© Boris Roessler

Polizeibericht 07.02.2021

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. Am Samstagvormittag wurde auf dem Kundenparkplatz eines Baumarktes in der Äußeren Nürnberger Straße ein dort geparkter weißer Hyundai eines Mitarbeiters angefahren. Hierbei wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. Wer kann Hinweise zu dem bislang unbekannten Unfallverursacher machen?

 

Ebermannstadt Am Samstagabend wurde ein 9-Jähriger in einem Einkaufsmarkt beim Diebstahl eines  Parfüms im Wert von 19,95 Euro ertappt. Beim Verlassen des Ladens bemerkte eine aufmerksame Verkäuferin, wie der Junge das Geschäft mit dem Parfüm verlassen wollte, ohne dieses zuvor zu bezahlen. In der Polizeiinspektion Ebermannstadt wurde der Schüler nach einem erzieherischem Gespräch an seine verständigte Mutter übergeben.

 

Ebermannstadt Neben einem Forstweg zwischen dem Parkplatz im Friedwald und Pretzfeld wurden in den letzten Tagen unerlaubt Schlachtabfälle abgelegt. Der unbekannte „Entsorger“ legte einen zerteilten Schweinekopf und einen Plastikbeutel mit Innereien am dortigen Waldrand ab. Hinweise an die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Von einem in der Villachstraße abgestellten Fahrrad wurde am Samstagabend der angebrachte Fahrradkorb gestohlen. Dem Radbesitzer entstand ein Schaden in Höhe von 60,- Euro.

 

Bamberg. Ein in der Memmelsdorfer Straße geparkter VW Golf wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigt. Ein Unbekannter zerkratzte die rechte Seite des Autos und hinterließ so einen Schaden von 2000,- Euro.

 

Bamberg. Ein Fahrrad wurde bereits am 24. Januar in der Hemmerleinstraße angefahren. Ein Unbekannter war gegen den Hinterreifen des geparkten Rades gestoßen und war anschließend davongefahren.

 

Bamberg. Ein offenbar wohnungsloser 38-jähriger nistete sich am Samstag in einer fremden Gartenhütte im Bereich der Altenburger Straße ein. Ein Nachbar hatte die Polizei über diesen Umstand in Kenntnis gesetzt. Der Wohnungslose muss sich nun wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung, er hatte diverse Gegenstände in der Hütte beschädigt, verantworten.

 

Bamberg. Offenbar betrunken und aus Eifersucht rastete Samstagnacht ein 25-jähriger in der Oberen Königstraße aus. Zunächst würgte er einen Nebenbuhler und verletzte ihn dann noch beim Losfahren mit dem Auto leicht am Bein. Der hinzugerufenen Polizei bereitete er ebenfalls Probleme, er flüchtete zu Fuß und widersetzte sich der folgenden Festhaltung. Die dann noch fällige Blutentnahme mußte ebenfalls mit Gewalt durchgesetzt werden.

 

 

Bamberg-Land:

 

BURGEBRACH. Am Samstagnachmittag bezahlte ein junger Mann an der Kasse eines Drogeriemarktes seine Waren. Als er danach den Ausgang passierte, schlug die Diebstahlswarnanlage an und der Mann rannte sogleich davon. Im Laden befand sich zufällig eine Bekannte des Mannes. Diese bekam den Vorfall mit, rief den Mann an und forderte ihn auf, doch in den Laden zurück zu kommen. Ca. eine halbe Stunde später kam der Mann zurück in den Laden und stellte sich. Der 19-jährige erklärte, eine Handyhalterung im Wert von 14 Euro entwendet zu haben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls wurde eingeleitet.

 

PRIESENDORF / NEUHAUSEN. Am Samstag, gegen 17:00 Uhr, fuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem schwarzen Audi von Dankenfeld kommend in Richtung Neuhausen. Kurz vor Neuhausen kollidierte dieser mit einem anderen Pkw. Am schwarzen Audi entstand am linken Außenspiegel ein Sachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro. Der andere Pkw-Fahrer kam seinen gesetzlichen Pflichten nicht nach und fuhr einfach weiter. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310.

 

BUTTENHEIM.  Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr kommt auf eine 50-jährige Pkw-Fahrerin zu, welche Samstagnacht mit ihrem Fahrzeug im Ortsbereich unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte die Streifenbesatzung fest, dass sie mit 2,06 Promille unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, weshalb eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins angeordnet werden musste.

 

LANDKREIS BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden bei Kontrollen – u. a. in Buttenheim und in Pödeldorf – sechs Personen festgestellt, welche allesamt gegen die nächtliche Ausgangssperre verstießen. Alle sechs Personen wurden wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Kemmern   Kurz vor dem Baustellenende auf der A 73 im Bereich der AS Breitengüßbach-Süd, Fahrtrichtung Norden, scherte der Fahrer eines LKW-Gespanns am Freitagmorgen nach links zum Überholen eines vorausfahrenden LKW aus. Dabei übersah er einen neben ihm fahrenden VW, der durch den Anhänger des ausscherenden Gespanns gegen die Betongleitwand gedrückt wurde. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen summiert sich auf rund 9000 Euro.

 

Gundelsheim    Weil er unaufmerksam war, bemerkte am Freitagnachmittag der Fahrer eines Kleintransporters bei stockendem Verkehr auf der A 73, Richtung Süden, vor ihm abbremsende Fahrzeug zu spät und fuhr einem Mercedes ins Heck. Dabei entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

 

 

Erlangen:

 

Zu einem randalierenden Ladendieb wurde die Erlanger Polizei am Samstagabend, kurz vor

20:00 Uhr, am Sankt Johann gerufen. Ein 18-jähriger Erlanger hatte dort den Verkaufsraum betreten und wollte mehrere Packungen Zigaretten entwenden. Dies konnte von einem der Mitarbeiter verhindert werden. Daraufhin wurde der junge Mann immer aggressiver und er warf nun etliche Zigarettenpackungen umher, so dass diese kaputt gingen. Er ließ sich im Anschluss überhaupt nicht mehr beruhigen und griff auch noch eine 24-jährige Angestellte, die hinter dem Tresen stand, an. Er stieß sie gegen eine Küchenzeile, so dass diese leichte Schmerzen verspürte.

Die beiden Angestellten wussten sich dann nicht mehr anders zu helfen, als die Polizei zu

verständigen. Auch den Beamten gegenüber zeigte sich der Mann massiv aggressiv, so dass sie ihn sogar zu Boden bringen mussten. Erst so ließ er sich langsam beruhigen. Aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands wurde er in eine Fachklinik eingewiesen. Trotz allem erwartet ihn nun eine Strafanzeige u.a. wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100,- Euro beziffert, der junge Mann selbst blieb unverletzt. Die 24-jährige Verkäuferin benötigte keine ärztliche Behandlung.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Stadelhofen    Wegen eines geplatzten Reifens, hinten links an seinem Fahrzeug, kam am Samstagnachmittag der 40jährige Fahrer eines Mazda ins Schleudern und prallte auf der A 70, Richtung Bayreuth, zweimal in die Außenschutzplanke. Die fünf Insassen des Fahrzeugs blieben glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug und der Leitplanke summiert sich auf rund 6000 Euro.