Polizeibericht 06.07.2018

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

A 73 / FORCHHEIM   Am Donnerstag, gegen Mittag, kam ein 20jähriger VW-Fahrer beim Überholen eines Sattelzuges, in Fahrtrichtung Norden, zu weit nach links und schrammte an der Betongleitwand entlang. Während die Fahrbahntrennung unbeschädigt blieb, entstand an seinem Pkw ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

 

Forchheim. Im Zeitraum von 17.06.2018 bis 19.06.2018 wurde ein am Forchheimer Bahnhofplatz versperrtes Fahrrad entwendet. Es handelt sich hierbei um ein silbernes Herrenfahrrad mit mintgrüner Herstelleraufschrift. Wer kann Hinweise geben?

 

Hausen. Aufgrund des Hinweises eines aufmerksamen Zeugen  konnte am Donnerstagnachmittag ein alkoholisierter Verkehrsteilnehmer auf der B 470 aus dem Verkehr gezogen werden. Demnach teilte der Zeuge mit, dass ein vor ihm fahrender Audi in Schlangenlinien fahren würde und dabei schon die Leitplanke touchiert hätte. Im Zuge einer Fahndung konnte der 34-Jährige Tatverdächtige im Weiteren  zuhause angetroffen werden. Da dieser deutlich alkoholisiert war, musste er die Beamten zur Blutprobe in das Klinikum begleiten. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Ebermannstadt Am Dienstagabend in der Zeit von 20.45 Uhr bis 22.00 Uhr wurde durch unbekannte Täter Motorenöl über die Windschutzscheibe eines Opel Corsa, der im Stiebarweg auf einem Privatparkplatz geparkt war, geschüttet. Das Öl drang durch die Lüftungsschlitze ins Fahrzeug ein und kann nur mit erhöhtem Reinigungsaufwand, der Kosten in Höhe vom mindestens 50 Euro verursachen wird, entfernt werden. Täterhinweise nimmt die Polizei in Ebermannstadt entgegen.

 

Kleingesee Auf der Staatsstraße 2191 zwischen Kleingesee und Stadelhofen wollte ein Motorradfahrer ein einer langgezogenen Rechtskurve einen Bus überholen. Hierbei übersah der 55-jährige Kradfahrer den entgegenkommenden Pkw einer 58-jährigen Frau und beide Fahrzeuge touchierten sich. Der Mann stürzte vom Motorrad, verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Das Krad rutschte anschließend noch gegen den Bus. Insgesamt verursachte der Unfall Schaden in Höhe von 13.000 Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Kurz vor Ladenschluss konnte am Donnerstag von einem Ladendetektiven in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße ein unbekannter Ladendieb beobachtet werden, wie dieser eine Schnapsflasche einsteckte. Auf Ansprache durch den Ladendetektiven flüchtete der Täter, wobei er die Schnapsflasche auf dem Parkplatz fallen ließ. Wer kann Hinweise zu dem unbekannten Täter geben? Hinweise bitte unter 0951/9129-210 an die Polizeiinpektion Bamberg-Stadt.

 

Im gleichen Supermarkt hatte der Ladendetektiv nur kurz vorher zwei Männer dabei beobachtet, wie diese mehrere Flaschen Schnaps aus der Auslage nahmen und mit diesen den Supermarkt verließen. Der aufmerksame Ladendetektiv verfolgte die Täter daraufhin und übergab sie der hinzugerufenen Polizeistreife.

 

Bamberg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte der Geschädigte sein Fahrrad vor einer Bäckerei in der Rodezstraße abgestellt und mit einem Fahrradschloss am Gartenzaun befestigt.

Dort wurde das Fahrrad von einem unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad hat eine auffällig grün/blaue Farbe. Wer kann Hinweise zu dem Fahrrad oder dem Täter geben? Hinweise bitte unter 0951/9129-210 an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

 

Bamberg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hatte die Geschädigte ihren Pkw auf einem Parkplatz in der Breslaustraße vor ihrem Wohnanwesen geparkt. Hier wurde der Pkw von der Geschädigten von einem unbekannten Fahrzeug angefahren, wodurch ein Schaden von immerhin 500,- Euro entstand. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher.

