© Lino Mirgeler

Polizeibericht 06.04.2021

Bamberg Land:

 

ZAPFENDORF. Zeugen verständigten die Polizei, nachdem sie einen 36-jährigen Mann und eine 51-jährige Frau beim Diebstahl aus der Kirche in der Kirchgasse beobachteten. Die dabei entwendete Altarglocke sowie die Osterkerze wurden an Verantwortliche der Kirche zurückgegeben. Da das Pärchen sakrale Gegenstände aus einer Kirche entwendete, muss es sich nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten.

 

SCHESSLITZ. Eine aufmerksame Anwohnerin teilte der Polizei Bamberg-Land zwei umgestürzte und auf die Fahrbahn ragende Altkleidercontainer mit. Diese wurden offenbar am Montag, in der Zeit von Mitternacht bis 6 Uhr in der Demmelsdorfer Straße von Unbekannten umgestoßen. An den Altkleidercontainer entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

HARTLANDEN. Bislang unbekannt Täter begangen in der Zeit von Donnerstag, 1. April bis Sonntag, 4. April. Sachbeschädigung am Waldkindergarten in der Rothbühlenstraße. Dabei wurden zwei Schlösser am Bauwagen und die beiden Vorhängeschlösser an den Toilettenhäusern mit Holzspänen verstopft. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

 

STEGAURACH. Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 35.000 Euro entstand Montag gegen 16.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2254. Ein 25-jähriger Fahrer eines BMW kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidiert mit einem entgegengesetzt fahrenden Mazda. Anschließend kam der BMW-Fahrer nach links, über die Gegenfahrbahn von der Straße ab und überschlug sich mehrfach. Die beiden Insassen des Mazda blieben glücklicherweise unverletzt. Der Fahrer des BMW wurde leicht verletzt und begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

 

RECKENDORF. Bei einer Unfallflucht am Montagnachmittag entstand an den Steinen einer Grundstücksumrandung ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Ein Anwohner der Ortsstraße „Geracher Weg“  meldete, dass mehrere Steine seiner Grundstücksumrandung angefahren wurden. Der unbekannte Fahrer eines weißen Ford B-Max fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei der anschließenden Inaugenscheinnahme der Unfallörtlichkeit konnte weißer Fremdlack sichergestellt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

 

 

 

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Montagnachmittag gegen 17:00 Uhr wollte ein 45-Jähriger mit seinem Skoda von der Kärntenstraße in die Kirschäckerstraße nach links abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 47-Jähriger Twingofahrer erkannte die Situation falsch und wollte links an dem Skoda vorbeifahren, so dass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, die beiden Fahrzeuge mussten jedoch abgeschleppt werden. Gesamtsachschaden entstand in Höhe  von ca. 20.000 Euro.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagabend, 18:00 Uhr, und Sonntagmorgen, 09:00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter einen im Holzfeldweg geparkten VW/Passat am linken Außenspiegel. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 250  Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagnachmittag, 14:00 Uhr, und Montagmorgen wurde ein im Mutschelleweg geparkter brauner Opel/Meriva angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um  den entstandenen Sachschaden von ca. 200 Euro zu kümmern. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

 

 

Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Montagmorgen wurde in der Hans-Sebald-Straße im Stadtteil Buckenhofen ein abgestellter Motorroller umgestoßen und hierdurch beschädigt. Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen der Tat. Diese sollen sich unter 09191/7090-121 melden.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg   Auf ungeprüften und nicht zulassungsfähigen E-Klapprädern fahrend wurden am Ostersonntag, abends, drei junge Männer im Alter von 21, 24 und 26 Jahren in der Wunderburg durch eine Streife der Verkehrspolizei angetroffen. Ein erforderlicher Versicherungsschutz für die motorisierten Zweiräder war nicht vorhanden. Die Räder wurden sichergestellt. Gegen die drei jungen Männer wird nun wegen Verstößen gegen Führerschein-, Versicherungs- und Zulassungsvorschriften ermittelt.

 

Bamberg    Weil er beim Abbiegen nach links in die Gegenfahrbahn der querenden Straße einbog, fiel am Ostersonntag, kurz vor Mitternacht, der 22jährige Fahrer eines VW in Gaustadt einer Streife der Verkehrspolizei auf. Bei der folgenden Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von fast ein Promille, weswegen die Weiterfahrt untersagt wurde und eine Blutentnahme erfolgte. Die Durchsuchung des Fahrzeugs brachte noch einige Gramm Rauschgift zu Tage, die den 17- und 21 Jahre alten Mitfahrern zugeordnet werden können. Der Fahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr, seine beiden Mitfahrer wegen illegalen Drogenbesitzes angezeigt.

 

Breitengüßbach     Bei der Kontrolle eines Fiat am Ostersonntag, vormittags, im Bereich des Gewerbeparks durch eine Streife der Verkehrspolizei, ergaben sich beim 19jährigen Fahrer deutliche Hinweise auf Drogenkonsum. Ein Drogentest verlief zudem positiv, worauf die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den jungen Mann erwartet nun neben Bußgeld und Punkten auch ein Fahrverbot.

 

Stettfeld     Auf dem Pannenstreifen zwischen den Anschlussstellen Eltmann und  Viereth-Trunstadt mit seinem Fahrrad fahrend, wurde am Ostersonntag, vormittags, ein 34jähriger durch eine Streife der Autobahnpolizei angetroffen. Er gab an, von Frankfurt kommend, auf dem Weg zur AEO Bamberg zu sein, wobei ihm die Autobahn als kürzeste Verbindung schien. Bei seiner Durchsuchung wurden einige Gramm einer Tabakmischung, bei der ein Drogentest positiv verlief, aufgefunden und sichergestellt.

Der Pedalritter wurde angezeigt und anschließend durch die Streife zur ANKER-Einrichtung in Bamberg gebracht.