Polizeibericht 06.10.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Pretzfeld: Ein Leichtverletzter und Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro sind das Resultat eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Freitagnachmittag in Pretzfeld ereignete. Eine 50jährige Pkw-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen einen von links kommenden Autofahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der 33jährige Unfallgegner wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock.

 

Ebermannstadt: Bereits am 22.09.18 wurde durch eine Gruppe von Kindern/Jugendlichen die Verglasung einer Eingangstüre in der Friedhofstraße zerstört. Die Tätergruppe (3 Jungs und 2 Mädchen) wurde hierbei beobachtet. An der Türe des derzeit leer stehenden Hauses entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro.

 

HETZLES, Lkr Forchheim. In der Zeit vom 21.09., 07.15 Uhr bis 23.09., 17.00 Uhr wurde in der Hauptstraße ein Fahrrad der Marke Kästle entwendet. Das Fahrrad war ein einer Bushaltestelle versperrt abgestellt.

 

FORCHHHEIM. Am Donnerstag wurde um 12.00 Uhr am Marktplatz aus einem Fahrzeug ein Handy entwendet. Das Fahrzeug war einen kurzen Augenblick unbeaufsichtigt. Dies nutzte der Täter um das Handy vom Beifahrersitz zu entwenden.

 

FORCHHEIM. Am Freitag versuchte eine 40-jährige Frau in einem Geschäft Lebensmittel im Wert von 36 Euro zu entwenden. Die Frau legte hierzu die Lebensmittel in einen mitgeführten Kinderwagen. An der Kasse legte sie lediglich zwei Artikel auf das Kassenband.

 

FORCHHEIM. Am Bahnhofsplatz wurde in der Zeit vom 02.10., 06.50 Uhr bis 05.10., 08.00 Uhr ein Fahrrad der Marke Conway entwendet. Das schwarz/weiße Fahrrad war mit einem Fahrradschloss am Fahrradständer abgestellt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

 

KERSBACH. In der Zeit vom 01.10. bis 05.10. wurde von einer Baustelle in der Kersbacher Straße der Reifen einer Straßenwalze beschädigt. Der bislang unbekannte Täter fügte dem Reifen mehrere massive Schnitte zu. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

BAUNACH. Die linke hintere Fahrzeugtür eines grauen Pkw, BMW, verkratzte ein Unbekannter zwischen Donnerstagabend, 19:00 Uhr, und Freitagmorgen, 9:30 Uhr, so dass dem Fahrzeugbesitzer ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Das Auto stand zur Tatzeit am Fahrbahnrand vor einem Anwesen in der Schweizergasse. Wer hat am Pkw verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HIRSCHAID. Zwei verletzte Autofahrerinnen mussten nach einem Verkehrsunfall am Freitagmittag durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. An der Kreuzung Elmbergstraße/Ostumgehung missachtete ein 75-jähriger Autofahrer das dortige Stopp-Schild und fuhr geradeaus über die Kreuzung. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Pkw, Mercedes, einer 70-jährigen Frau. Nach dem Aufprall schleuderte der Mercedes in den Gegenverkehr und stieß mit dem Pkw, Fiat Punto, einer 31-Jährigen, die auf der Ostumgehungsstraße in Richtung Amlingstadter Straße unterwegs war, zusammen. Der Fiat wurde durch die Wucht des Anstoßes in die Leitplanke geschleudert und blieb – ebenso wie der Mercedes – total beschädigt liegen. Die 31-jährige Fiat-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen; die 70-Jährige Autofahrerin kam mit leichteren Verletzungen davon. Der insgesamt entstandene Blechschaden wird auf etwa 26.000 Euro geschätzt. Ein Abschleppunternehmen barg die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge.

 

BUTTENHEIM. Nachträglich wurde bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht. In der Zeit von Montagabend, 18:00 Uhr, bis Dienstagmittag, 11:00 Uhr, stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen einen Betonpfosten in der Mozartstraße. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 100 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne die Polizei zu verständigen.

