Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 08.05.2022

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Freitagabend sollte ein silberfarbener Roller in der Memmelsdorfer Straße in Bamberg durch eine Polizeistreife einer Kontrolle unterzogen werden. Der Rollerfahrer erkannte dies und setzte zur Flucht an. Dabei überfuhr er mehrere rot zeigende Ampelanlagen, mit einer Geschwindigkeit von rund 70 km/h flüchtete der Fahrer samt Roller bis hin in die Münzmeisterstraße, wo sich dann die Spur verlor. Anhand des Kennzeichens ergeben sich aber Ermittlungsansätze zum Fahrer.

 

BAMBERG. Samstagnacht wurde gegen ca. 3 Uhr in Stadtteil Gaustadt ein 27jähriger Mann auf seinem E-Scooter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war mit rund 0,8 Promille auf dem Fahrzeug unterwegs und muss sich nun wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Etwa zur gleichen Zeit wurde ein 39jähriger Mann in der Markusstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war auf seinem Fahrrad im betrunken Zustand unterwegs. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Radl stehen lassen.

 

BAMBERG. Im Lauf der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden insgesamt mehrere junge Erwachsene durch Streifen der Polizei Bamberg Stadt angezeigt, da sie an Hauswände in der Innenstadt und Fußgängerzone urinierten. Die Personen bekommen in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle der Stadt Bamberg.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. Bei einem Kaufmarkt in der Emil-Kemmer-Straße versuchte am Samstagnachmittag ein 24-jähriger syrischer Staatsbürger einein Ladendiebstahl zu begehen. Der Ladendieb legte Waren auf das Band zum Bezahlen. Einer aufmerksamen Verkäuferin fiel an der Kasse der verdeckt mitgeführte Rucksack auf und bei der Kontrolle befanden sich darin ein Paar Schuhe und ein T-Shirt im Wert von 66,- EUR.  Der Ladendieb räumte nach der Feststellung die Tat ein und wurde nach Verständigung der Polizei an diese übergeben. Gegen den Ladendieb wurde ein Strafverfahren eröffnet und ihm droht nun eine Geldstrafe.

 

HALLSTADT.  Samstagnachmittag wurde in einem Parkhaus in der Emil-Kemmer-Straße ein grauer Golf am Heck von einem anderen Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der entstandene Schaden liegt bei 500,- EUR. Wer hat den Unfall beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

HIRSCHAID. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an der Kreisstraße BA 27 zwischen der AS Hirschaid und Seigendorf eine Schutzplanke angefahren und beschädigt. Der Schaden an den Schutzplanken liegt bei 5.000,- EUR. Bei der Unfallaufnahme vor Ort konnte das amtl. Kennzeichen und Fahrzeugteile des Unfallverursachers und Flüchtigen aufgefunden werden. Die Ermittlungen wurden zunächst gegen Unbekannt aufgenommen. Wer hat den Unfall beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

HALLSTADT. Sonntagmorgen gegen 04.00 Uhr geriet in der Emil-Kemmer-Straße ein 20-jähriger  junger Mann mit seinem Pkw in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten stellten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch fest und der durchgeführte Alkotest bestätigte den Verdacht mit einem Wert von 1,22 Promille. Weiterhin wurde noch festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Dem jungen Mann droht neben dem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis noch eine längere Fahrerlaubnissperre.

Auch wurde gegen den Halter ein Strafverfahren wegen Ermächtigung zum Führen ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

GRASMANNSDORF. Ein 64-jähriger Führer eines grauen Fiats geriet auf der Ortsverbindungsstraße Grasmannsdorf und Dietendorf Samstagnacht in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Der Fahrzeugführer fiel mit starken Alkoholgeruch auf und wurde einem Alkotest unterzogen. Der Test ergab ein Ergebnis von 1,1 Promille, was eine Blutentnahme und die Sichergestellung des Führerscheins nach sich zog.

Dem Fahrzeugführer droht neben einer hohen Geldstrafe auch eine längere Fahrerlaubnissperre.

 

FRENSDORF. Ein anonymer Hinweis auf Drogenbesitz veranlasste einen größeren Polizeieinsatz in der Hauptstraße. Bereits an der Wohnungstüre konnten die Beamten starken Cannabisgeruch wahrnehmen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung mit mehreren Streifen wurde eine größere Menge verschiedenster Betäubungsmittel, Betäubungsmittelutensilien sowie erlaubter und verbotener Waffen aufgefunden und sichergestellt. Gegen einen 20-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

 

OBERNGRUB.  Bei privaten Arbeiten an dem Dach eines Pavillons in Obergrub stürzte ein 60-jähriger von der Leiter aus zwei Meter Höhe und verletzte sich schwer. Aufgrund der zunächst unklaren Situation bzw. Mitteilung wurde ein verfügbarer Rettungshubschrauber mit Notarzt an die Unfallstelle beordert.  Bei der ärztlichen Untersuchung an der Unfallstelle wurde dann doch eine leichtere Verletzung (Rippenprellung/-fraktur) festgestellt, weshalb ein Transport mittels Rettungshubschrauber dann doch nicht erforderlich war.