Polizeibericht 05.10.2019

Bamberg Stadt

 

BAMBERG. In der Zeit von Mittwoch Abend bis Freitag Früh entwendeten bisher unbekannte Täter mehrere Werkzeugmaschinen von einer Baustelle in der Friedrich-Ebert-Straße. Die Werkzeuge waren in einem Container gelagert, welcher mit einem Vorhängeschloss, welches aufgebrochen wurde, gesichert war. Der Gesamtwert der entwendeten Werkzeugmaschinen beläuft sich auf 6600,- Euro.  Wer konnte den Diebstahl beobachten und kann Angaben zu dem, bzw. den Tätern machen? Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel.  0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am 04.10.2019, gegen 11:00 Uhr, wird ein Ladendetektiv in einem  Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße auf zwei junge Männer aufmerksam, welche verschiedenen Schmuck aus der Auslage nehmen und damit in die Umkleide gehen. Nach Verlassen des Bekleidungsgeschäftes werden die beiden vom Ladendetektiv angesprochen. Wie sich herausstellt, hatten die beiden in der Umkleide die Diebstahlssicherungen von den Schmuckstücken entfernt. Anschließend steckten die beiden den Schmuck in ihre Jacken und verließen, natürlich ohne zu bezahlen, das Geschäft. Der betroffene Schmuck hatte einen Gesamtwert von 46,65 Euro.

 

BAMBERG. Am 04.10.2019, gegen 16:00 Uhr, kann ein Ladendetektiv in einem  Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße eine männliche Person dabei beobachten, wie diese von einem Paar Socken das Etikett entfernt und die Socken anschließend im Hosenbund versteckt. Nach Verlassen des Geschäfts wird die Person angesprochen und schließlich der Polizei übergeben. Das Paar Socken hatte einen Wert von 7,90 Euro.

 

BAMBERG. Am 04.10.2019 kam es gegen 20:26 Uhr im Bereich Memmelsdorfer Straße / Berliner Ring zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrzeuggespann (Pkw mit Anhänger). Obwohl es zu einem Anstoß zwischen der vorderen rechten Fahrzeugseite des Pkw und der rechten Heckseite des Anhänger kam, setzte der Fahrer des Gespanns seine Fahrt fort, ohne eine Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Allerdings meldete sich der Fahrer zu späteren Zeitpunkt bei der Polizei, um einen Schaden an dem Anhänger geltend zu machen. Der Gesamt-Sachschaden wird auf etwa 5200,- Euro geschätzt. Die Angaben der beiden Unfallbeteiligten zum Unfallhergang gehen auseinander, sodass eine Rekonstruktion des Unfallhergangs nur schwer möglich ist. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise nimmt die  PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am 04.10.2019, gegen 07:48 Uhr, verursachten drei, bis jetzt unbekannte Radfahrer im Bereich Lugbank einen Unfall. Die drei Radler befuhren mit ihren Fahrrädern die Lugbank entgegen der Einbahnstraße. Ein entgegenkommender Radfahrer konnte den dreien zwar noch ausweichen, stürzte aufgrund des Ausweichmanövers allerdings mit seinem Rad. Hierdurch erlitt er eine verschobene Fraktur des linken Unterarms. Die drei Fahrradfahrer setzten ihre Fahrt einfach fort, ohne eine Feststellung ihrer Personalien, bzw. ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise zu den drei Fahrradfahrern geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

 

BAMBERG. Beim Versuch, von der Siechenstraße nach links auf die Memmelsdorfer Straße abzubiegen, übersah am Freitag, gegen 07:30 Uhr, ein 15-jähriger Mofa-Rollerfahrer einen entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Radfahrer stürzte auf die Fahrbahn und zog sich hierbei Schmerzen im linken Arm- und Beinbereich zu. Am Mofa-Roller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro und am Fahrrad Sachschaden in Höhe von ca. 50,- Euro.

