Polizeibericht 06.05.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Wiesenttal/OT Oberfellendorf Am Samstagvormittag streifte ein blauer Lkw eine Gartenmauer in Oberfellendorf und fuhr anschließend, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, davon. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Unfallhergang und konnte Hinweise auf den Unfallverursacher geben. Gegen diesen wurde nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. An der Gartenmauer entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

 

Wiesenttal/OT Oberfellendorf Samstagnachmittag befuhr ein 16-Jähriger Leichtkraftradfahrer die Staatstraße von Gößmannsberg in Richtung Oberfellendorf. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er jedoch in einer Rechtskurve von der Straße ab und stieß dabei gegen ein dortiges Kurvenschild. Beim Unfall zog sich der junge Fahranfänger einen offenen Bruch des linken Schienbeins zu und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht werden. Am Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro.

 

Ebermannstadt Ebenfalls am Samstag, gegen 17:15 Uhr, ereignete sich ein weiterer schwerer Motorradunfall. Hierbei wurden zwei Motorradfahrer schwerer verletzt und wurden jeweils mit Verdacht auf Schädelhirntrauma und diversen anderen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Unfall ereignete sich auf der Feuersteinstraße in Ebermannstadt. Ein 36-Jähriger kam mit seiner Kawasaki in einer Linkskurve auf der abschüssigen Straße zu Sturz. Ein dahinter fahrender 57-Jähriger Yamaha-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, stieß gegen den gestürzten Kradfahrer und kam dadurch ebenfalls zu Sturz. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 15000,- Euro.

 

 

 

Forchheim In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Gaststätte im  Innenstadtbereich zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 53-jährigen Mann und seinem 30-jährigen Kontrahenten. Im Laufe dessen schubste der ältere der beiden Herren den Jüngeren gegen einen Tisch, sodass sich das Opfer eine Kopfplatzwunde zuzog. Der stark alkoholisierte Täter wurde kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung in einer nahegelegenen Gaststätte angetroffen. Nachdem dieser einem polizeilichen Platzverweis nicht nachkam, verbrachte er die restliche Nacht in einer Arrestzelle der PI Forchheim.

 

Schlaifhausen Im Rahmen des Walberla-Festes kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 0:30 Uhr in Schlaifhause, zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen. Infolge dessen schlugen die beiden unbekannten Täter zwei Männern der gegnerischen Partei mit der Faust ins Gesicht. Ein weiterer Geschädigter, welche sich der Streitigkeit entziehen wollte, wurde von einem der beiden unbekannten Täter im Anschluss mit einem hinterhergeworfenen Maßkrug am Kopf getroffen und trug eine Platzwunde davon. Zeugen die Hinweise zu den möglichen Tätern geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

Bamberg. Ein 63-jähriger Bamberger wurde Samstagnacht von einer Zivilstreife dabei beobachtet, wie dieser am Laubanger zwei Koffer und zwei Taschen entwendete, welche vor einem Geschäft abgestellt waren. Ihm erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

 

Bamberg. Sonntagfrüh konnte ein 22-jähriger aus dem Landkreis Bamberg in der Kunigundenruhstraße beim Fahrraddiebstahl beobachtet werden. Bei der anschließenden Kontrolle konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,08 Promille, weshalb eine Blutentnahme erfolgte. Neben einer Anzeige wegen Diebstahls erwartet dem Täter noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Bamberg. Am Samstag, gegen 18.15 Uhr, wurde in einem Schuhgeschäft in der Kapuzinerstraße durch zwei etwa 16/17-jährige Täter  ein Paar Turnschuhe im Wert von 350,- EUR entwendet. Einer der Täter probierte die Schuhe an, steckte seine eigenen Schuhe in seinen Rucksack, und beide Täter flüchteten.

Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

Bamberg. Zwischen Freitag, gegen 22.00 Uhr und Samstag, gegen 10.00 Uhr, wurde in der Albrecht-Dürer-Straße an vier geparkten Firmenfahrzeugen jeweils die Motorhaube zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 4000,- EUR.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Durch einen bislang unbekannten Täter wurde ein silberfarbener VW Polo an der Motorhaube zerkratzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 500,- EUR. Als mögliche Tatörtlichkeit kommt in der Zeit vom 14.04.2018 bis 30.04.2018 die Kunigundenruhstraße und vom 02.05.2018 bis 03.05.2018 der Uni-Parkplatz in der Feldkirchenstraße in Betracht.

Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

 

Bamberg. Am Samstag, gegen 20.30 Uhr, kam es an der Einmündung Münchner Ring / Berliner Ring zu einem Zusammenstoß zwischen zwei nebeneinander fahrenden Fahrzeugen. Die Verursacherin hatte den Anstoß jedoch nicht bemerkt und setzte ihre Fahrt fort. Die Geschädigte folgte ihr bis vor deren Haustür und verständigte dann die Polizei. Die Schadenshöhe an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 6500,- EUR. Gegen die Verursacherin wird nun Anzeige wegen Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort erstattet.

 

Bamberg. Ein 17-jähriger Syrer wurde am Samstagabend am Bahnhof einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Marihuana auffinden. Es folgt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Bamberg. Samstagnacht verständigten die Türsteher einer Bamberger Diskothek die Polizei, da ein betrunkener Mann die Gäste auf „Speed“ ansprechen würde.  Eine Kontrolle dieser Person verlief negativ. Allerdings konnte bei dessen 31-jährigen Begleiter in der Hosentasche „Speed“ aufgefunden werden. Ihm erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Bamberg. Eine Zivilstreife wurde Samstagnacht auf einen 19-jährigen Syrer aufmerksam, der auf der Kettenbrücke einen Joint rauchte. Der Joint wurde beschlagnahmt. Es folgt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Bamberg. Ein 19-jähriger Radfahrer missachtete Sonntagfrüh in der Memmelsdorfer Straße das Rotlicht und wurde aufgrund dessen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr sind die Folgen.

 

Bamberg. Eine bislang unbekannte männliche Person warf Sonntagfrüh in der Sandstraße eine Glasflasche auf einen 44-jährigen Bamberger und traf diesen am Kopf. Anschließend flüchtete der Täter. Der Geschädigte zog sich eine Kopfplatzwunde zu.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.-Nr. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

Bamberg. Eine Polizeistreife wurde Sonntagfrüh am Bahnhof auf einen 47-jährigen Trike-Fahrer aufmerksam. Dieser fuhr sein Fahrzeug ohne Helm und entgegen der Einbahnstraße. Bei der Kontrolle wurde zudem Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Es folgt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

 

Bamberg-Land:

 

TROSDORF. Auf dem Campingplatz in der Industriestraße wurde im Zeitraum Ende März bis Ende April eine Gartenlaube aufgebrochen. Aus dieser wurde ein Grill der Marke Weber gestohlen. Wer in diesem Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

 

KETSCHENDORF. Ein Anwohner lagerte im Hof seines Anwesens Metallschrott, da er diesen in Kürze zum Schrotthändler bringen wollte. Diese Gelegenheit nutzten am Samstagmittag dreiste Diebe und nahmen sich Teile dieses Metallschrotts. Von einer Nachbarin wurden die beiden männlichen Diebe zwar beobachtet, jedoch konnten sie zunächst entkommen. Die Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Bamberg-Land übernommen.

