Polizeibericht 07.02.2019

Bamberg Stadt:

 

Am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, beobachtete der Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes in der Lange Straße zwei Männer, wie diese diverse Nahrungsmittel in Hosen- und Jackentaschen verstauten und anschließend den Laden verlassen wollten. Als die Täter bei Ansprache durch den Mitarbeiter die Flucht ergriffen, gelang es dem Angestellten einen der Täter festzuhalten. Allerdings nur kurz, weil sich der Mann mit enormem Kraftaufwand losreißen und ebenfalls fliehen konnte. Der Geschäftsmitarbeiter wurde hierbei an der rechten Hand leicht verletzt. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung, nahmen Beamten der Polizei Bamberg-Stadt schließlich den Täter fest, der sich kurz zuvor aus der Festhaltung befreit hatte. Die Ermittlungen nach dem zweiten Täter wurden bereits aufgenommen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf knapp sieben Euro.

 

Am Mittwochabend, im Zeitraum zwischen 21.05 Uhr und 21.40 Uhr, wurde die Beifahrerseite eines in der Kasernstraße geparkten gelben Peugeot eingeschlagen oder eingetreten. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte am frühen Mittwochmorgen die Hauseingangstüre eines Anwesens in der Kapuzinerstraße. Als Tatzeit kommt der Zeitraum zwischen 00.00 Uhr und 10.00 Uhr in Betracht. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 250 Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

 

Im Zuge eines Polizeieinsatzes aufgrund einer vorausgegangenen Beleidigung zum Nachteil eines Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes in der ANKER-Einrichtung Ofr., wurden am Mittwochabend bei einem 20-jährigen Mann 2,5 Gramm Marihuana aufgefunden. Das Betäubungsmittel wurde beschlagnahmt und gegen den Mann wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

FORCHHEIM. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stellte eine 38-Jährige ihr Fahrzeug aufgrund einer Fahrzeugpanne bei Hallerndorf auf einem Waldweg ab. Als sie am Morgen dorthin zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter den blauen VW Passat durchwühlt hatte und dabei einen vierstelligen Geldbetrag sowie ein IPhone und diverse Karten aus einem Geldbeutel entwendet hat. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten, sich umgehend an die die Polizeiinspektion Forchheim zu wenden, Telefon: 09191/7090-0.

 

 

Oberfranken:

 

A73 / UNTERSIEMAU, LKR. LICHTENFELS. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn erlitt am Donnerstagnachmittag ein Lastwagenfahrer tödliche und eine Autofahrerin schwere Verletzungen. Die Fahrbahn ist für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Gegen 14.40 Uhr befuhr die junge Frau mit ihrem Fahrzeug die A73 in Richtung Suhl. Zwischen den Anschlussstellen Untersiemau und Ebersdorf streifte der VW seitlich den Lastwagen. Die beiden unverletzten Fahrzeugführer fuhren auf den Seitenstreifen und verständigten die Polizei. Die eingetroffene Streife der Verkehrspolizei Coburg sicherte ordnungsgemäß mit ihrem Streifenwagen die Fahrzeuge und Personen auf dem Seitenstreifen ab. Nach bisherigen Erkenntnissen kam ein 33-jähriger Audi-Fahrer mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und kollidierte mit dem abgestellten Streifenwagen. Die Autofahrerin und der 41-jährige rumänische Lastwagenfahrer wurden dabei durch die Fahrzeuge getroffen. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Rumänen feststellen. Die Frau kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Auch ein Coburger Polizist begab sich vorsorglich in ärztliche Behandlung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg bei der Klärung der Unfallursache. Derzeit ist die Unfallstelle für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei leiten den Verkehr an der Anschlussstelle Untersiemau  ab. (Stand 20 Uhr 15)

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“