Polizeibericht 06.04.2019

Bamberg Stadt:

 

Bamberg. Eine 45jährige Litauerin wurde am Freitag durch einen Ladendetektiv eines Supermarktes im Bereich Bamberg Mitte bei einem Diebstahl beobachtet. Im Verlauf der Ermittlungen durch die PI Bamberg-Stadt konnten ihr noch drei weitere Diebstähle in den letzten zwei Tagen nachgewiesen werden. Bei der Durchsuchung ihres Zimmers kam noch Diebesgut im Wert von ca. 800 Euro zu Tage. Die Dame wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und wird heute dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

Bamberg. Ein 22 jähriger besuchte am Donnerstag Abend ein Solarium in Hallstadt. Beim Verlassen er Örtlichkeit vergaß er seine Apple Watch. Mehrere Stunden später war die Uhr verschwunden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

Bamberg. Unter einem Vorwand verschafften sich gegen 22:45 Uhr drei junge Männer im Alter von ca. 18 bis 20 Jahren Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in der Memmelsdorfer Straße. Im Anschluss betraten sie den Fahrradkeller und entwendeten ein Mädchenfahrrad (24 Zoll). Beim Verlassen des Anwesens zerschlugen sie die Scheibe der Eingangstüre und flüchteten in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Einer der Tatverdächtigen trug einem auffälligen roten Kapuzenpullover. Die Ermittlungen dauern an. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210 entgegen.

 

Bamberg. Am Freitag Nachmittag befuhr ein 22jähriger Fahrer eines Ford S-Max die Hauptsmoorstraße. Beim Linksabbiegen in die Stauffenbergstraße übersah er einen entgegenkommenden Audi A3. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

 

Bamberg. Eine Streife der PI Bamberg-Stadt unterzog am Freitag in den späten Abendstunden einen 54jährigen Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer vor über zehn Jahren bereits seinen Führerschein aufgrund einer Trunkenheitsfahrt verloren hatte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

 

Bamberg Land:

 

STRULLENDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von ca. 1.500 Euro kam es Donnerstagnachmittag in Stullendorf. Beim Linksabbiegen von der Pestalozzistraße in die Forchheimer Straße übersah eine 83-jährige Autofahrerin eine Sattelzugmaschine und touchierte die rechte Seite des Anhängers. Glücklicherweise blieb die Smart-Fahrerin unverletzt.

 

SCHLÜSSELFELD. Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstag eine Autofahrerin. Als sie zu ihrem vor einer Arztpraxis in der Bamberger Straße abgestellten Pkw, Audi A 3, zurückkam, musste sie feststellen, dass sich am Türgriff sowie an der hinteren Beifahrertüre Kratzer mit blauem Farbabrieb befanden. Offensichtlich streifte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 14.00 und 18.15 Uhr den schwarzen Audi. Obwohl ein Schaden von mindestens 300 Euro entstand, fuhr der Schadensverursacher davon.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

Forchheim Stadt und Land

 

Forchheim. Am späten Freitagnachmittag zwischen 16:00 Uhr und 17:45 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Willy-Brandt-Allee ein geparkter VW Golf von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/70900 entgegen.

 

Forchheim. Im Zeitraum vom 01.04.2019 bis 04.04.2019 wurde in der Wallstraße von einem Kia Sorento die Abdeckung der Anhängerkupplung gestohlen. Der Entwendungsschaden liegt bei 85 Euro. Hinweise auf den bislang unbekannten Dieb nimmt die Polizeiinspektion Forchheim entgegen.

 

Forchheim. Am Freitagvormittag wurde auf dem Parkplatz eines Freizeitbades in der Käsröthe ein Motoroller umgeworfen. Es entstand dabei ein Sachschaden von mindestens 150 Euro. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Forchheim entgegen.

 

 

Mittelfranken

 

Erlangen

 

Im Verlauf des Freitags fiel eine osteuropäische Großfamilie gleich mehrfach wegen

Ladendiebstählen im Stadtgebiet auf. Zunächst bemerkte die Ladendetektivin eines Geschäfts in der Innenstadt gegen 13:00 Uhr einen 40-jährigen Mann auf, der sich mit seinem 6-jährigen Sohn verdächtig im Laden verhielt. Nachdem sich der Vater mehrere Süßigkeiten in seine Jackentasche gesteckt hatte, verließ er mit seinem Sohn ohne Bezahlung das Geschäft. Der 40-Jährige wurde durch eine hinzugerufene Streife angetroffen und vorläufig festgenommen. Da er in Deutschland keinen Wohnsitz hatte, musste der Mann noch vor Ort einen dreistelligen Geldbetrag für die zu erwartende Strafe hinterlegen. Einige Stunden später beobachtete dieselbe Ladendetektivin eine 30-jährige Frau, welche mehrere Haushaltsartikel in ihre Einkaufstasche legte und das Geschäft verlassen wollte. Als die Detektivin die Frau nach dem Diebstahl ansprach und ins Büro bitten wollte, schlug die 30- Jährige plötzlich um sich, wodurch die Detektivin leicht verletzt wurde. Die 30-Jährige wurde ebenfalls festgenommen. Die zuständige Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen die Frau, weshalb sie am Folgetag einem Richter vorgeführt wird. Es wird wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung ermittelt.

 

 

Unterfranken

 

Haßfurt

 

Haßfurt – Am Freitag gegen 10.30 Uhr wurde ein, auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in der Robert-Bosch-Str. abgestellter, grauer Audi am linken vorderen Radkasten beschädigt. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug verursachte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

 

Oberaurach – Am Freitagabend wurde ein Pkw zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle konnte Alkoholgeruch bei dem 70jährigen Fahrzeugführer wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot zu.

 

Zeil a. Main – Am Samstag gegen 00.30 Uhr wurde ein 34jährigen Pkw-Führer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch hier bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch und Hinweise auf einen Drogenkonsum beim Fahrer. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,08 Promille, so dass der 34 Jährige zur weiteren Sachbearbeitung mit zur Dienststelle genommen werden sollte. Die weitere Kontrolle seiner Person führte zum Auffinden von Betäubungsmitteln. Da bei dem Fahrer der Verdacht besteht, dass er beim Führen seines Pkw sowohl unter Alkoholeinfluss als auch unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ist deshalb obligatorisch.

 

Eltmann – Am Freitagnachmittag zwischen 13.00 und 16.00 Uhr wurde die Seitenscheibe eines Buswartehäuschens in der Schulstraße in Eltmann von Unbekannten eingeschlagen. Der hierdurch entstanden Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“