© Jens Büttner

Polizeibericht 06.06.2021

Bamberg-Stadt:

 

Am 05.06.2021, gegen 03:20 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bamberg Stadt durch einen Anwohner der Alten Seilerei informiert, dass dieser einen Mann beobachten konnte, welcher versuchte in eine Gartenhütte einzubrechen. Als ihm dies nicht gelang habe der Dieb ein Fahrrad mitgenommen und sei dann geflüchtet, als er bemerkte, dass er beobachtet wurde. Im Rahmen der Fahndung konnte der Fahrraddieb durch Streifen der Polizei Bamberg und einer Diensthundeführerin, versteckt in einem Gebüsch, gestellt und festgenommen werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte noch das Fahrzeug des Fahrraddiebes aufgefunden werden, in welchem sich weitere gestohlene Fahrräder befanden. Weiterhin führte einer der Täter noch eine kleine Menge chemischer Drogen mit sich. Die Besitzer der Fahrräder konnten bereits alle ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

 

Am 05.06.2021, gegen 08.00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bamberg Stadt über einen Einbruch in eine Gaststätte in der Dominikanerstraße informiert. Unbekannte Täter hatte sich mittels Gewalt Zugang zum Lokal verschafft und verschiedene Lebensmittel und Alkoholika entwendet. Die an der Fahndung beteiligten Polizeibeamten konnten sich an eine kurz vorher durchgeführte Personenkontrolle erinnern, bei welcher bei zwei Personen eben solche Lebensmittel festgestellt werden konnten. Eine richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung bestätigte diesen Verdacht dann auch und die beiden Täter konnten, u.a. auch durch Bilder einer Überwachungskamera überführt werden. Der Entwendungsschaden beträgt ca. 2.000,- Euro. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

 

Am 05.06.2021, gegen 11:38 Uhr wurde die Polizei Bamberg Stadt darüber informiert, dass ein Unbekannter in einem Geschäft in der Franz-Ludwig-Straße in Bamberg eine Sonnenbrille entwendete und anschließend flüchtete. Im Rahmen der Fahndung konnte dann ein 18 Jahre alter Mann festgestellt werden, auf den die Personenbeschreibung passte. Eine Durchsuchung führte anschließend zur Sicherstellung der Sonnenbrille. Den jungen Mann erwarten nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl, sowie ein längerfristiges Hausverbot für das bestohlene Geschäft.

 

Am 05.06.2021, in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:15 Uhr stellte eine 17 Jährige ihr abgesperrtes grau/grünes Fahrrad der Marke Cube Attention im Bereich des Obstmarktes in Bamberg ab. Als sie wieder nach ihrem Fahrrad sehen wollte, war dieses nicht mehr da. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

In der Nacht vom 05.06.2021 auf den 06.06.2021 beschmierten unbekannte Täter eine Hauswand im Bereich der Unteren Brücke mit schwarzem Edding. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am 05.06.2021, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr parkte ein junger Mann seinen blauen Pkw Dacia Sandero auf dem Kauflandparkplatz in der Forchheimer Straße in Bamberg. In diesem Zeitraum beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den geparkten Pkw, indem er die hintere rechte Fahrzeugtür zerkratzte. Um den Schaden in Höhe von 500,- Euro kümmerte sich der Verursacher nicht. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

 

Am 05.06.2021, gegen 21.27 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bamberg Stadt darüber informiert, dass es im Bamberger Norden Probleme mit einem weiblichen Hotelgast geben würde. Diese hätte zwar den Vortag für das Zimmer gezahlt, war jedoch nicht bereit für die weitere Nutzung zu zahlen. Während der Anwesenheit der Polizei konnte dann festgestellt werden, dass die junge Frau noch einen Haftbefehl offen hatte. Da sie diesen nicht bezahlen konnte zog sie vom Hotel direkt in die JVA Bamberg um.

 

Am 06.06.2021, gegen 05.00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bamberg Stadt über einen jungen Mann informiert, welcher in der Zollnerstraße in Bamberg randalierte. Als der junge Mann dann durch die Beamten in der Wohnung, für ein Gespräch aufgesucht wurde, konnte festgestellt werden, dass neben diesem eine geringe Menge Rauschgift herum lag. Der junge Mann erhielt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Strullendorf  /   Hallstadt    Bei Starkregen war am Samstagabend der 39jährige Fahrer eines VW auf der A 73, Richtung Süden, zu schnell unterwegs, kam deswegen ins Schleudern und prallte gegen einen vor ihm fahrenden Audi, der durch den Anstoß noch in die Mittelschutzplanke gedrückt wurde. Der Sachschaden summiert sich auf rund 17000 Euro. Das gleiche Schicksal ereilte, fast zeitgleich, den ebenfalls 39jährigen Fahrer eines VW auf der A 70, Richtung Schweinfurt, der ebenfalls im Starkregen erheblich zu flott unterwegs war und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er schleuderte mit voller Wucht in die Außenschutzplanke und kam erst nach rund 150 Meter am Standstreifen zum Stehen. Der Sachschaden beläuft sich hier auf rund 35000 Euro.