Wer kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Hinweise bitte unter 0951/9129-210 an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

 

Ein weiterer Unfall ereignete sich in der Hainstraße am Donnerstagnachmittag. Der Unfallverursacher hatte hierbei wohl die hintere Türe seines Pkw nicht richtig verschlossen, so dass diese während der Fahrt aufsprang und gegen ein in der Hainstraße abgestelltes Fahrzeug schlug. Der Unfallverursacher hielt daraufhin kurz an, sagte zu einem Zeugen das kein Schaden entstanden sei und setzte seine Fahrt fort. Am geschädigten Fahrzeug entstand jedoch ein Schaden in Höhe von zirka 1000,- Euro.

Wer kann Hinweise über das Fahrzeug oder den Verursacher geben? Hinweise bitte unter 0951/9129-210 an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

 

Bamberg. Da der 34 jährige Fahrer eines E-Scooters in der Bamberger Innenstadt ohne Helm unterwegs war, wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte zunächst festgestellt werden, dass der E-Scooter mit über 40 km/h unterwegs war und der Mann nicht den nötigen Führerschein für das Fahren mit dem Gefährt besitzt. Weiterhin zeigte der Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen. Bei der weiteren Kontrolle des Mannes wurden daraufhin mehrere Rauschgiftutensilien sowie mehrere verbotenen Gegenstände aufgefunden. Der Mann musste im Anschluss nicht nur seinen E-Scooter abgeben und sich einer Blutentnahme unterziehen, ihn erwarten aufgrund diverser Verstöße auch mehrere Anzeigen.

 

 

Bamberg-Land:

 

BISCHBERG. Aus einem Vorgarten eines Anwesens „Leinritt“ entwendete ein Unbekannter am  22.06.18, Freitagnacht, ein versperrtes silber/gelbes Montainbike, Marke Giant/Rincon MTIS. Der Zeitwert wird mit ca. 350 Euro angegeben. Wer kann über den Verbleib des Fahrrades Angaben machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

ZÜCKSHUT. Von Laubend kommend fuhr eine 45-jährige Volvofahrerin am Donnerstagnachmittag gegen einen in der Hauptstraße geparkten VW/Touareg.

Bei dem Aufprall verletzte sich die Autofahrerin leicht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 15.000.

 

WIESENGIECH. In der Kirchgasse fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer im Laufe des Mittwochs gegen eine Gartenmauer.  Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ungefähr 2.000 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

A 70 / HALLSTADT  Seine Unaufmerksamkeit kommt einen 53jährigen Mercedes-Fahrer teuer zu Stehen. In Fahrtrichtung Würzburg kam er am Donnerstagnachmittag nach links ins Bankette und stieß in die Mittelschutzplanke. Während der Schaden an der Schutzplanke ca. 500 Euro beträgt, beläuft sich der Schaden am Pkw auf ca. 5000 Euro.

 

Würgau, Stadt Scheßlitz  Am Mittwochvormittag, 04.07.2018, stellte ein Teichwirt in Würgau fest, dass ca. 250 tote Forellen im Gewässer trieben. Eine sofort durchgeführte Untersuchung des Gewässers ergab, dass dieses augenscheinlich durch Gülle erheblich verunreinigt wurde. Der Sachschaden liegt bei ca. 1200 Euro. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat Ermittlungen zum noch unbekannten Verursacher aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 0951/9129-590.

 

Unterfranken:

 

Hassberge:

 

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Donnerstagmorgen, gegen 10 Uhr, kam es in der Hirtengasse in Ebern zu einem Verkehrsunfall zwischen dem Fahrzeug einer 36-jährigen Frau und einem geparkten Pkw. Die Dame übersah hierbei beim Einparken das stehende Fahrzeug, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der Sachschaden belief sich insgesamt auf ca. 2.500€. Die Unfallverursacherin wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgrund ihres Fehlverhaltens mit 30€ verwarnt.

 

Ebern/Lkrs. Haßberge: Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 51-jähriger Getränkelieferant auf den Parkplatz eines Supermarktes in der Carl-Benz-Straße. Dabei fuhr er beim Rangieren gegen den Bratwurstverkaufsstand eines ansässigen Metzgers und verbog dabei das Blech des Daches. Während am Lkw lediglich minimaler Sachschaden entstand, wird der Schaden an der Verkaufsbude auf 600 Euro geschätzt.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Ein 69-jähriger Rentner hatte sich einen schlechten Wegbegleiter ausgesucht und heute Vormittag auf der A 3 einen Verkehrsunfall verursacht.

