© Stefan Puchner

Polizeibericht 08.04.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

EBERMANNSTADT. Am Mittwochabend wurde eine 14-Jährige in einem Drogeriemarkt beim Ladendiebstahl erwischt. Die Polizisten fanden bei der jungen Dame weiteres Diebesgut.

Gegen 19.30 Uhr schlug die elektronische Diebstahlssicherung eines Drogeriemarktes im Markgrafenweg an, als die 14-Jährige zusammen mit ihrer 13-jährigen Begleiterin das Geschäft verlassen wollte. Der Grund hierfür war schnell gefunden. Die Jugendliche hatte diverse Kosmetikartikel im Wert von 5 Euro geklaut. Polizisten aus Ebermannstadt fanden in der Handtasche der Diebin weitere Kosmetikartikel. Die beiden Mädchen räumten letztendlich ein, dass sie diese bereits am Nachmittag in Erlangen ebenfalls aus einer Drogerie gestohlen hatten.  Die Beamten stellten das Diebesgut im Wert von 30 Euro sicher. Die beiden Damen wurden ihren Eltern übergeben.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hirschaid    Mit abgelaufener Versicherungsplakette an seinem E-Scooter wurde am Mittwochnachmittag ein 31jähriger, in der Ortsmitte fahrend, durch eine Streife der Verkehrspolizei angetroffen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Scooterpilot wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Mittwochnachmittag gegen 17:15 Uhr entwendeten ein 25-Jähriger und ein 39-Jähriger in einem Lebensmittelgeschäft in der Forchheimer Straße jeweils zwei Dosen Whiskey im Wert von insgesamt 12 Euro.

 

BAMBERG. Mittwochnachmittag gegen 14:45 Uhr steckte eine 25-Jährige in einem Drogeriemarkt Kosmetikartikel, die sie in einem Einkaufskorb hatte, in ihre Handtasche. Im Anschluss wollte sie den Laden verlassen ohne die Artikel zu bezahlen. Am Ausgang wurde sie von einem Angestellten angehalten. Die Kosmetikartikel hatten einen Wert von  ca. 75 Euro.

 

BAMBERG. Mittwochnachmittag gegen 14:00 Uhr befuhr ein 65-Jähriger Audi-Fahrer die Armeestraße und wollte nach links in das TÜV-Gelände abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 38-Jährigen Renault-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. An dem Audi wurde die Motorhaube und Stoßstange beschädigt, der Renault, an welchem die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt wurde, erlitt wirtschaftlichen Totalschaden. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca.  3.500 Euro. Der 38-Jährige erlitt durch den Aufprall Schmerzen in der Schulter und musste sich im Klinikum Bamberg behandeln lassen. Sein Beifahrer und der Unfallverursacher blieben unverletzt.