 

RÖBERSDORF. Auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Ringstraße fuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer einen grauen Pkw, VW Golf, an. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Donnerstagabend, 21:00 Uhr, und Freitagmorgen, 7:00 Uhr.

 

UNTERSTEINACH.  Eine böse Überraschung erlebte am Freitagnachmittag ein 32-Jähriger. Als er zu seinem vor einem Grundstück geparkten Pkw, Dacia Duster, zurückkam, musste er feststellen, dass das Auto vorne links an der Stoßstange, am Kotflügel sowie am Außenspiegel verkratzt und eingedellt war. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer richtete den Schaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro zwischen 06:20 und 16:30 Uhr an und beging Unfallflucht.

 

TRABELSDORF. In der Nacht von Freitag auf Samstag fuhr ein Autofahrer unter Alkoholeinfluss. Ein von der kontrollierenden Polizeistreife durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte einen Alkoholwert von über 1,1 Promille. Beim 61-jährigen wurde eine Blutentnahme in einem nahegelegenen Krankenhaus durchgeführt, der Führerschein sichergestellt. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

HALLSTADT. Samstagnacht geriet ein 28-jähriger auf der Tanzfläche in einer Diskothek mit einer Gruppe in Streit. Hierbei wurde er von einem bislang unbekannten Täter mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der 0951/9129-310 an die Polizei zu wenden.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Eine 82-jährige Frau wurde am Freitagnachmittag dabei beobachtet, wie sie in einem Supermarkt in der Langen Straße diverse Lebensmittel in ihren mitgeführten Einkaufsbeutel steckte und das Geschäft verließ, ohne die Ware zu bezahlen. Der Wert der entwendeten Ware betrug knapp 6 Euro. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

 

Am Freitag zwischen 14 Uhr und 16 Uhr wurde von einem unbekannten Fahrzeugführer der linke Außenspiegel eines in der Jäckstraße geparkten weißen VW-Busses abgefahren. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

 

Ein 18-Jähriger wurde am Freitagabend in der Gaustadter Hauptstraße einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei fand die eingesetzte Streife in seinem rechten Socken eine Druckverschlusstüte mit 1,4 Gramm Marihuana. Außerdem führte er ein Einhandmesser bei sich. Anzeigen nach dem Waffen- und Betäubungsmittelgesetz sind die Folge.

 

 

Ebern:

 

Ueschersdorf, Lkr. Haßberge: Ein Großaufgebot an Rettungskräften von Feuerwehr, BRK und Polizei suchten am späten Freitagabend einen 38jährigen Mann, der von seinen Eltern als vermisst gemeldet wurde. Der Vermisste leidet unter einer psychischen Krankheit, ähnlich dem Autismus und ist tagsüber viel zu Fuß unterwegs. Bei Einbruch der Dunkelheit verlor er die Orientierung und fand nicht mehr nach Hause. Seine Familie suchte bereits seit 2 Stunden verzweifelt die Flur- und Waldwege ab, jedoch ohne Erfolg, so dass schließlich gegen 21:50 Uhr die Polizei verständigt wurde. Da nicht bekannt war, in welche Richtung der Vermisste unterwegs war, wurden zahlreiche weitere Kräfte angefordert. Eine Hundeführerin war im Einsatz, auch die Rettungshundestaffel wurde angefordert. Ein Hubschrauber der Polizei war mit seiner Wärmebildkamera an der Suche beteiligt. Schließlich konnte der Mann am Hofheimer Feuerwehrhaus von der Feuerwehr angetroffen werden. Um kurz vor Mitternacht wurde der Vermisste unbeschadet seinen erleichterten Eltern von der Polizei übergeben. Sie bedankten stellvertretend bei der Polizei bei allen Beteiligten für ihren Einsatz. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Ueschersdorf, Burgpreppach, Gemeinfeld, Erlsdorf-Sulzbach, Hofheim und Haßberge (UG-OEL) mit insgesamt ca. 45 Mann unter dem Einsatzleiter KBI Hegemann, sowie vom BRK unter dem Einsatzleiter Ströhlein ein Rettungswagen, die Einsatzguppe SEG-IuK und die Rettungshundestaffel. Die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Einheiten und Organisationen funktionierte hervorragend, was nicht unerwähnt bleiben soll.

