© Lino Mirgeler

Polizeibericht 07.07.2021

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde die Polizei von einem Supermarkt in der Bamberger  Innenstadt verständigt. Beim Eintreffen der Polizei wurde ein 32-jähriger Mann übergeben, der mit einem männlichen Begleiter Lebensmittel für insgesamt 35 Euro gestohlen hatte. Sein Begleiter konnte allerdings vor Eintreffen der Polizei flüchten.

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wollte ein 50-jähriger Mann aus einem Drogeriegeschäft in Bamberg Kosmetikartikel für knapp 10 Euro stehlen.

BAMBERG. Am Dienstagabend wurde ein 34-jähriger Mann beim Diebstahl von Lebensmitteln für knapp 26 Euro in einem Geschäft in der Magazinstraße ertappt.

 

BAMBERG. Am Montag, zwischen 16.30 Uhr und 19.30 Uhr, wurde ein versperrtes Herren-Mountain-Bike vor einer Brauereigaststätte in der Wunderburg gestohlen. Das grüne Fahrrad hat eine 12-Gang-Kettenschaltung und einen goldfarbenen Sportsattel. Der Zeitwert des Mountain-Bikes wird mit etwa 3000 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, gegen 04.00 Uhr, wurde in der Bahnunterführung in der Memmelsdorfer Straße ein 51-jähriger Mann überfallen. Er wurde von zwei Männern unvermittelt zusammengeschlagen, wobei sein Geldbeutel zu Boden fiel. Diesen nahmen die beiden dunkelhäutigen Täter an sich und flüchteten in stadtauswärtiger Richtung. Neben einem vierstelligen Bargeldbetrag erbeuteten die beiden Männer noch verschiedene Ausweispapiere. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Sonntag, gegen 01.00 Uhr, wurde einer Fahrradfahrerin aus deren Korb eine Stofftasche gestohlen, nachdem diese eine Gruppe Jugendlicher in der Habergasse passiert hatte. Der Diebstahl wurde zunächst von der Geschädigten nicht bemerkt. In der Stofftasche hatten sich ein iPhone und Bargeld im Gesamtwert von etwa 400 Euro befunden. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen 03. und 06. Juli dieses Jahres wurde in der Kantstraße ein dort geparkter schwarzer Audi A 3 zerkratzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert.  Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, kurz vor 08.00 Uhr, fuhr eine 11-jährige Schülerin mit ihrem Fahrrad in der Hartmannstraße hinter einem geparkten Fahrzeug auf die Straße und wurde von einer VW-Fahrerin erfasst. Das Mädchen wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 3000 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend, kurz vor 19.00 Uhr, stieß ein am Holzmarkt ein Jogger mit Kinderwagen gegen einen geparkten roten Mazda. Dadurch wurde der Pkw beschädigt, so dass die Polizei von einem Sachschaden von etwa 200 Euro ausgeht. Der Jogger lief danach einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

 

BAMBERG. Am Dienstag, gegen 16.35 Uhr, kam es in der Augustenstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Ein 67-jähriger Mann ging auf einen 20-jährigen Autofahrer zu und sprach diesen auf sein Verhalten im Straßenverkehr an. Weil der junge Mann den anderen nicht verstanden hatte, stieg er aus seinem Wagen aus, wobei der 67-Jährige ihn mit Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu. Das Pfefferspray konnte von der Polizei sichergestellt werden. Der 67-Jährige muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

 

BAMBERG. Am Dienstag, kurz vor 17.00 Uhr, fiel auf dem Berliner Ring ein E-Scooter-Fahrer auf, weil er kein Versicherungskennzeichen montiert hatte. Der 18-jährige Fahrer muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Zudem wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden.

 

BAMBERG. Am Dienstag, kurz nach 18.30 Uhr, stürzte in der Oberen Königstraße ein 34-jähriger Radfahrer vor den Augen einer Polizeistreife. Wie sich herausstellte, stand der Mann unter Drogeneinfluss, weshalb bei ihm eine Blutentnahme unumgänglich war. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

 

BAMBERG. Während der Durchsuchung eines 28-jährigen Asylbewerbers am Dienstagvormittag im Bamberger Osten, kamen bei diesem 1,56 Gramm Crystal sowie dazugehörige Drogenutensilien zum Vorschein. Der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Das Rauschgift wurde von der Polizei sichergestellt.

