Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 07.09.2022

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Im Laufe des Dienstags wurden im Stadtgebiet Bamberg insgesamt fünf Ladendiebstähle begangen. Es wurden Waren für knapp 180 Euro gestohlen. Ein Wohnsitzloser hat, nachdem er in die Regale gegriffen hat, noch eine Angestellte beleidigt, weshalb er sich neben Diebstahls noch wegen Beleidigung strafrechtlich verantworten muss.

 

BAMBERG. Am Dienstag, zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr, wurde vor einer Hauseingangstüre am Ottoplatz eine dort aufgestellte Terrakotta-Figur in Form eines chinesischen Kriegers im Wert von etwa 150 Euro gestohlen. Die Figur ist etwa einen Meter hoch und hat ein Gewicht von etwa 25 Kilogramm. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Aus einem unversperrten Kellerabteil eines Wohnanwesens in der Seehofstraße wurde zwischen 17. August und 02. September, ein, dort an einer Hantelbank befestigtes, graues Mountain-Bike der Marke Trek im Zeitwert von 2530 Euro gestohlen.

 

BAMBERG. Zwischen 05. und 06. September wurde in einem Mehrfamilienhaus in der Erlichstraße die Eingangstüre einer Wohnung beschädigt. Es wurde der Schließzylinder gewaltsam aufgebogen, so dass Sachschaden von etwa 200 Euro entstanden ist. Ob aus der Wohnung etwas gestohlen wurde, ist der Polizei noch nicht bekannt.

 

BAMBERG. Am Montagmittag, gegen 14.20 Uhr, missachtete an der Einmündung Eckbertstraße / Kloster-Langheim-Straße eine VW-Fahrerin die Vorfahrt eines Rollerfahrers. Der  36-jährige Zweiradfahrer verletzte sich durch den Sturz an Kinn und Bein und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 5000 Euro beziffert.

 

BAMBERG. An der Kreuzung Am Hochgericht / Hüttenfeldstraße missachtete am Dienstagabend ein Opel-Fahrer die Vorfahrt einer 82-jährigen Pkw-Fahrerin. An beiden Autos ist Gesamtsachschaden von etwa 5000 Euro entstanden.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag, kurz vor 14.00 Uhr, wurde in der Starkenfeldstraße ein Lkw-Fahrer dabei beobachtet, wie er von einem dort geparkten VW Golf den Seitenspiegel abgefahren hat. Obwohl der Fahrer durch Hupen auf den Unfall aufmerksam gemacht worden ist, fuhr dieser einfach nach rechts auf den Berliner Ring. Die aufmerksame Zeugin hat der Polizei das Kennzeichen übergeben, weshalb Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen worden sind. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 800 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend, gegen 20.15 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass es in einer Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten zu einer Schlägerei gekommen sei. Beim Eintreffen mehrerer Streifen stellte sich heraus, dass es vor einem Wohnblock zu einer Streitigkeit zwischen etwa 30 Personen gekommen ist. Insgesamt konnte die Polizei drei Geschädigte ausfindig machen, wobei ein 27-jähriger Mann leicht verletzt wurde. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Im Zuge des Einsatzes wurden durch die Polizeistreifen fünf Personen in Gewahrsam genommen und mussten die Nacht bei der Polizei verbringen.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, um kurz nach 03.00 Uhr, wurde auf der Luitpoldbrücke ein 25-jähriger E-Scooter-Fahrer mit 1,10 Promille Alkohol von einer Polizeistreife erwischt. Er muss mit einer Geldbuße und Punkten rechnen.

 

 

Bamberg Land:

 

BREITENGÜSSBACH: In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten unbekannte Täter einen Automaten für Einweg-Zigaretten in der Straße „Untere Watt“ aufzubrechen. Hierbei richteten diese einen Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro an der Dachabdeckung an. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

 

STRULLENDORF: In der Zeit vom 31. August bis 01. September wurde von der mobilen Ampelanlage an der Einmündung Bamberger Straße/Bahnhofstraße die Batterie gestohlen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Hinweise auf den Täter werden erbeten.

 

 

 

Ebermannstadt:

 

Oberlindelbach.   Ein 50-jähriger Anwohner meldete, dass im Zeitraum von Montag, 29.08.2022 bis Donnerstag, 01.09.2022 seine Dachrinne auf einer Höhe von ca. 3,50m beschädigt wurde. Vermutlich wurde der Schaden, welcher sich auf ca. 1000 Euro beläuft, von einem Lkw verursacht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden (09194/7388-0).

 

 

 

Forchheim:

 

Forchheim. Am Dienstagmorgen gegen 09:45 Uhr stellte ein 68-Jähriger seinen schwarzen Piaggio-Roller am Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Willy-Brandt-Allee ab. Als er gegen 11:00 Uhr dorthin zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter diesen im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt hatte. Es entstand ein Schaden von ca. 1.500,– Euro. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim. In der Zeit von Montag, ca. 20:00 Uhr bis Dienstag, ca. 12:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Dieb aus einer Garage in der Ehlersstraße ein hochwertiges Pedelec. Dieses E-Bike der Marke „Cube“ besitzt einen auf dem Gepäckträger montierten Fahrradkorb und ist ein sog. Mixed-Rad mit halbhoher Querstange. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

 

 

Ebern:

 

Goggelgereuth, Lkrs. Haßberge: Bereits am Donnerstag, den 01.09.2022 kam es um ca. 15:30 Uhr beinahe zu einem schweren Unfall. Ein schwarzer, sportlich aussehender BMW überholte ein anderes Fahrzeug derart knapp, dass der entgegenkommende Pkw stark abbremsen musste um einen Unfall zu vermeiden.  Leider ist von dem „Überholer“ kein Kennzeichen bekannt, sodass nach Zeugen gesucht wird. Wer wurde von einem schwarzen BMW überholt oder konnte den Überholvorgang beobachten? Bei Hinweisen bitte die Polizei Ebern unter 09531/924-0 kontaktieren.