 

BAMBERG. Am 04.10.2019, gegen 22:30 Uhr, kam es in der Wunderburg zu einer Auseinandersetzung zwischen vier Personen. Im Zuge dieser Auseinandersetzung schlägt der spätere Beschuldigte einem seiner Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser eine Platzwunde an der linken Schläfe davonträgt. Weiterhin ohrfeigt die Person noch eine weibliche Person. Der stark alkoholisierte Mann kann schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Anzeige folgt.

 

 

Bamberg Land

 

Burgebrach: Am Freitag wurde zwischen 11 und 15 Uhr ein in der Hauptstraße geparkter Pkw Seat Leon beschädigt. Hinweise auf den unbekannten Täter, der den Lack der hinteren rechten Türe verkratzte, werden erbeten. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

 

Altendorf: Auf der Brücke über den Main-Donau-Kanal kam es am vergangenen Mittwoch kurz vor 13 Uhr zu einem Streifvorgang zwischen zwei Fahrzeugen.

Der Fahrer eines weißen Kleinlasters mit Kastenaufbau streifte den Außenspiegel eines entgegenkommenden Mercedes und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, obwohl ein Schaden in Höhe von 500,- Euro entstand. Wer kann Hinweise auf den Flüchtigen geben?

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

LANGENSENDELBACH. Am Freitag Abend gegen 20:00 Uhr fuhr ein Paketzusteller von Langensendelbach nach Baiersdorf, kam erst alleinbeteiligt ins Schleudern und dann nach links von der regennassen Fahrbahn ab. Der schwerverletzte Fahrer wurde durch zufällig vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer aus seinem Fahrzeug gezogen und anschließend vom Rettungsdienst in die Uniklinik Erlangen verbracht. An seinem Fahrzeug entstand ein Gesamtschaden von mindestens 5000,- Euro.

 

HEROLDSBACH. Bereits am Sonntag ereignete sich zwischen 09:00 und 17:00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Reiterhofes in Thurn. Ein bislang unbekannter Täter fuhr mit seinem Fahrzeug gegen das Heck eines dort geparkten Hyundais und verursachte so einen Schaden von ca. 700,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 zu melden.

 

FORCHHEIM. Ein weiterer Unfallflüchtiger hat zwischen Mittwoch, 20:00 Uhr und Freitag, 11:00 Uhr einen am Joseph-Otto-Platz ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellten Audi A6 vorne links touchiert und entsprechende Kratzer an dessen Stoßstange hinterlassen. Der Schaden beläuft sich hier auf ca. 2000,- Euro. Zeugen wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Im Zeitraum Donnerstag, 14:00 Uhr bis Freitag, 09:15 Uhr wurde – vermutlich durch ein Kraftfahrzeug – eine Hauswand in der Hornschuchallee beschädigt. Die Polizeiinspektion Forchheim nimmt Hinweise auf Zeugen oder Täter unter der Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

 

FORCHHEIM. Am Freitag kam es zwischen 13:45 Uhr und 15:00 Uhr zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz der Norma in der Bayreuther Straße. Ein bis dato unbekannter Täter fuhr mit seinem Fahrzeug gegen einen dort geparkten grauen VW Polo. Dabei wurde die hintere Stoßstange eingedrückt und verkratzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 zu melden.

 

Igensdorf.  Am späten Freitagvormittag wollte eine 67jährige Pkw-Fahrerin aus einer Grundstückseinfahrt in die Bayreuther Straße einbiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtberechtigten Pkw eines 20jährigen Mannes, der sich von links näherte. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide beteiligte Personen leicht. Sie mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Pkw wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen, der Gesamtschaden wird auf 23.000.- Euro geschätzt.

