Polizeibericht 08.05.2019

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

EGGOLSHEIM. Am Dienstag, gegen 10.15 Uhr, fuhr ein 50-jähriger Lkw-Fahrer auf der Staatsstraße von Neuses bis nach Bamberg. Bei der Fahrt verlor er geladenen Schotter. Durch herumfliegende Steine wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt. Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls geschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Forchheim, Tel. 09191/7090-0, zu melden.

 

FORCHHEIM. Am Dienstagnachmittag wollte eine 33-jährige Daimler-Fahrerin von der Kaiserin-Kunigunda-Straße in die Bamberger Straße stadtauswärts fahren. Hierbei übersah sie einen ebenfalls stadtauswärts fahrenden 22-jährigen Twingo-Fahrer. Durch den Zusammenstoß kam der Twingo von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam in dem dort befindlichen Grünstreifen auf dem Dach liegend zum Stillstand. Hierbei wurde dessen Fahrer leicht verletzt und am Pkw entstand  Totalschaden in Höhe von 8000.- €. Am anderen Auto entstand Sachschaden in Höhe von 5000,- €.

 

HETZLES. Am Dienstagabend befuhr ein 20-jähriger Skoda-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Ebersbach kommend und wollte nach links in Richtung Effeltrich abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 44-jährigen BMW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von 29.000,- €.

 

FORCHHEIM. Am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, wurde auf einem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Hafenstraße ein geparkter Mercedes am rechten vorderen Fahrzeugheck verkratzt. Dieser wurde wahrscheinlich beim Ausparken von einem unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

 

FORCHHEIM. Am Dienstag, gegen 15.00 Uhr, betraten zwei Männer einen Handy-Shop in der Hauptstraße. Innerhalb weniger Sekunden entwendeten sie vier Apple iPhone und flüchteten zu Fuß in Richtung Bamberger Straße stadtauswärts. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Männer werden wie folgt beschrieben: ca. 175 – 180 cm groß, 20 Jahre, schlank und südländisch wirkend. Wer hierzu etwas beobachtet hat bzw. Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Forchheim, Tel. 09191/7090-0, in Verbindung zu setzen.

 

NEUNKIRCHEN A. BRAND. Zwischen Freitagmorgen bis Dienstagmorgen wurde im  Saarmühlenweg ein geparkter VW an der Fahrertüre verkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200,- €. Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Forchheim, Tel. 09191/7090-0, in Verbindung zu setzen.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Montagabend, 19.45 Uhr, und Dienstagfrüh, 05.20 Uhr, hebelte ein bislang unbekannter Täter das Fenster eines Imbiss in der Keßlerstraße auf und gelangte so ins Innere. Aus der Registrierkasse entwendeten der oder die Täter einen dreistelligen Geldbetrag, wobei es sich ausschließlich um Münzgeld handelte. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro.

 

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Dienstags wurde ein 68-jähriger Mann in einem Geschäft in der Kirschäckerstraße beobachtet, wie dieser eine Flasche Wodka aus dem Regal nahm, mit dieser in eine andere Abteilung lief und dort den Inhalt in ein Einmachglas umfüllte. Da der Täter bei Ausführung der Tat von einem Angestellten beobachtet werden konnte, wurde der Mann ins Büro gebeten und anschließend der verständigten Polizeistreife übergeben. Der Entwendungsschaden liegt bei knapp 8 Euro.

 

BAMBERG. In der Katzheimerstraße hat ein unbekannter Täter zwischen Montagabend, 18.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 06.00 Uhr, die Haupteingangstüre eines Mehrfamilienhauses mit einem Schraubenzieher oder einem ähnlichen Werkzeug beschädigt. Hierbei entstand am Türrahmen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. An einem Geschäftsgebäude in der Ludwigstraße wurde am Dienstag, zwischen 12.00 Uhr und 12.30 Uhr, der Glaseinsatz einer Tür eingetreten. Der unbekannte Täter verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In der Geisfelder Straße, auf dem Parkplatz einer dort ansässigen Gärtnerei, wurde am Dienstagfrüh, zwischen 09.30 Uhr und 10.15 Uhr, ein silberfarbener Ford Focus angefahren und hierbei an der Beifahrertüre beschädigt. Der Verursacher, vermutlich der Fahrer eines grünen Fahrzeugs, entfernte sich anschließend vom Parkplatz. Der am Ford verursachte Sachschaden liegt bei circa 500 Euro.

 

BAMBERG. Auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in der Pödeldorfer Straße wurde am Spätnachmittag des Dienstags die Fahrerin eines silberfarbenen Hyundai beobachtet, wie diese mit ihrem Fahrzeug gegen die linke Seite eines schwarzen Ford stieß und im Anschluss davonfuhr. Dank eines aufmerksamen Zeugen, der den Vorfall beobachtet und das Kennzeichen der Verursacherin notiert hatte, konnte die 55-jährige Fahrerin des Hyundai schnell von der Polizei ermittelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von knapp 2300 Euro.

 

BAMBERG. Vermutlich mit einer Anhängerkupplung hat zwischen 21. April und 07. Mai hat in der Erlichstraße ein/e unbekannte/r Fahrzeugführer/in die Fahrzeugfront eines silberfarbenen VW Polo touchiert. Hierbei entstand an dem Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

 

BAMBERG. Im Laufe des Dienstags, zwischen 07.00 Uhr und 19.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Starkenfeldstraße ein schwarzer Suzuki Swift angefahren. Der/Die unbekannte Fahrer/in verursachte an der linken Fahrzeugseite des Suzuki einen Sachschaden, der sich auf circa 2000 Euro beläuft.