 

Ebern, Lkr. Haßberge: Am Dienstagnachmittag wurden der Polizeiinspektion Ebern mitgeteilt, dass soeben 4 Ladendiebe in einem Geschäft in der Innenstadt Tabakwaren entwendet haben und flüchteten. Der Geschädigte verfolgte zunächst die 4 Verdächtigen, verlor diese später allerdings aus den Augen. Im Zuge einer  sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen konnten 4 Männer im Alter von 31 bis 44 Jahren  im Bereich Mühlgrabenweg / Karl-Hoch-Anlage angehalten, kontrolliert und zur Polizeiinspektion Ebern verbracht werden. Das Diebesgut im Wert von 250 EUR hatten sie inzwischen versteckt, was weitere umfangreiche Suchmaßnahmen nach sich zog. Im Verlauf der Absuche konnte noch am Abend und am Folgetag die gestohlene Ware aufgefunden werden. Gegen die 4 Ladendiebe wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Alle vier wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg entlassen. An dem Einsatz waren mehrere Streifen der Polizeiinspektion Haßfurt, der Zentralen Einsatzdienste Schweinfurt und Beamte der Polizei Bamberg beteiligt.

 

 

 

Haßfurt:

 

HAßFURT. Am Dienstag, den 06.09.2022 gegen 15:55 Uhr fuhr ein 62-Jähriger Seat Fahrer von Wonfurt in Richtung Haßfurt. Auf der St 2275 an der Einmündung Flutbrücke übersah er den entgegenkommenden VW Polo Fahrer als er nach links abbiegen wollte. Es kam zu einem Zusammenstoß, dabei wurden beide Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden im Wert von 13.000 Euro

 

HAßFURT. – Am Dienstag, den 06.09.2022 gegen 17:40 kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein 16-Jähriger Mountainbikefahrer wollte von der Ruppertstraße nach links in die Mösingerstraße abbiegen, aufgrund tiefstehender Sonne übersah er den von rechts kommenden PKW Fahrer. Der Fahrradfahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus. Es entstand ein Gesamtschaden im Wert von 5.000 Euro

Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0

 

 

 

Erlangen:

 

Gestern Nachmittag kurz vor 16.00 Uhr kollidierte eine Radfahrerin mit einem Pkw.
Der 78-jährige Pkw-Fahrer befuhr mit einem Kleinwagen die Innere-Brucker-Straße in östlicher
Richtung. Diese Straße ist hier als Einbahnstraße ausgeschildert, wobei aber die Gegenrichtung für Radfahrer freigegeben wurde. Zur gleichen Zeit befuhr eine 25-jährige Erlangerin mit ihrem Fahrrad diese Straße in westlicher Richtung. Auf Höhe der Hausnummer 18 kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zum Frontalzusammenstoß, wobei die Radfahrerin leichte Verletzungen am rechten Bein erlitt. Am Pkw des 78-jährigen entstand leichter Sachschaden; das Fahrrad wurde erheblich beschädigt. Nachdem die Unfallursache derzeit nicht zweifelsfrei feststeht, wird das Verhalten der beiden Verkehrsteilnehmer einer genauen Überprüfung unterzogen.

 

Wie mit Meldung vom 11.08.2022 berichtet, wurden in den frühen Morgenstunden des
10.08.2022 insgesamt 8 Männer aus Bamberg festgenommen, die insgesamt 8 hochwertige
Fahrräder entwendet hatten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde gegen 6 Männer vom zuständigen Amtsgericht Erlangen Haftbefehl wegen Bandendiebstahls erlassen. Aufgrund der Presseveröffentlichung und der Tatsache, dass einige Fahrräder polizeilich registriert waren, konnten bislang 7 Eigentümer ermittelt werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gelang es nicht, den Besitzer des achten Fahrrades zu ermitteln. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein höherwertige Mountainbike der Marke Cube, Typ AimRace, mit der Farbe grau-blau. Das Fahrrad hat einen 23 Zoll Rahmen und wurde im Jahr 2018 produziert. Verkauft wurde das Fahrrad in einem namhaften Fahrradgeschäft in München. Der geschätzte Zeitwert des Mountainbikes beziffert sich auf rund 750 €. Der oder die Besitzer(in) wird gebeten, sich mit der Polizei in Erlangen unter der Rufnummer 09131/760 – 114 in Verbindung zu setzen.

 

Nach einem Verkehrsunfall auf der A 3 Höhe Erlangen-Frauenaurach musste die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg komplett gesperrt werden. Es kam zu  erheblichen Verkehrsbehinderungen. Um 14:20 Uhr war der Fahrer eines Sattelzuges in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach musste er im Baustellenbereich verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter ebenfalls mit einem Sattelzug fahrender 24-jähriger bemerkte dies wohl zu spät und fuhr auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. Allerdings liefen größerer Mengen Betriebsstoff aus und der hintere Sattelzug war nicht mehr fahrbereit. Zur Reinigung der Fahrbahn durch Feuerwehr und Autobahnmeisterei, sowie der Bergung des Sattelzuges durch ein Abschleppunternehmen, musste die A 3 in dieser Fahrtrichtung bis 17:40 Uhr komplett gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach ausgleitet werden. Durch Pannenfahrzeuge im Rückstau, dieser zog sich bis in den Bereich Höchstadt, und auf der Gegenfahrbahn kam es zu weiteren erheblichen Verkehrsbehinderungen auch auf den Ausweichstrecken. Der Sachschaden liegt bei ca. 65000 Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“