© Marcus Führer

Polizeibericht 07.10.2019

Bamberg Land:

 

DROSENDORF. Ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand am 26. August bei einem Brand in einem Pavillon in Drosendorf / Richtung Giech.  Vermutlich wurde der Brand durch Unbekannte gelegt, so dass eine Bank sowie eine Tischplatte verkohlten. Wer hat zur Brandzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

 

BURGEBRACH. Mit 0,78 Promille setzte sich am Sonntagmorgen ein 20-Jähriger hinter das Steuer seines Pkw, Seat Leon, und verursachte gegen 01.30 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtsachschaden von ca. 9.000 Euro entstand. Offensichtlich aufgrund seines Alkoholpegels stieß der Seat-Fahrer in der Bamberger Straße gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw, VW Golf. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Polizeibeamten sofort, dass der junge Mann offensichtlich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alcotest bestätigte den Verdacht, so dass anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde.  Seinen Führerschein musste der 20-Jährige sofort abgeben. Zudem wurden die Pkw-Schlüssel sichergestellt.

 

Zu nachfolgenden Unfallfluchten sucht die Landkreispolizei Zeugen. Hinweise werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegengenommen.

ROSSDORF AM FORST. Schaden von ca. 300 Euro richtete ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer an einem Zaunpfosten an. Zwischen 21. September und 5. Oktober stieß der Unbekannte gegen das Zaunelement eines Gartengrundstückes in der Geisfelder Straße und flüchtete, ohne den Schaden der Polizei zu melden.

 

BISCHBERG. Gegen ein Parkplatzschild an der Staatsstraße 2262 zwischen Trosdorf und Tütschengereuth stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl ein Schaden von mindestens 300 Euro entstanden ist, fuhr der Verursacher davon. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Sonntagmorgen, 8.45 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Bamberg Stadt:

 

Sachschaden von etwa 1500 Euro richtete ein Unbekannter an einem schwarzen BMW an, der zwischen Samstagabend, 23.45 Uhr und Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, in der Gerhart-Hauptmann-Straße abgestellt war. An diesem Pkw wurde die Fahrerseite zerkratzt. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Heinrichsdamm wurde im Laufe des Sonntags, zwischen 16.00 Uhr und 22.30 Uhr, ein schwarzer Mercedes angefahren. Ein bislang noch unbekanntes Fahrzeug hat den Pkw an der vorderen linken Seite angefahren und Sachschaden von etwa 800 Euro angerichtet. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Am Sonntagmittag gerieten in der Memmelsdorfer Straße ein 33-jähriger Radfahrer und ein 49-jähriger Autofahrer in Streit. Der Radfahrer zeigte dem Autofahrer dabei den ausgestreckten Mittelfinger. Eine Polizeistreife konnte den Radfahrer noch fahrend antreffen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,82 Promille, weshalb er sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 73 / BAMBERG   Bei dichtem Verkehr musste am Sonntagabend die 58-jährige Fahrerin eines BMW ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Auf der regennassen Fahrbahn konnte die nachfolgende 26-jährige Fahrerin eines Kia nicht mehr rechtzeitig anhalten und wich nach links aus. Dabei stieß sie mit ihrer rechten Frontseite noch gegen das Heck des BMW. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

 

A 70 / HALLSTADT   Am Samstagnachmittag geriet eine 47-jährige Coburgerin mit ihrem VW, in Fahrtrichtung Würzburg, versehentlich in den abgesperrten Baustellenbereich an der AS Hallstadt. Beim Versuch, wieder rückwärts heraus zu rangieren, touchierte sie zwei Felder der Außenschutzplanke. Der dabei entstandene Sachschaden an ihren Fahrzeug und der Schutzplanke summiert sich auf 1400 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

FORCHHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde bei der Kleingartenanlage am Klinikum ein weißer Mitsubishi angefahren und an diesem die hintere Stoßstange beschädigt. Hinweise, die zur Ermittlung des flüchtigen Unfallverursachers führen, nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

FORCHHEIM. Erneut wurde am Bahnhof von dem dortigen Fahrradabstellplatz ein Fahrrad entwendet. Bei dem Rad handelte es sich um ein schwarzes Herren-Trekkingrad der Marke Simplon/Kagu, welches mittels Schloss um das Mittelrohr an einen Pfosten gekettet war. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

 

FORCHHEIM. Zwei Kinder warfen gestern Nachmittag von der Fußgängerbrücke, welche von der Sportinsel über die A73 in Richtung Innenstadt führt, Hagebutten auf die Autobahn. Die beiden Kinder, ein 12jähriger Junge und ein 14jähriges Mädchen, wurden den Erziehungsberechtigten übergeben. Bei der Polizei Forchheim haben sich bislang noch keine Geschädigten gemeldet. Autofahrer die zur fraglichen Zeit, zwischen 16:20 und 16:40 Uhr unter der besagten Brücke durchgefahren sind und von etwaigen Wurfgegenständen getroffen wurden, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung setzen.