 

HALLSTADT. In der Nacht zum Sonntag teilte kurz nach Mitternacht ein Zeuge der Polizei mit, dass er einen Lkw-Fahrer dabei beobachtet hat, wie dieser zunächst ein Elektro-Damenfahrrad der Marke prophete e in schwarz gestohlen hat. Das E-Bike war am Hinterrad mittels eines Faltschlosses gesichert. Am Fahrrad war ein rosa Fahrradkorb hinten und ein brauner Fahrradkorb mit Punkten vorne angebracht.  Dieses Fahrrad warf der Dieb letztendlich in ein Gartengrundstück in der Michelinstraße. Danach entwendete er ein weiteres Fahrrad, ein Trekkingrad der Marke exte in schwarz-weiß, und fuhr mit diesem die Michelinstraße entlang bis er stürzte. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Durch die Beamten konnte der mutmaßliche Fahrraddieb festgenommen werden. Die Ursache für seinen Sturz war schnell geklärt, da ein Alkoholtest einen Wert von knapp zwei Promille ergab. Bezüglich der gestohlenen Fahrräder und weiterer bei ihm aufgefundener Gegenstände hat die Polizeiinspektion Bamberg-Land Ermittlungen aufgenommen. Die Eigentümer der Fahrräder sowie mögliche weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

 

LANDKREIS BAMBERG. Das Stoffverdeck eines Mercedes Cabrio, 300 SL, in schwarz wurde im Zeitraum 26. April bis 03. Mai beschädigt. Es wurden offensichtlich mutwillig zwei Kunststofffenster zerschnitten bzw. eingeschlagen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000,– Euro. Durch den Besitzer kann die Tatörtlichkeit leider nicht eingegrenzt werden. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

HIRSCHAID. Am Samstagmorgen stellte eine Strullendorferin ihr Auto auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Bamberger Straße 12 ab. Als sie gegen 14:45 Uhr zu ihrem schwarzen VW Polo zurück kam musste sie feststellen, dass dieses offensichtlich von einem anderen Fahrzeug angefahren worden war. An der hinteren Stoßstange ihres Autos entstanden Schäden in Höhe von etwa 2000,– Euro. Das unfallverursachende Fahrzeug verlor bei dem Anstoß eine dunkelgrüne Zierleiste, welche von der Geschädigten aufgefunden wurde. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

HALLSTADT. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag im Bereich der Marktscheune. Beim Ausparken aus einer Parklücke stieß der Fahrer eines schwarzen Audi gegen einen geparkten VW Golf. Am Golf wurde auf der Fahrerseite die Tür eingedrückt. Obwohl sich der Unfallverursacher den Schaden anschaute fuhr er zunächst davon ohne den Geschädigten oder die Polizei zu verständigen. Aufmerksame Zeugen konnten aber das Kennzeichen des Audi ablesen und verständigten die Polizeiinspektion Bamberg-Land, welche die Ermittlungen hinsichtlich des Unfalls und der damit zusammenhängenden Unfallflucht aufnahm. Der Fahrer konnte aufgrund der Zeugenhinweise schnell ausfindig gemacht werden. Ihn erwartet neben der Schadensabwicklung nun auch noch ein Strafverfahren.

 

Erlangen:

 

Am Samstagabend wurde ein 60-jähriger Mann dabei beobachtet, wie er mehrere Schnüre in die Regnitz warf. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass es sich um Angelschnüre mit Haken handelte, welche mit Grundblei und Köder versehen waren. Der Beschuldigte konnte keinerlei Berechtigungsscheine vorlegen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Fischwilderei eingeleitet. Zur Sicherung des Verfahrens musste der Beschuldigte außerdem eine Sicherheitsleistung leisten.

 

Am Samstagnachmittag nahm ein zunächst unbekannter Täter von einem Liegeplatz im Freibad einen Rucksack an sich und begab sich damit in die Umkleidekabinen. Dort entwendete er die Kreditkarte und den Personalausweis der Geschädigten aus dem Rucksack. Die Geschädigte kam zufällig in die Umkleide und sah ihren Rucksack dort am Boden stehen. Als sie den noch anwesenden Täter ansprach, ergriff dieser die Flucht. Wenig später konnte er von der Polizei im Freibad festgenommen werden. Die Kreditkarte und den Personalausweis der Geschädigten hatte er hierbei noch bei sich.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“