 

Forchheim   Im Bereich einer Linkskurve kam am Samstagnachmittag der 37jährige Fahrer eines VW auf der A 73, Richtung Süden, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Der Sachschaden summiert sich auf rund 2000 Euro.

 

 

Bamberg-Land:

 

HALLSTADT. Im Zeitraum von 06.00 h bis 08.30 h entwendete ein bislang unbekannter Täter am Samstagmorgen ein Mountainbike der Marke Enduro Bike, weiß/rot, Carbonrahmen, DT-Swiss-Felgen (schwarz/rot/weiß), Rahmengröße L, Radgröße 27,5 Zoll. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von 3399 Euro.

Das Fahrrad stand in einem Garten in der Straße Seebachmarter.

Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

 

HALLSTADT. In einem Schuhgeschäft in der Michelinstraße entwendete am späten Samstagnachmittag ein 37jähriger georgischer Staatsbürger ein Paar Sportschuhe der Firma „Nike“ im Wert von 41,99 Euro. Nachdem die Diebstahlwarnanlage Alarm schlug, flüchtete der Ladendieb. Nach kurzer Flucht konnte der Dieb von einem Zeugen bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten werden. Der 37jährige wird wegen Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht.

 

BURGWINDHEIM. Am Samstagmittag befuhr ein 19jähriger mit einem Traktor der Marke Deutz mit Anbaugerät die Hauptstraße in Richtung Burgebrach. Aus bislang unbekanntem Grund löste sich das Anbaugerät (Mulcher) und krachte beim Vorbeifahren gegen einen geparkten Pkw der Marke Ford. Im weiteren Verlauf gegen ein Verkehrsschild und dann gegen eine Hauswand. Durch die Anstöße kam der Traktor ins Schleudern und fuhr mit dem rechten Vorderreifen gegen eine weitere Hauswand. Hier entstand ein Loch in der Wand von ca. 50 cm Durchmesser. Die örtliche Feuerwehr unterstützte bei der Verkehrsreglung und sicherte die Unfallstelle  ab. Der 19jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen in Form von Abschürfungen und Prellungen. Er begab sich zur weiteren Untersuchung selbständig in ein Krankenhaus.  Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 31650 Euro.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Wiesenttal/Muggendorf: Samstagnacht verlor eine 20-jährige Audi-Fahrerin auf der Kreisstraße 35 bei Muggendorf in einer abschüssigen Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit der Leitplanke. Ursächlich dürfte neben der regennassen Fahrbahn auch die nicht angepasste Geschwindigkeit der Pkw-Fahrerin gewesen sein. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Die Fahrzeugführerin sowie die Insassen im Pkw blieben unverletzt. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 4000,- Euro.

 

Leutenbach/Dietzhof: Zum wiederholten Male wurde im Gemeindebereich von Leutenbach bereits Vandalismus betrieben. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine Sitzbank neben dem Radweg zwischen Dietzhof und Mittelehrenbach in den Bach geworfen und deren Sitzbalken zertreten. Auch auf dem weiteren Weg zwischen Dietzhof und Leutenbach trieben die Vandalen ihr Unwesen. Es wurden ein Abfalleimer und eine steinerne Tischtennisplatte beschädigt. Ihre Aggressionen ließen die Randalierer auch auf dem Weg zwischen Kirchehrenbach und Leutenbach aus. Dort erfolgte die mutwillige Zerstörung einer Sitzgarnitur. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2600,- Euro. Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

 

Dormitz, Lkrs. Forchheim. In der Nacht zum Samstag beschädigten Unbekannte am Sportheim in der Sebalder Straße ein dortiges Fenster. Hierbei warfen diese die Scheibe mittels eines unbekannten Gegenstandes ein. Es entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

 

Forchheim. Weil er auf der Bamberger Straße mit deutlichen Schlangenlinien bei Rot über die Ampel fuhr, wurde ein 20-jähriger BMW-Fahrer in der Nacht zum Sonntag im Norden Forchheims einer Kontrolle unterzogen. Da bei dem jungen Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden, und dieser zudem vorangegangenen Drogenkonsum einräumte, musste dieser die Beamten zur Blutentnahme in das Klinikum Forchheim begleiten. Dort wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zudem dessen Führerschein sichergestellt. Gegen den jungen Mann werden nun strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

 

 

Unterfranken:

 

Haßfurt:

 

Ebelsbach – Ein Fahranfänger kam am Samstagabend mit seinem Pkw am Kreisverkehr in Ebelsbach von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben, wobei nur geringer Schaden am eigenen Fahrzeug entstand. Bei einer Kontrolle der Fahrtüchtigkeit des Fahrers wurde festgestellt, dass er einen Atemalkoholwert von 0,32 Promille aufweist. Aufgrund dessen besteht der Verdacht des Vergehens der Trunkenheit im Verkehr sowie einer Verkehrsordnungswidrigkeit, da für Fahranfänger die 0,00 Promillegrenze gilt.

 

Theres – Auf der St 2426 zwischen Theres und Donnersdorf kam es am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Auch hier spielte Alkohol eine Rolle.