 

Ebern, Lkr. Haßberge: Am Samstagmorgen gegen 04:20 Uhr randalierte ein offensichtlich stark betrunkener junger Mann an der Haustüre eines Mehrfamilienhauses Alter Hohlweg. Die Bewohner verständigten die Polizei. Der Mann entfernte sich jedoch vor Eintreffen der Streife in unbekannte Richtung. Bei den Randalen des Mannes wurde eine Scheibe neben der Haustüre eingetreten, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,-€. Die Polizei Ebern bittet um Hinweise unter Tel. 09531/9240.

 

 

Haßfurt:

 

Haßfurt – Bereits am Dienstag zwischen 07:20 Uhr und 16:20 Uhr wurde in der Industriestraße der linke Außenspiegel eines grünen Skoda beschädigt. Das Fahrzeug war am Straßenrad auf Höhe der Post geparkt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens in Höhe von 350,- Euro zu kümmern.

 

Eltmann – Am Samstag fuhr ein 18-Jähriger gegen 03:00 Uhr mit seinem VW Passat von Eltmann in Richtung Limbach. Aus der Einmündung zum dortigen Industriegebiet bog zu dieser Zeit ein weißer BMW nach links in Richtung Eltmann ein und nahm dem Fahranfänger die Vorfahrt, so dass es Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Nach dem Zusammenstoß setzte der BMW seine Fahrt unbehelligt fort. Am VW Passat wurde die rechte Fahrzeugseite stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 6000,- Euro geschätzt. Nach Angaben des VW-Fahrers handelte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen weißen BMW, vermutlich aus der X-Reihe, welcher nun ebenfalls Unfallschäden aufweisen dürfte.

 

Königsberg i.Bay. – Auf einem Flurbereinigungsweg bei Unfinden wurde am frühen Samstagmorgen ein 18-Jähriger Radfahrer regungslos neben seinem Rad aufgefunden. Nachdem er aufgeweckt wurde, konnten die Beamten feststellen, dass er zwar unverletzt, aber erheblich betrunken war. Ein Alkotest ergab 1,62 Promille. Bei der Sachverhaltsaufnahme ergaben sich Hinweise darauf, dass der junge Mann zuvor mit seinem Rad gefahren war, weshalb bei ihm eine Blutprobe entnommen wurde und er sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten muss.

 

Hofheim i.Ufr. – Am Samstag, gegen 03:20 Uhr, wurde in der Rügheimer Straße ein 35-Jähriger mit seinem Mofa zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mofafahrer drogentypische Auffälligkeiten fest, so dass er sich schließlich einer Blutentnahme unterziehen musste.

 

 

Verkehrspolizei Erlangen:

 

Am 05.10.2018, um 13.40 Uhr, ereignete sich auf der BAB 73, Fahrtrichtung Bamberg, zwischen den Anschlussstellen Baiersdorf-Nord und Forchheim-Süd, bei km 128,500, ein Auffahrunfall. Vorausgegangen war ein Unfall auf der BAB 73 im Bereich von Forchheim. Aus diesem Grund staute sich der Verkehr zurück und der Fahrer eines VW Golf übersah das Stauende. Der Golf-Fahrer fuhr einer vorausfahrenden Passat-Fahrerin frontal auf. Die Beifahrerin im Golf und die Fahrerin des VW Passat wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide kamen vorsorglich ins Krankenhaus nach Forchheim. Durch den Unfall wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt. Die Feuerwehr aus Baiersdorf unterstützte den Rettungsdienst und die Polizei bei der Versorgung der Verletzten und der Bergung der Fahrzeuge, welche beide abgeschleppt werden mussten. Die BAB 73 musste für diese Arbeiten in Fahrtrichtung Bamberg für zirka 15 Minuten komplett gesperrt werden. Durch das hohe Verkehrsaufkommen bildete sich deshalb schnell ein Rückstau, der in der Spitze bis zur AS Erlangen-Nord reichte, also eine Länge von zirka 10 km hatte.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“