Polizeibericht 07.06.2019

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Freitagmorgen kam eine 64-Jährige mit ihrem Pkw auf Höhe des Kriegerdenkmals in der Burker Straße nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei fuhr sie über eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei zwei Verkehrszeichen.  Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte die Ursache des Unfalls im medizinischen Bereich liegen. Die Fahrerin musste bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim erstversorgt werden. Sie wurde in kritischem Zustand in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

 

FORCHHEIM. Den in der Zeit von Donnerstagmorgen bis ca. 17:30 Uhr ordnungsgemäß in der Friedrich-von-Schletz-Straße geparkten Pkw einer 24-Jährigen beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. An dem schwarzen Seat wurde die hintere linke Tür eingedellt und ein Schaden von ca. 500,– Euro verursacht. Hinweise zum Verursacher werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten unter Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

NEUNKIRCHEN AM BRAND. Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht sucht die Polizeiinspektion ebenfalls nach Hinweisen: Nur etwa 30 Minuten parkte eine 66-Jährige ihren grauen Opel Astra in der Erleinhofer Straße. Als sie dorthin zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter ihren Pkw an der Stoßstange vorne links beschädigt hatte und einen Schaden von 1.000,– Euro verursachte. Hinweise zum Verursacher werden bei der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon-Nr. 09191/7090-0 entgegen genommen.

 

WIESENTHAU. Bereits am 30.05.2019 gegen ca. 17:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Steinmauer eines Anwesens in Schlaifhausen, im südlichen Bereich an der  Einmündung zur Kreisstraße. Es entstand dabei ein Sachschaden von ca. 200,– Euro. Der Täter entfernte sich unerlaubt vom Unfallort ohne die notwendigen Feststellungen zu treffen. Hinweise zum Verursacher werden bei der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon-Nr. 09191/7090-0 entgegen genommen.

 

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Mitte März bis zum Donnerstagmorgen den Schließzylinder der Tür eines Wartungsraums unter der Autobahnbrücke der Adenauerallee. Es entstand ein Schaden von ca. 500,– Euro. Täterhinweise werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten, Telefon: 09191/7090-0.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Amalienstraße wachte Freitagmorgen um 04.00 Uhr durch Geräusche im Garten auf. Bei der Nachschau stellte sie einen Mann fest, der daraufhin mit einem Fahrradreifen in der Hand flüchtete. Bei der Nachschau bei einem möglichen Tatverdächtigen durch die Polizei wurde in der Nähe dessen Wohnanwesens ein hochwertiges Schwalbe-Hinterrad, 29“, Radkranz mit 10 Zahnrädern, Scheibenbremsen und zwei Katzenaugen aufgefunden.

Bei dem Dieb handelt es sich um einen etwa 180 cm großen, schlanken Mann, der mit einer orangefarbenen Lieferando-Jacke und einer grünen Arbeitshose bekleidet war. Er nutzte zudem ein Fahrrad mit Anhänger.

Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen. Weiterhin wird der Besitzer des sichergestellten Fahrradreifens gebeten, sich zu melden.

 

BAMBERG. Auf hochwertige Markenunterhosen im Gesamtwert von fast 300 Euro hatte es ein Diebes-Trio  in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt abgesehen. Ein Zeuge beobachtete am Donnerstagmittag zwei junge Männer, die Unterhosen aus der Verpackung nahmen und in ihre Rucksäcke steckten. Vor dem Geschäft übergaben sie die Rucksäcke an einen Mittäter und entfernten sich. Die kurz darauf von der Polizei festgenommenen Diebe zeigten sich geständig und  räumten ein, bereits am Vortag Unterhosen entwendet zu haben. Die Unterhosen wurden sichergestellt, in einem Fall brachte die informierte Mutter das Diebesgut zur Polizeidienststelle. Die Diebe waren 14, 15 und 16 Jahre alt und müssen sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG. In einer Tiefgarage in der Katzheimer Straße wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Opel Astra verkratzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.

Ein weiteres Fahrzeug wurde von Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh in der Pödeldorfer Straße angegangen. Bei dem Ford wurde der rechte Außenspiegel beschädigt.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu  melden.

 

BAMBERG.  Ein in der Hegelstraße geparkter Audi Q7 wurde am Donnerstag in der Zeit von 08.00 – 16.45 Uhr vermutlich beim Rangieren angefahren. Hierdurch wurde die hintere Stoßstange eingedrückt. Der oder die Unfallverursacher/in entfernte sich, ohne sich um den Schaden in Höhe von 5000 Euro zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu  melden.

 

BAMBERG. Eine 21-jährige Seat-Fahrerin übersah am Donnerstag um 06.00 Uhr beim Abbiegen vom Reitersfeldweg in die Kronacher Straße einen dort fahrenden BMW. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und es entstand ein gesamtschaden von 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

 

Bamberg-Land:

 

SCHESSLITZ. Einen Reparaturschaden von etwa 500 Euro verursachte ein unbekannter Täter an einem Pkw Dacia, der in der Ortsstraße Oberend, abgestellt war. Mit einem unbekannten Gegenstand verkratzte der Unbekannte die Motorhaube in der Nacht zum Donnerstag. Hinweise zu dem  Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

REICHMANNSDORF. Einen vorfahrtsberechtigten VW/Polo eines 19-Jährigen übersah am Donnerstagmorgen eine 21-jährige Chevroletfahrerin, als sie die Kreuzung in der Ortsstraße Untere Hauptstraße überquerte. Bei dem Zusammenstoß entstand Blechschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro.

 

WINGERESDORF. In einer langgezogenen Rechtskurve, zwischen Wingersdorf und Schweinbach, wollte am Mittwochnachmittag ein 56-jähriger Kradfahrer auf der Fahrbahn befindlichen Schotter ausweichen. Er fuhr nach links und stieß seitlich mit einem entgegenkommenden 51-jährigen Porschefahrer zusammen. Glücklicherweise blieben die Fahrer unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 15.000  geschätzt.

 

HALLSTADT. Verkehrsbedingt musste eine 31-Jährige am Donnerstagnachmittag ihren Audi in der Emil-Kemmer-Straße abbremsen. Ein dahinterfahrender 23-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Die Audifahrerin verletzte sich dabei leicht. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 6.000 Euro.

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“