 

BAMBERG. Am Dienstag, gegen 19.40 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass in der Langen Straße eine laute Personengruppe unterwegs sei. Die Polizeibeamten konnten bei zwei Männern im Alter von 18 Jahren eine geringe Menge Marihuana auffinden. Bei einem jungen Mann kam auch noch ein Einhandmesser zum Vorschein, welches sichergestellt wurde.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz nach 02.00 Uhr, fiel in der Kleberstraße ein 20-jähriger Mann auf, der sich aufgrund seiner starken Alkoholisierung kaum auf den Beinen halten konnte. Dieser wurde durch die Polizei eindringlich belehrt, nicht mit seinem Fahrrad zu fahren. Kurze Zeit später entdeckte die Polizeistreife den jungen Mann am Margaretendamm wieder, als er mit seinem Fahrrad fuhr und beinahe stürzte. Bei einer durchgeführten Alkoholüberprüfung brachte es der junge Mann auf 2,36 Promille, weshalb auch er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

 

 

 

Bamberg Land:

 

LAUTER. Leichte Verletzungen zog sich am Dienstagabend ein 9-jähriger Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto zu. Eine 29-Jährige Opelfahrerin wollte aus der Straße „In der Au“ kommend nach rechts auf die Hauptstraße abbiegen. Hierbei übersah sie den von rechts kommenden Fahrradfahrer. Aufgrund einer dort befindlichen Mauer war die Sicht auf den Jungen, welcher auf dem Gehsteig fuhr, eingeschränkt. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 750 Euro.

 

BURGEBRACH. Am Dienstagabend stellten Beamte im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Steigerwaldstraße bei einem 34-jährigen Ford-Fahrer deutliche, drogentypische Auffälligkeiten fest. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und anschließend wurde er zur Blutentnahme ins Klinikum gebracht.

 

BREITENGÜSSBACH. In eine allgemeine Verkehrskontrolle am Kirchplatz geriet am Dienstagabend ein Ford-Fahrer. Im Rahmen der Kontrolle wurde durch die Polizeibeamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,86 Promille. Dem 27-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Alkoholsünder muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

 

 

 

 

Forchheim:

 

Hiltpoltstein. Am frühen Dienstagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Mann fuhr mit seinem Jeep bei Spiesmühle auf einem schmalen Feldweg, kam nach links von der Straße ab und landete auf dem Dach liegend in der Böschung. Hierbei wurde der Zaun einer Pferdekoppel beschädigt; der Schaden beläuft sich auf 500 Euro. Der Schaden am Auto des Unfallverursachers beläuft sich auf 7000 Euro. Bei der anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus wurde ein Wert von 2,8 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde sichergestellt und den Mann erwartet nun eine Anzeige.

 

EGGOLSHEIM. Bereits am Donnerstagmittag kam es an der Kreuzung Hartmannstraße/Am Hirtentor zu einer Verkehrsunfallflucht. Hier wollte eine 62-jährige Pkw-Fahrerin nach rechts in Am Hirtentor abbiegen. Hierbei „schnitt“ ein unbekannter Fahrzeugführer, der mit einem dunklen Pkw unterwegs war, die Geschädigte, die beim Ausweichen nach rechts gegen den Bordstein fuhr, was zur Beschädigung ihrer Felgen führte. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro. Zeugen bzw. der unbekannte Fahrzeugführer werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/7090-0, zu melden.

 

 

FORCHHEIM. Bei einem  Ladendiebstahl am Dienstagmorgen entwendete eine 38-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in der Willy-Brandt-Allee Schuhe im Wert von 30,- Euro.

 

Zu einem weiteren Ladendiebstahl kam es Dienstagmittag in einem Supermarkt in der Bayreuther Straße. Hier entwendete eine 69-Jährige Lebensmittel sowie Hygieneartikel im Wert von ca. 80,- Euro.

 

Weiter entwendete ein 31-Jähriger am Dienstagabend in einem Supermarkt in der Bügstraße alkoholische Getränke. Als ihm die Verkäuferin auf den Parkplatz folgte, warf er die Flaschen in ein Gebüsch. Ein aufmerksamer Passant entfernte geistesgegenwärtig den Zündschlüssel aus dem Pkw des Mannes, sodass dieser nicht flüchten konnte. Bei der Durchsuchung des Pkws konnte weiteres Diebesgut aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern noch an.