Die zweispurige A 3 ist im zweispurigen Bereich zwischen Erlangen und Höchstadt hoch belastet und deshalb immer für einen Stau aufgrund hoher Verkehrsdichte gut.

Heute Vormittag, kurz vor 10.30 Uhr staue es sich zwischen Pommersfelden und Höchstadt-Nord in Richtung Frankfurt.

Ein rumänischer Sattelzugfahrer hatte das bemerkt und angehalten. Er stand bereits geraume Zeit als, als durch seinen 40-Tonner ein Ruck ging. Ein 69-jähriger Rentner aus Frankfurt war mit seinem Audi A 6 mittig auf den Sattelanhänger aufgefahren. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber es entstanden Schäden in Höhe von 17.000,- €. Die Beamten der Erlanger Verkehrspolizei hatten ein feines Näschen für die Ermittlung der Unfallursache. Der Unfallverursacher hatte nämlich, trotz der Vormittagszeit, knapp 0,8 Promille intus und sein Atem roch entsprechend. Er musste den Beamten zur Blutentnahme folgen und seinen Führerschein abgeben.

 

Ein junges Pärchen suchte sich am Donnerstagnachmittag die Umkleidekabine eines Erlanger Bekleidungshauses für ihr Schäferstündchen aus.

Einer Mitarbeiterin des Bekleidungshauses fiel auf, dass eine Umkleidekabine über einen längeren Zeitraum belegt war. Als die Angestellte nach dem Rechten sehen wollte, hörte sie „eindeutige Geräusche“ hinter dem Sichtschutz. Obwohl die Angestellte das Pärchen aufforderte, ihre „Aktivitäten“ einzustellen und das Geschäft zu verlassen, ließen sich die Beiden nicht beirren. Erst nachdem die Zwei ihre Bedürfnisse befriedigt hatten, verließen sie das Geschäft. Die Kleidungsstücke, vorwiegend Wäsche im Wert von mehreren Hundert Euro, welche die Beiden zuvor mit in die Kabine genommen hatten, waren so in Mitleidenschaft gezogen worden, dass diese nun unverkäuflich sind.

Gegen das junge Pärchen wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch erstattet.

Noch vor Eintreffen der Polizei verschwand das Liebespärchen. Die Polizei hat daher die Ermittlung nach den beiden bislang Unbekannten aufgenommen und überprüft in diesem Zusammenhang die im Geschäft vorhandenen Überwachungskameras.

 

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Alle am Röthelheim ein Mofa im Wert von 1.000,– € entwendet.

Der Besitzer bemerkt am Donnerstagmorgen das Fehlen seines Mofas der Marke Solex. Am Abend zuvor stellte der Fahrzeughalter sein Zweirad am überdachten Abstellplatz vor seinem Wohnhaus ab und versperrte es mit einem zusätzlichen Schloss.

Wer kann Hinweise zum Verschwinden des silberschwarzen Mofas mit dem Versicherungskennzeichen 359-GTO geben. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114, entgegen.

 

Am Donnerstagmittag fuhr ein 52-jähriger Bauarbeiter mit seinem Bagger von der Straße Am Europakanal in Richtung Weisendorfer Straße. Während der Fahrt platzte ein Hydraulikschlauch am Bagger. Der auslaufende Betriebsstoff verursachte eine Ölspur auf der Fahrbahn. Als der 52-jährige Baggerfahrer das Malheur bemerkte, hielt er an und verständigte umgehend die Feuerwehr zur Reinigung der Fahrbahn.

Für eine Motorrollerfahrerin und einen Pkw-Fahrer war dies jedoch schon zu spät.

Die 51-jährige Frau rutschte mit ihrem Motorroller im Kurvenbereich auf der Ölspur aus und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Kurze Zeit später geriet ein Pkw auf dem Ölfilm ins Schlingern. Das Fahrzeug landete im Grünstreifen, wobei lediglich ein Sachschaden entstand.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“