© Lino Mirgeler

Polizeibericht 08.06.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Montag gegen 05:00 Uhr kam es beinahe zu einem Frontalzusammenstoß auf der Kreisstraße FO 8 in der Höhe von Sigritzau. Dabei überholte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer eine Kolonne von Pkws derart rücksichtslos, dass er mit einem entgegenkommenden VW Eos beinahe kollidierte. Nur durch eine Vollbremsung konnte dies verhindert werden. Bei dem bislang unbekannten Täter handelt es sich vermutlich um ein gelbes Audi Cabrio. Die Polizeiinspektion Forchheim sucht nun nach Zeugen eines solchen Vorfalls, Telefon: 09191/7090-0.

 

Hallerndorf. Im Begegnungsverkehr touchierten sich auf der Staatsstraße 2264 am Dienstagmorgen zwei Fahrzeuge im Bereich der Außenspiegel. Einer der beiden setzte seine Fahrt unvermittelt fort ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Wer sachdienliche Hinweise auf den Unfallflüchtigen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0

 

Forchheim. Am Montagnachmittag stellte gegen 15:00 Uhr eine 55-Jährige ihr weiß-oranges E-Bike der Marke „Cube“ versperrt vor einem Möbelhaus in Burk ab. Nachdem sie sich nur 10 Minuten im Geschäft aufhielt, verließ sie dieses wieder und musste feststellen, dass ein bislang unbekannter Dieb ihr Fahrrad entwendet hatte. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie ein Sprinter neben dem Fahrradständer parkte und anschließend das Damenrad verschwunden war. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 erbeten.

 

Draisendorf.  Kurz nach Mitternacht wurde am Dienstag ein 28-jähriger Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten beim Fahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein im Anschluss durchgeführter Drogenschnelltest zeigte sich positiv auf Crystal. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus Ebermannstadt gebracht. Auf ihn kommt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu.

 

Weilersbach.  An der B470 wurde am Montagabend eine zweistündige Lasermessung durchgeführt. Hierbei kommt auf zwei Fahrer eine Anzeige wegen zu schnellen Fahrens zu. Spitzenreiter war im 70er Bereich ein 19-jähriger Honda-Fahrer aus dem Landkreis Forchheim, der mit 105 km/h unterwegs war.

 

Ebermannstadt.  Montagmittag befuhr eine 59-jährige Autofahrerin die Friedhofstraße. An der Einmündung zum Mühlgraben nahm ihr ein 21-jähriger Audifahrer die Vorfahrt. Nach dem die Frau hupte, blieb der Mann mitten in der Straße auf Höhe der Schreinerei stehen und blockierte die Fahrbahn. Nach kurzer Weiterfahrt wiederholte sich das Ganze nochmals bei der Einfahrt Kalkwerk zur B470. Der Audifahrer fuhr in Richtung Gasseldorf davon, konnte aber im Nachhinein ermittelt werden. Den jungen Mann erwartet eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr.

 

Schottersmühle.  Eine 76-jährige Frau wanderte an Fronleichnam morgens zwischen Doos und Schottersmühle. Entlang des gesamten Wanderweges stellte sie Löcher im Boden fest. An einem ca. 4qm großen Areal fand sie Blätter und Blütenteile am Boden und konnte so feststellen, dass es sich bei den ausgegrabenen Pflanzen um den „Aronstab“ handelt. Der „Aronstab“ ist eine Giftpflanze, bei der es bei Berührung zu Rötungen und Blasenbildung kommen kann. Aufgrund der hohen Anzahl der ausgegrabenen Knollen, handelt es sich nicht mehr um einen kleinen Handstrauß für den privaten Gebrauch. Es ergeht eine Anzeige nach dem Bundesnaturschutzgesetz. Zeugen die zur Ermittlung des Blumensammlers beitragen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden.

 

Gräfenberg. Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Montagmorgen wurden auf einer abgesperrten Baustelle im Bereich der Kasberger Straße zwei Liebherr-Bagger beschädigt. Die unbekannten Täter zerstörten dabei mutwillig zwei Außenspiegel sowie eine Motorhaube. Es entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Ein Mitarbeiter der Baufirma gab an, dass es in letzter Zeit vermehrt zu Vorfällen von Vandalismus auf der Baustelle kommt. Es wurden u. a. Schilder und Zäune umgeworfen. Die Polizeiinspektion Ebermannstadt bittet um Hinweise.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Montagnachmittag gegen 14:15 Uhr wurde in einer Drogerie in der Franz-Ludwig-Straße eine 15-Jährige dabei erwischt, wie sie einen Kajalstift in ihre Jackentasche steckte und den Laden verlassen wollte, ohne diesen im Wert von 1,65 Euro zu bezahlen.