Der 28jährige Fahrer eines weißen Pkw Kia wollte von Theres kommend nach links in den Pendlerparkplatz abbiegen, hierbei übersah er, den sich im Überholvorgang befindlichen 58jährigen Motorradfahrer, so dass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Der Motorradfahrer stieß in die linke Fahrzeugseite des Pkw und wurde ca. 20 Meter weiter in den Straßengraben geschleudert. Das Motorrad wurde nach links auf den Pendlerparkplatz abgewiesen und beschädigte dort noch zwei weitere Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wurde mit Brustkorbverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf ca. 25000 Euro. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrer des Pkw Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Test vor Ort ergab einen Wert von 0,94 Promille, so dass eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Die freiwillige Feuerwehr aus Theres unterstützte durch Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn die Unfallaufnahme.

 

Eltmann, OT Limbach – Nachdem am Samstagnachmittag der Fahrer eines Pkw, Audi in der Ringstraße losgefahren war, musste er feststellen, dass in der Nacht zuvor aus einem Reifen an seinem Pkw die Luft gelassen worden war. Trotz kurzer Fahrt wurde der Reifen beschädigt, so dass ein Schaden von ca. 150 Euro entstand.

 

Zeil a.Main – Am Fußweg zwischen der Speiersgasse und Bachrahm wurde zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag eine Hausfassade mit dem Wort „Free“ in blauer Farbe beschmiert. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Tel.: 09521-9270 entgegen.

 

Eyrichshof/Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Sonntag, den 30.05.2021 kam es im Verlaufe des Nachmittags zu einer Kletteraktion  von drei Kindern im Alter von 10-12 Jahren. Die drei kletterten über eine Gasleitung des am Vereinsheim angrenzenden Gastanks auf das Dach des Sportheimes. Hierbei verbogen sie eine Gasleitung derartig, dass in den darauf folgenden Tagen unbemerkt der halbe Inhalt des Gastankes im Wert von 1500 Euro entwich. Oben auf dem Dach angekommen wurden noch vier Eternitplatten beschädigt.

Genaue Beschreibungen zu den drei Schadensverursachern liegen der Polizeiinspektion Ebern vor. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen.

 

Maroldsweisach/Lkr. Haßberge: Am 31.05.2021, gegen 22:00 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin, wie in ihrem Garten die Bewegungsmelder die Beleuchtung aktivierte. Als sie nachsah, bemerkte sie eine Person, die zwei Tonfiguren entwendete. Es handelte sich hierbei um eine Toneule und einen Tonpilz. Auf Ansprache durch die Bewohnerin flüchtete der unbekannte Täter über den Gartenzaun in Richtung oberen Bereich der Zeilbergsiedlung. Am 02.06.2021, gegen 06:00 Uhr, bemerkte eine Nachbarin, wie der unbekannte erneut im Garten der Geschädigten stand und von der Treppe einen Blumenstock entwenden wollte. Nachdem sie den Mann aufforderte den Blumenstock wieder hinzustellen, flüchtete dieser ortseinwärts. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 55 Jahre alt, groß, schlank, bekleidet mit einer Basecap, dunkler Jeans und dunklem T-Shirt. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der Telefonnummer 09531/924-0 entgegen.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Zu einem Brand einer großen Kabeltrommel aus Holz kam es am gestrigen Samstagnachmittag auf einer Baustelle im Bereich des Riversideplatzes. Nach einer Mitteilung über ein größeres Feuer im dortigen Bereich rückten die Erlanger Feuerwehr sowie die Erlanger Polizei an und fanden tatsächlich eine große Kabeltrommel für Kupferkabel im Vollbrand vor. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden, verletzt wurde niemand und es bestand auch zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Personen oder Gebäude. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000,- Euro geschätzt. Während der Löscharbeiten wurde die Polizei jedoch auf zwei strafunmündige Kinder aus Erlangen, 12 und 13 Jahre alt, aufmerksam. Beide gestanden letztlich, die Trommel in Brand gesetzt zu haben. Die beiden wurden ihren Eltern übergeben, eine Bestrafung erwartet sie aufgrund ihres Alters (unter 14 Jahre) nicht. Die Ermittlungen dauern an.

 

Ein böses Erwachen gab es für eine 17-jährige Fahranfängerin aus dem Landkreis. Sie wurde am späten Samstagabend von einer Streife der Erlanger Polizei kontrolliert, da sie auf einem EScooter verbotswidrig eine weitere Person beförderte. Bei der anschließenden Kontrolle wies sie sich mit einem Führerschein für begleitetes Fahren aus, zudem konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Da für Fahranfänger in der Probezeit und unter 21 Jahren ein striktes Alkoholverbot am Steuer eines Kraftfahrzeugs gilt, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser Test fiel mit 0,28 Promille positiv aus. Die überraschte junge Dame musste das Fahrzeug vor Ort stehen lassen, sie erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 250,– Euro und ein Punkt in Flensburg. Zudem drohen ihr weitere Konsequenzen von Seiten der Führerscheinstelle.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“