt. Die Täterin versuchte hierbei mit der entwendeten Handtasche zu flüchten, wurde jedoch von einem Mann daran gehindert. Dieser nahm der Diebin die Handtasche wieder ab und übergab sie an die Geschädigte. Dieser unbekannte Mann wird für das weitere Verfahren als Zeuge dringend benötigt. Es wird gebeten, dass er sich unter der Tel.: 0951/9129-210 mit der Polizei in Verbindung setzt.

 

 

 

 

Bamberg Land:

 

Stettfeld    Während eines Überholvorgangs kam am Mittwochmorgen der 38jährige Fahrer eines VW, in Richtung Würzburg, auf den rechten Fahrstreifen der A 70 und kollidierte mit einem neben ihm fahrenden Wohnwagen. Der 49jährige Fahrer des Mercedes mit Wohnwagen kam durch den Anstoß mit seinem Gespann ins Schleudern und prallte in Mittel- und Außenschutzplanke. Die Hauptfahrbahn in Richtung Westen wurde durch die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge zunächst vollständig blockiert. Es bildete sich zeitweise ein mehrere Kilometer langer Rückstau, der sich erst nach rund 1 ½  Stunden und Räumung der Unfallstelle wieder auflösen konnte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden summiert sich auf rund 38000 Euro.

 

Hirschaid     Bei der Überprüfung des Führerscheins eines 50jährigen durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei stellte sich am Mittwochnachmittag heraus, dass die eingetragene Führerscheinklasse für das Führen seines BMW in dem ungarischen Dokument seit über 1 ½ Jahren abgelaufen war. Die Unterbindung der Weiterfahrt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ist deshalb die Folge.

 

FRENSDORF. Einen platten Reifen an seinem in der Elisabethenstraße abgestellten Wohnmobil stellte ein 63-Jähriger fest. Offensichtlich zerstach ein Unbekannter den Reifen zwischen Dienstagmittag, 12 Uhr, und Mittwochnachmittag, 17 Uhr. Zwei Einstichstellen am Reifen machen diesen unbrauchbar. Der Schaden beläuft sich auf  ca. 100 Euro. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen am Wohnmobil beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HALLSTADT. Mit einigen Artikeln begaben sich am Mittwochmittag zwei Kunden des REAL Marktes in der Emil-Kemmer-Straße in die Umkleidekabinen. Kurze Zeit später verließen die beiden georgischen Staatsbürger die Kabinen ohne Waren wieder. Dabei wurden sie vom Ladendetektiv beobachtet. Auch in der Kabine blieb nichts liegen. Als die beiden 46 und 35 Jahre alten Herren den Kassenbereich passiert hatten, wurden sie auf den Diebstahl angesprochen. Von der verständigten Polizeistreife konnte festgestellt werden, dass die beiden Diebe mehrere Kleidungsstücke übereinander angezogen hatten. Insgesamt versuchten sie Waren im Wert von knapp 200 Euro mitgehen zu lassen. Anzeige wegen Ladendiebstahl wurde erstattet.

 

BREITENGÜSSBACH. Etwa 3.000 Euro Blechschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag ereignete. In der Bamberger Straße/Kemmerer Weg missachtete eine 40-jährige  VW Golf-Fahrerin die Vorfahrt eines VW Touran-Fahrers. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt.

 

LITZENDORF. Im Begegnungsverkehr zwischen Geisfeld und Litzendorf kamen sich am Mittwochmittag zwei Lkw zu nahe, so dass an beiden Fahrzeugen jeweils die linken Außenspiegel beschädigt wurden. Die Reparaturkosten werden insgesamt mit ca. 1.500 Euro beziffert.

 

 

Zu nachfolgenden Unfallfluchten sucht die  Polizeiinspektion Bamberg-Land Zeugen. Meldungen werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegengenommen:

 

BUTTENHEIM. Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagabend eine Autofahrerin. Als sie nach einem Gaststättenbesuch mit ihrem in der Hauptstraße geparkten Pkw, Skoda Fabia, wegfahren wollte, musste die 51-Jährige feststellen, dass die linke hintere Fahrzeugseite Beschädigungen aufwies. Offensichtlich stieß zwischen 20.30 und 22 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das schwarze Auto und richtete dabei einen Schaden von ca. 5.000 Euro an. Ohne die Polizei zu verständigen fuhr der Verursacher davon.

 

PÖDELDORF. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, beim Vorbeifahren an einem in der Hollfelder Straße abgestellten Renault Trafic den Außenspiegel. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern, flüchtete der Verursacher in Richtung Litzendorf. Ein Zeuge konnte beobachten, dass es sich beim Fahrzeug um einen Lkw gehandelt hat.

 

 

 

Forchheim Land:

 

Eggolsheim    Bei der Kontrolle eines Seat am Mittwochnachmittag durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei auf der A 73, am Parkplatz Regnitztal-West, wurde festgestellt, dass die Zulassungsplaketten an beiden amtlichen Kennzeichen gefälscht waren und für den Pkw seit Mai kein Versicherungsschutz mehr besteht. Der 35jährige Fahrer hatte sich trotzdem an das Steuer seines Fahrzeugs gesetzt. Er wird nun wegen Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

 

 

Haßfurt:

 

Zeil a. Main – Ein 73-Jähriger fuhr am Mittwoch um 12:40 Uhr mit seinem Ford von Eltmann in Richtung Haßfurt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Mann auf der Entlastungsstraße Ost von der Fahrbahn ab, schlitterte an der Leitplanke entlang und krachte abschließend mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Dabei wurde der Fahrer, welcher von der Freiwilligen Feuerwehr Zeil geborgen wurde, schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungsdienst ins Klinikum nach Bamberg. Bei dem zum Glück glimpflichen Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 10.300 Euro.

 

Haßfurt – Ein Unbekannter entwendete am 03.07.2021 zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr ein abgesperrtes Pedelec der Marke Cube. Das grau/schwarze Damenrad, welches zur Tatzeit in der Straße „Alte Brückenstraße“ stand, war mit einem Sicherheitsschloss abgesperrt. Der Beuteschaden beträgt etwa 1.900 Euro.

 

Haßfurt – In der Nacht von Dienstag, 06.07.2021 auf Mittwoch, 07.07.2021 wurden mehrere Schilder und Parkbänke im Bereich des Mehrgenerationenparks zwischen Promenade und Bahnhofstraße mit Edding beschmiert. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 entgegen.

 

 

 

Erlangen

 

Am Mittwochabend kam es im Erlanger Stadtteil Büchenbach zu einem kuriosen Vorfall. Eine 42-Jährige geriet mit zwei Jugendlichen auf offener Straße in Streit. Aus Sicht der Frau hielten die Teenager nicht genügend Abstand zu ihr ein. Zudem beschwerte sich die Dame darüber, dass die beiden Jungs keine Mund-Nasen-Bedeckungen trugen. Die 42-Jährige griff zu einem Desinfektionsmittel und besprühte die beiden damit. Als die Frau nicht abließ und weiter auf die Jugendlichen einsprühte, wählten diese den Notruf. Die 42-Jährige stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Die Beamten verhängten gegen die Frau einen Platzverweis. Die beiden Teenager blieben unverletzt. Ob das Verhalten der Dame strafrechtliche Konsequenzen nach sich zieht, wird derzeit rechtlich geprüft.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“