 

BAMBERG. In einem Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße wurden am Montagmittag gegen 13:15 Uhr zwei 16-Jährige dabei beobachtet, wie sie von Modeschmuck im Wert von ca. 70 Euro die Etiketten entfernten, an der Kasse lediglich andere Ware bezahlten und das Geschäft verlassen wollten. Von einem Mitarbeiter wurden sie darauf angesprochen und ins Büro gebeten.

Gegen 15:00 Uhr wurden dann zwei 17-Jährige dabei erwischt, wie sie ebenfalls Schmuck im Wert von 40 Euro aus dem Laden schmuggeln wollten. Darauf angesprochen, wollte eine der Beiden flüchten, konnte aber von einem Angestellten festgehalten werden.

 

BAMBERG. Montagabend gegen 18:00 Uhr wurde ein 17-Jähriger in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße dabei beobachtet, wie er seinen  Rucksack mit verschiedenen Haushaltsartikeln und Lebensmittel vollstopfte und den Laden verließ, ohne diese zu bezahlen. Von einem Angestellten wurde er im Ausgangsbereich darauf angesprochen. Die Waren hatten einen Wert von ca. 60 Euro.

Gegen 18:15 Uhr bezahlte ein 26-Jähriger in einem Supermarkt an der Promenade eine Cola. Den Ouzo und weitere Lebensmittel im Wert von  12 Euro wollte er an der Kasse vorbeischleusen.

 

BAMBERG. Ein in der Kloster-Langheim-Straße abgestelltes und an einem Zaun angekettetes Mountainbike wurde in der Zeit von Donnerstag, 20.05.2021, und Montagmorgen von Unbekannten entwendet. Das blaue Fahrrad mit hellgrauer Schrift und schwarzen Strichen hat einen Wert von ca. 200 Euro.  Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Donnerstag, 03.06.2021,  und Freitag, 04.06.2021 wurde eine Tiefgarage in der Starkenfeldstraße mit violetter Farbe besprüht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Montag zwischen 12:00 Uhr und 17:45 Uhr wurde ein in einer Tiefgarage in der Luitpoldstraße abgestellter orangener Peugeot von einem Unbekannten  angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 3.000 Euro zu  kümmern. Zwischen  15:30 Uhr und 18:30 Uhr wurde von einem in der Heinrich-Semlinger-Straße abgestellten schwarzen VW Polo der Spiegel der Beifahrerseite abgebrochen. Der hier entstandene Sachschaden beträgt 200 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

 

Bamberg-Land:

 

STEGAURACH. Gewaltsam versuchten Unbekannte am Mittwochabend, gegen 22.50 Uhr, die Eingangstüre einer Bäckerei/Konditorei in der Debringer Straße aufzubrechen. Dieses Vorhaben misslang jedoch, so dass die Täter wieder von dannen zogen. Am Rahmen der elektronischen Tür entstanden Beschädigungen in Höhe von ca. 300 Euro. Anhand von Videoaufzeichnungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es sich bei den Einbrechern um zwei männliche Personen handelte.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

DÖRFLEINS. Das Türschloss eines Anwesens in der Angerstraße verklebte ein Unbekannter, so dass ein Schaden von ca. 300 Euro entstand. Die Beschädigung ereignete sich am Montag, zwischen 14.00 und 16.30 Uhr.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

 

HALLSTADT. Bekleidung im Wert von etwa 105 Euro versuchte am Montagmittag ein 23-jähriger marokkanischer Mitbürger in einem Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße zu entwenden. Er zog mehrfach Kleidung unter seine eigene Bekleidung und wollte damit anschließend den Kassenbereich ohne Bezahlung verlassen. Dabei wurde er jedoch vom Ladendetektiv beobachtet, der anschließend die Polizei verständigte. Der Dieb wird zur Anzeige gebracht.