 

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von mindestens 5000 Euro verursachte ein Unbekannter an einem Parkscheinautomaten in der Ludwigstraße. Dieser wurde am Montagabend, vermutlich durch ein rangierendes Fahrzeug, derart angefahren, dass sich das Gehäuse verzog und eingedrückt wurde.

 

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro, zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und eine leicht verletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag im Bereich der B 505 / B 22 ereignet hatte. Der Fahrer eines Opels bog von der B 505 kommend nach links auf die B 22 ab und übersah hierbei einen heranfahrenden und vorfahrtsberechtigten Mitsubishi einer Frau, sodass es zur Kollision kam. Für die Unfallaufnahme sowie die Bergung der beschädigten Fahrzeuge musste die Strecke in beiden Richtungen kurzfristig gesperrt werden.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend führte die Polizei im Bereich der Langen Straße / Am Kranen Alkoholkontrollen durch. Bei einer 48-jährigen Frau, die kurz vor 22.00 Uhr angehalten wurde, stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von umgerechnet 0,68 Promille fest. Eine halbe Stunde später geriet noch ein 39-jähriger Autofahrer in die Kontrollstelle, der es auf einen Wert von umgerechnet 0,54 Promille brachte. Beide Fahrzeugführer mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen und müssen nun mit einem Bußgeld sowie Fahrverbot rechnen.

 

BAMBERG. Am Freitagfrüh, 09.15 Uhr, wurde in der Heinrich-Manz-Straße ein Paketzusteller von einem Autofahrer beleidigt, weil dieser mit  seinem Fahrzeug teilweise auf der Fahrbahn stand. Ein etwa 40-jähriger Autofahrer, ca. 190 cm groß, dunkelhäutig, mit schwarzen Anzug und Hut bekleidet, hupte zunächst, bevor er den Lieferanten mit verschiedenen Ausdrücken beleidigte. Im Anschluss stieg der Mann aus seinem silberfarbenen Mercedes und versetzte dem 49-jährigen Mann einen Schlag ins Gesicht, stieg wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder anderweitig Hinweise auf den bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERGREUTH. In der Nacht zum Dienstag hebelten unbekannte Täter einen in der Ortsdurchfahrt angebrachten Zigarettenautomaten aus der Halterung. Der entleerte Automat wurde am Dienstagmittag auf einem Feldweg in der Nähe wieder aufgefunden. Der Entwendungsschaden und Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Wem sind zur besagten verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

POMMERSFELDEN. Im Zeitraum vom 20. bis 30. April besprühten unbekannte Täter in mindestens vier Fällen gemeinnützige Einrichtungen im Gemeindebereich Pommersfelden mit schwarzer Farbe. Es handelt sich dabei um eine Wanderkarte, ein Ortsschild, die Friedhofsmauer sowie Mauerteile der Schloßverwaltung. Der bisher entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

BURGGRUB. Beim Abbiegen von der Kreisstraße BA 49 nach links auf die Staatsstraße 2188 übersah am Dienstagfrüh eine 21-jährige Ford-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 20-jährigen Pkw-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Beide Fahrzeugführer zogen sich leichte Verletzungen zu.

 

SASSANFAHRT. Einen auf der Staatsstraße 2260 verkehrsbedingt anhaltenden 26-jährigen Citroen-Fahrer erkannte ein 16-jähriger Zweirad-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw Citroen auf. Der 16-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2.400 Euro.

 

LICHTENEICHE. Beim Abbiegen von der Stockseestraße auf die Staatsstraße 2190 missachtete am Dienstagnachmittag ein 34-jähriger Dacia-Fahrer die Vorfahrt eines 25-jährigen VW-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand.

 

HIRSCHAID. In eine Verkehrskontrolle geriet am Dienstagabend in der Industriestraße ein 24-jähriger Ford-Fahrer. Die Polizeibeamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest, ein Test am Alkomaten ergab ein Ergebnis von 0,92 Promille. Dem 24-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Folge ist eine Bußgeldanzeige, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.

 

 

Oberfranken:

 

BAYREUTH. Eine noch unbekannte Flüssigkeit brachten Personen in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagmorgen am Außenbereich eines Bürgerbüros im Stadtgebiet aus. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen. Im Zeitraum von Montag, zirka 15 Uhr, bis Dienstag, gegen 9 Uhr, spritzten die unbekannten Täter die Flüssigkeit mit beißendem Geruch an das Fenster des politischen Bürgerbüros in der Friedrichstraße und auf den Boden davor. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

 

 

Unterfranken:

 

OBERAURACH, LKR. HASSBERGE, BAMBERG UND FRANKFURT A.MAIN. Eine 48-Jährige aus Oberaurach, die seit dem 12. April 2019 vermisst worden war, konnte inzwischen in Frankfurt am Main lokalisiert werden. Die Öffentlichkeitsfahndung vom 18. April 2019 wird hiermit widerrufen.

Wie bereits berichtet, hatte die Frau am Nachmittag des 12. April 2019 ihr Wohnhaus verlassen und war seitdem spurlos verschwunden. Eine erste Spur führte über Bamberg nach Frankfurt am Main. Die Polizei bat zwischenzeitlich auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der 48-Jährigen etwas zugestoßen ist. Nach aktuell vorliegenden Ermittlungserkenntnissen ist dies glücklicherweise jedoch nicht der Fall.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“