 

 

Mittelfranken
Erlangen

 

In den frühen Morgenstunden des 04.10.2019 kam es im Bereich der Erlanger Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Der aus noch ungeklärter Ursache zunächst verbale Streit mündete schließlich darin, dass der 23 Jahre alte Aggressor seinen 19 Jahre alten Kontrahenten würgte und dessen Zimmertüre eintrat. Der Vorfall konnte von zwei Zeugen beobachtet werden, von denen einer dem Geschädigten zu Hilfe kam. Der Angreifer war mit 2 Promille erheblich alkoholisiert. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

 

 

Lichtenfels

 

LICHTENFELS. Schmuck und Bargeld entwendeten Unbekannte zwischen Mittwoch und Freitag aus einem Einfamilienhaus in Lichtenfels. Die Coburger Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise. In der Zeit zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Freitagmittag, 12.30 Uhr, drangen die Einbrecher gewaltsam über eine Terrassentür in das Wohnanwesen im Schneyer Weg ein und durchwühlten in mehreren Räumen die Schränke. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei nahmen die Täter Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro mit.

Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Einbruchs:

  • Wem sind zwischen Mittwoch und Freitag im Schneyer Weg verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat womöglich bereits im Vorfeld verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kriminalpolizei Coburg zu melden.

 

 

Unterfranken
Haßberge

 

Im Rahmen des Ferienprogrammes wurde an der Ecke Rudendorfer und Leppelsdorfer Weg eine Vogelkundetafel aufgestellt.

Diese wurde zwischen Mitte und Ende September durch Unbekannt zerstört. Der Gemeinde ist somit ein Schaden von rund 300 Euro entstanden.

 

Eltmann, Lkrs. Haßberge – Fußgänger hörten am Samstag kurz nach 01.00 Uhr in der Wallburgstraße einen großen Knall und konnten gerade noch einen dunklen Pkw stadtauswärts fahren sehen. Vor dem dortigen Hotel stand ein geparkter Audi, der vorne links stark beschädigt war. Da sich die Haßfurter Streife  rein zufällig in der Nähe befunden hatte, konnte gleich die Fahndung eingeleitet werden. Die Wallburgstraße weiter auswärts konnte dann tatsächlich der 29-jährige Unfallfahrer mit seinem beschädigten BMW angetroffen werden. Er hatte rund zwei Promille intus und mußte seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben. Beide Fahrzeuge waren vorne links stark beschädigt. Beim Flüchtigen wird der Schaden auf 5000 Euro geschätzt, beim Geparkten auf 15000 Euro.

 

Rentweinsdorf, Lkr. Haßberge: Am frühen Freitagnachmittag fuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Auto unter Alkoholeinfluss durch die Ortschaft Rentweinsdorf. Auf Grund des festgestellten Atemalkoholwertes erwartet den Fahrer eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige und ein Monat Fahrverbot.

 

BAD NEUSTADT A. D. SAALE, OT BRENDLORENZEN, LKR. RHÖN-GRABFELD. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Neustadt ist in der Nacht zum Samstag zu einem Einsatz wegen Ruhestörung nach Brendlorenzen gerufen worden. Als der Lärmverursacher in Gewahrsam genommen wurde, ließ er sich im Bereich einer Treppe fallen. Dadurch kam ein Polizist ebenfalls zu Sturz. Er wurde dabei so schwer an der Schulter verletzt, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Gegen 02.50 Uhr stand die Streifenbesatzung vor der Wohnungstür des Beschuldigten, der laut Zeugenangaben lautstark mit den Füßen stampfte und Parolen rief. Der Mann, bei dem offenbar einiges an Alkohol im Spiel war, zeigte sich gegenüber den Beamten sofort aggressiv. Er rief weiterhin Parolen und betitelte die Polizisten mit verschiedenen Schimpfwörtern.

Die Beamten nahmen den Mann, bei dem ein Atemalkoholtest einen Wert von knapp zwei Promille ergab, in Gewahrsam. Als er über das Treppenhaus nach Draußen geführt wurde, setzte er sich zu Wehr. Er ließ sich zuerst nach hinten, dann nach vorne fallen. Ein 33-jähriger Polizist stürzte dadurch die Treppe hinunter und zog sich dabei die schwere Schulterverletzung zu. Er konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der 34 Jahre alte Beschuldigte verbrachte den Rest der Nacht in einem Haftraum der Polizei. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Widertands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“