 

FORCHHEIM. Am Dienstag entwendete ein unbekannter Täter am Bahnhofsplatz ein älteres, silbernes Damenfahrrad, das mit einem Schloss an einer Metallstange angeschlossen war. Wer hierzu verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/7090-0, zu melden.

 

 

 

Haßfurt:

 

Hofheim – Ein 30-jähriger Fahrer aus dem Raum Kitzingen, wollte am Dienstag den, 06.07.2021 gegen 23:30 Uhr mit seinem schwarzen VW Golf, von Hofheim nach Großlangheim fahren. Da er sein Navi falsch verstand, fuhr er in einen Feldweg, welcher nach Lendershausen führt. Auf ca. halber Strecke merkte er, dass er sich verfahren hat und beschließt auf einer Wiese zu wenden. Hierbei übersah er einen Stein und fährt auf diesen auf. Dadurch riss die Ölwanne des VW Golf auf und ca. 4 Liter Motoröl liefen heraus. Bei dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500,00 €. Im Anschluss der Unfallaufnahme wurde das Auto abgeschleppt. Die Feuerwehren aus Hofheim und Lendershausen waren ebenfalls vor Ort. Durch das Landratsamt wird nun geprüft, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um Schäden für die Umwelt zu vermeiden.

 

Eltmann – Mehrere Zeugen beobachteten am Dienstag, 06.07.2021 gegen 12:40 Uhr wie ein roter Daimler Sprinter, in der Mainstraße, überaus schnell rückwärts gegen ein Verkehrszeichen fährt. Der 59-jähriger Fahrer stieg aus, schaute sich den Schaden an und fuhr davon. Die Polizei konnte Spuren in Form von Kunststoffteilen sicherstellen. Der Beschuldigte sowie der beschädigte PKW konnten an der Wohnanschrift festgestellt werden. Der Mann stellte sich beim Eintreffen der Streife zunächst schlafend und machte keinerlei Angaben. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 0,48 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde. Die Polizei schätzt den Schaden am Verkehrszeichen auf ca. 350,00 €.

 

 

 

Erlangen:

 

Am Dienstag gegen 14 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Fürther Straße zur Tennenloher Straße ein Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Ein 85-Jähriger Pkw-Fahrer passierte mit seinem Fahrzeug bei Rotlicht ungebremst die Kreuzung. Dabei touchierte der Senior unter anderem mit dem Außenspiegel seines Wagens, den Pkw-Spiegel einer vorfahrtsberechtigten 51-Jährigen Frau. Der Außenspiegel der Frau riss dabei derart unglücklich ab, dass er der Fahrzeugführerin durch das geöffnete Fenster gegen den Kopf schlug. Die 51-Jährige wurde mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden beteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000,- Euro. Der 85-Jährige setzte seine Fahrt nach dem Unfall ohne anzuhalten fort. Eine Polizeibeamtin in Freizeit wurde auf den Vorfall aufmerksam und nahm die Verfolgung des Flüchtigen auf. Eine hinzugezogene Polizeistreife konnte den Senior schließlich in Fürth anhalten. Der Unfallverursacher stand nach einer ersten Überprüfung nicht unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Die Polizei stellte vorerst den Fahrzeugschlüssel des Mannes sicher. Ob der 85-Jährige noch zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet ist, entscheiden nun die zuständigen Behörden. Indes wurde gegen den Senior ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht eingeleitet.

 

Am Dienstag gegen 13.15 Uhr kollidierten zwei Fahrradfahrer in der Unterführung zwischen dem Friesenweg und dem Erlanger Weg. Die beiden Radler stürzten nach dem Zusammenstoß. Während der beteiligte 63-Jährige mit leichten Beinverletzungen zurückblieb, fuhr das involvierte Mädchen ohne die erforderlichen Angaben ihrer Personalien davon. Das Mädchen soll bei dem Zusammenstoß eine blutende Wunde am Kopf davongetragen haben. Die Polizei sucht nun nach dem etwa 12-Jährigen Mädchen mit auffälligen langen, lockigen Haaren vermutlich aus dem Erlanger Stadtwesten. Die Eltern der Gesuchten werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-428 in Verbindung zu setzen.

.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“