 

STRULLENDORF. Wegen Trunkenheit im Verkehr wird ein Radfahrer zur Anzeige gebracht. Der stark alkoholisierte 39-jährige Pedelec-Fahrer wollte am Montagabend, 19.30 Uhr, von der Heinrichstraße nach links in die Heinrich-Wackenroder-Straße abbiegen. Dabei stürzte er und verletzte sich leicht an der Hand. Ein von der Polizeistreife vor Ort durchgeführter Alcotest erbrachte einen Wert von 2,20 Promille. Der verständigte Rettungsdienst brachte den Mann zur Behandlung ins Krankenhaus. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt.

 

STEINSDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und etwa 200 Euro Sachschaden kam es am Sonntagnachmittag. Verkehrsbedingt musste eine 62-jährige Fiat-Fahrerin, die auf der Staatsstraße 2262 von Frensdorf in Richtung Steinsdorf unterwegs war an der Kreuzung anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender 18-jähriger Autofahrer zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den Fiat auf.

 

FRENSDORF. Auf und davon machte sich ein Verkehrsteilnehmer, nachdem er am Montagabend, gegen 22.10 Uhr, gegen einen in der Lärchenstraße abgestellten Roller stieß. Obwohl dabei Totalschaden in Höhe von ca. 400 Euro entstand, kam der Verursacher seiner Unfallmeldepflicht nicht nach. Eine aufmerksame Zeugin konnte der Polizei den Hinweis geben, dass es sich beim flüchtigen Fahrzeug um einen weißen Kastenwagen gehandelt hat. Die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht wurden durch die Polizei Bamberg-Land aufgenommen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg    Weil er es versäumt hatte, seinen ukrainischen Führerschein rechtzeitig umschreiben zu lassen, erhält der 21jährige Fahrer eines Kleintransporters nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der junge Mann wohnt schon seit längerem in Deutschland und wurde am Montagvormittag in Bamberg-Mitte von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert.

 

Bamberg    Mit abgelaufener Versicherungsplakette war am Montagnachmittag ein 26jähriger auf seinem E-Scooter im Laubanger unterwegs, als er von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Da er keine gültige Versicherung nachweisen konnte, wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

 

Bamberg   Ein zugriffsbereit in der Handtasche mitgeführtes, sogenanntes „Einhandmesser“ wurde am Montagnachmittag einer 24jährigen zum Verhängnis. Der verbotene Gegenstand wurde bei einer Kontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizei in Bamberg-Mitte aufgefunden und sichergestellt. Zusätzlich erhält sie eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und musste eine Sicherheitsleistung in Höhe eines dreistelligen Eurobetrages zahlen.

 

Breitengüßbach    Bei einem Platzregen war am späten Montagnachmittag die 41jährige Fahrerin eines VW auf der A 73, Richtung Bamberg, zu flott unterwegs. Sie kam mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und prallte zunächst in die Mittelschutzplanke, bevor sie, nach einer Schleudertour über die gesamte Fahrbahn und nach einem erneuten Aufprall in die Außenschutzplanke, am Seitenstreifen zum Stehen kam. Der Sachschaden an Pkw und Schutzplanken summiert sich auf rund 15000 Euro.

 

Scheßlitz    Wegen starken Harndrang hielt am Dienstag, in den frühen Morgenstunden, der 71jährige Fahrer eines Lkw sein Fahrzeug in einer Ausbuchtung an der A 70, Richtung Bamberg, an, um sich zu erleichtern. Er vergaß jedoch, die Feststellbremse anzuziehen, weswegen sein Lkw sich rückwärts in Bewegung setzte und in die Außenschutzplanke rollte, wo er hängen blieb. Der entstandene Sachschaden blieb mit rund 1500 Euro im „erträglichen“ Rahmen.

 

Stadelhofen    Während der 59jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine, in der Nacht von Montag auf Dienstag, auf der A 70, am Parkplatz Paradiestal-Süd, seine vorgeschriebene Tagesruhezeit einbrachte, wurden von seinem Fahrzeug zwei, mit Kette und Vorhängeschloss gesicherte Auffahrt-Rampen aus Metall, im Wert von rund 1000 Euro gestohlen. Der Diebstahl wurde erst bei der Abfahrtskontrolle am frühen Morgen bemerkt. Die Autobahnpolizei bittet hierzu um Zeugenmeldungen unter T. 0951/9129-510.