 

Unterleinleiter. In der Nacht zum Samstag kam der Fahrer eines DaimlerChrysler auf der Fahrt von Unterleinleiter nach Heiligenstadt nach links von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er gegen zwei Verkehrszeichen und verlor durch den Anstoß sein vorderes Kennzeichen. Nach einer kurzen Fahrtstrecke durch das angrenzende Feld fuhr der unbekannte Wagenlenker wieder auf die Straße und entfernte sich von der Unfallstelle. Dabei hinterließ er einen Sachschaden von 1000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

 

Gräfenberg. Im Ortsteil Hohenschwärz bog am Sonntagabend ein 66-jähriger Autofahrer mit seinem Fiat Panda aus einem Parkplatz in die Kreisstraße ein und stieß mit einer herannahenden Motorradfahrerin zusammen, die er offensichtlich zuvor übersehen hatte. Die 17-jährige KTM-Fahrerin stürzte bei dem Anstoß und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden beträgt 5000 Euro.

 

Gößweinstein. In der Nacht zum Samstag beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen geparkten roten Opel Astra in der Viktor-von-Scheffel-Straße. Mit dem Fuß trat er beim Vorbeilaufen gegen den linken Außenspiegel, riss anschließend den Heckscheibenwischer ab und entfernte das hintere Kennzeichen. Der Schaden dürfte um die 500 Euro betragen. Wer hat Verdächtiges beobachtet und kann Hinweise zur Klärung der Straftaten geben?

 

Pretzfeld: Im Zeitraum von Freitagnacht bis Samstagmorgen machte sich eine unbekannte Person in der Egloffsteiner Straße an einem an einer Scheunenwand angebrachten Zigarettenautomaten zu schaffen. Mit einem unbekannten Hebelwerkzeug versuchte er den Automaten von der Scheunenwand zu trennen. Dabei verbog sich jedoch lediglich das Haltegestell. Der Automat selbst blieb unversehrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Diebstahldeliktes aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

 

Gräfenberg. Am Sonntagabend wurde auf der Kreisstraße bei Lilling ein Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, da bei seinem Ford Fiesta die Beleuchtung teilweise defekt war. Der 21-jährige Autofahrer konnte auf Nachfrage nur eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen, einen Führerschein hatte er noch nie besessen. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

 

Weilersbach. Eine 32-jährige Frau vergaß am Sonntag nach dem Mittagessen ihren Herd auszuschalten. Sie stellte einen Topf mit Speise noch auf die eingeschaltete Herdplatte und verließ die Küche. Nach einiger Zeit fing das Kochgut zu brennen an und erfasste Herd und Abzug. Als die Frau die Rauchentwicklung bemerkte, wollte sie das Feuer noch selbstständig löschen, doch konnte sie nichts mehr ausrichten. Die alarmierte Feuerwehr Weilersbach löschte den Brand und lüftete die vollkommen verqualmte Küche. Vorsorglich begab sich die Frau ins Klinikum Forchheim. Der Sachschaden beträgt ca. 10000 Euro.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Bereits am Freitag gegen 23.30 Uhr ereignete sich in der Lazarettstraße eine handfeste Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zwei Gruppen gerieten nach einem Diskothekenbesuch aneinander. Es kam zu gegenseitigen Körperverletzungen. An dem Vorfall waren nach ersten polizeilichen Erkenntnissen bis zu 12 Personen beteiligt. Der Haupttäter, ein 19-jähriger Erlanger, wurde nach kurzer Flucht noch in der Nacht von einer Polizeistreife in der Innenstadt festgenommen. Der junge Mann schlug seinem Gegenüber in Kampfsport-Manier während eines Luftsprungs mit der Faust in das Gesicht. Der Opfer erlitt eine Prellung im Kieferbereich. Ein weiterer Geschädigter musste nach massiven Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Auf dem am Boden liegenden traten gleich mehrere bislang Unbekannte Personen ein. Das Opfer trug mehrere Knochenbrüche an den Armen sowie ein Schädel-Hirn-Trauma davon. Die polizeilichen Ermittlungen wegen Körperverletzung sowie gefährlicher Körperverletzung laufen. Zeugen zu den Geschehnissen in der Lazarettstraße werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt unter der Rufnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendeten bislang Unbekannte aus einer Tiefgarage im Petra-Kelly-Weg zwei hochpreisige Fahrräder. Die Räder waren versperrt in der Tiefgarage MFR 027 (2008-02-11)

 

abgestellt. Der Zeitwert die beiden Fahrräder beträgt über 3.000,- Euro. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang nimmt die Polizeiinspektion Erlangen unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.

 

 

Unterfranken:

 

Haßberge:

 

Wonfurt-Steinsfeld – Am Samstagabend wurde in der Unterschwappacher Straße ein Seat Leon-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Öffnen der Fahrertüre konnte durch die Polizeistreife Marihuana-Geruch festgestellt werden. Der 21-jährige Fahrer zitterte und zeigte drogentypische Ausfallerscheinungen. Bei der anschließend durchgeführten Personenkontrolle konnten mehrere Gramm Marihuana aufgefunden werden. Ein Drogenvortest verlief positiv und im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde ihm unterbunden, der Fahrzeugschlüssel an die Mitbewohner ausgehändigt.

Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen unerlaubten Drogenbesitzes zu.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“