Polizeibericht 05.10.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Donnerstagmittag wurde ein 48-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrads leicht verletzt. Auf dem Parkplatz eines Supermarktparkplatzes in der Hafenstraße wurde er von einem 18-jährigen VW-Fahrer beim Abbiegen übersehen und stürzte dabei. Der Verletzte kam ins Klinikum Forchheim. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500,– Euro.

 

FORCHHEIM. In der Zeit von Anfang August 2018 bis zum Donnerstagmorgen entwendete ein bislang unbekannter Täter aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Regnitzstraße ein weißes Damenrad der Marke KTM. Dieses Fahrrad war mit zwei Schlössern versperrt. Wer verdächtige Beobachtungen in dieser Zeit machen konnte, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

In der Zeit vom 02.10.2018 auf den 03.10.2018 wurde ein Metallpfosten vom Maschendrahtzaun in der Kersbacher Straße umgebogen. Sachschaden liegt bei 150€. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich bitte bei der PI Forchheim unter 09191/7090-0 melden.

 

FORCHHEIM. Am Donnerstagmittag wurde ein 48-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrads leicht verletzt. Beim Herausfahren aus dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hafenstraße wurde er von einem 18-jährigen VW-Fahrer beim Abbiegen übersehen und stürzte dabei. Der Verletzte kam ins Klinikum Forchheim. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500,– Euro.

 

FORCHHEIM. In der Zeit von Anfang August 2018 bis zum Donnerstagmorgen entwendete ein bislang unbekannter Täter aus dem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Regnitzstraße ein weißes Damenrad der Marke KTM. Dieses Fahrrad war mit zwei Schlössern versperrt. Wer verdächtige Beobachtungen in dieser Zeit machen konnte, wird gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

In der Zeit vom 02.10.2018 auf den 03.10.2018 wurde ein Metallpfosten vom Maschendrahtzaun in der Kersbacher Straße umgebogen. Sachschaden liegt bei 150€. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich bitte bei der PI Forchheim unter 09191/7090-0 melden.

 

Bamberg-Land:

 

KOLMSDORF. Vermutlich mit einem Stein bewarf ein Unbekannter am Mittwochabend die Hausfassade eines Einfamilienhauses in der Mainleite. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

FRENSDORF. Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 18-Jähriger, als er sich am Donnerstagvormittag mit seinem BMW überschlug. Auf er Strecke von Sambach nach Wingersdorf kam er aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und überschlug sich an den Feldzufahrten mehrfach. Der verständigte Rettungsdienst verbrachte den Leichtverletzten ins Krankenhaus. An seinem BMW entstand Totalschaden von ca. 1.000 Euro.

 

HALLSTADT. Vom Real-Parkplatz wollte am Donnerstagabend eine 47-jährige Mazdafahrerin in den Laubanger ausfahren. In der Annahme dass ein 35-Jähriger, der sich mit seinem Audi von links langsam näherte in den Parkplatz abbiegen wollte, fuhr die Mazdafahrerin los und stieß mit dem Audi zusammen. Eine 30-jährige Beifahrerin im Audi erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Ein 29-jähriger Mann aus Südosteuropa wurde am Donnerstagnachmittag in einem Geschäft in der Langen Straße beim Diebstahl von Süßigkeiten für 1,30 Euro vom Ladendetektiven ertappt. Die Staatsanwaltschaft verhängte gegen den Langfinger eine Sicherheitsleistung in Höhe von 240 Euro.

 

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei vom Detektiven eines Kaufhauses in der Bamberger Innenstad über einen flüchtigen Ladendieb verständigt. Aufgrund der guten Personenbeschreibung des Langfingers konnte der 32-jährige Täter an der Ecke Pödeldorfer Straße / Kloster-Banz-Straße auf seinem Fahrrad von der Polizei geschnappt werden. Bei ihm wurde das Diebesgut,  ein Parfum für knapp 140 Euro,  aufgefunden und sichergestellt. Weiterhin stellte sich heraus, dass der Mann am selben Tag in dem Geschäft eine Steppjacke für 80 Euro gestohlen hatte. Bei ihm wurde auch noch ein neuer hochwertiger Rucksack sichergestellt, der vermutlich auch aus einem Diebstahl stammt.

 

BAMBERG. In der Geyerswörth-Tiefgarage stieß am Donnerstagvormittag der Fahrer eines VW-Busses gegen die Heckstoßstange eines schwarzen Peugeot und richtete Sachschaden von etwa 200 Euro an. Der Unfallverursacher, ein 48-jähriger Mann,  verließ nach dem Anstoß die Tiefgarage, weshalb er sich wegen Unfallflucht verantworten muss.

 

BAMBERG. Am  Donnerstag, um 14.30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Firma Obi am Laubanger eine 81-jährige Rentnerin von einem weißen Pkw-Kombi, vermutlich mit Haßfurter Zulassung, beim Ausparken angefahren, so dass die Frau bei den dortigen Einkaufswägen nach vorne fiel und sich im Gesicht und am Bein verletzte. Die Unfallverursacherin, die in Begleitung eines Mannes war, beschimpfte die Geschädigte noch und fuhr dann einfach weiter. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei eine Frau, die der Verletzten am Parkplatz geholfen hatte. Die Zeugin war mit einem weißen Oberteil bekleidet, hatte lange dunkle Haare und war mit einem schwarzen SUV unterwegs. Diese bzw. weitere Zeugen werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. In der Luitpoldstraße hat am Donnerstag, kurz vor 11.00 Uhr, ein 80-jähriger Suzuki-Fahrer beim Linksabbiegen in eine dortige Tiefgarage einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen. Dieser flog über die Motorhaube des Pkws und verletzte sich glücklicherweise nur leicht, musste aber dennoch ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung eingeliefert werden. Das Harley-Motorrad stieß nach dem Aufprall mit dem Pkw des Unfallverursachers noch gegen einen geparkten Mercedes. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 7000 Euro. Das Motorrad sowie der Wagen des 80-Jährigen mussten abgeschleppt werden.

 

BAMBERG. Kurz vor der Memmelsdorfer Unterführung wechselte am Donnerstag, kurz vor 15.00 Uhr, eine 41-jährige E-Bike-Fahrerin vom Radweg auf den Gehweg, weshalb sie über den Randstein stürzte und auf den Gehweg fiel. Die Frau trug glücklicherweise einen Helm, denn sie stieß mit dem Kopf gegen eine Straßenlaterne, weshalb sie sich „nur“ an der  Hand verletzte. Am Fahrrad sowie an der Straßenlaterne entstand kein Sachschaden.

 

BAMBERG. Zwei etwa 40-jährige Männer und eine etwa 30-jährige Frau besuchten am Donnerstagabend eine Bar in der Unteren Sandstraße. Dort konsumierten sie Getränke für knapp 30 Euro und verließen nach und nach die Gaststätte, ohne ihre Zechschuld zu bezahlen. Das Trio flüchtete anschließend über die Markusbrücke in Richtung Innenstadt und konnte trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr aufgespürt werden.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Frensdorf     8000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der B 22 ereignete. An der Abzweigung nach Vorra fuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Bamberg mit ihrem schwarzen BMW Cabrio in ihrem Fahrstreifen weit auf der linken Seite. Dies wurde von einem 74-jährigen als Einordnen zum Linksabbiegen gedeutet. Als er mit seinem schwarzen BMW Kombi versuchte, an der Cabriofahrerin rechts vorbei zu fahren, kam es zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde beim Zusammenstoß niemand. Da sich die Angaben der Unfallbeteiligten widersprechen, bittet die Verkehrspolizei Bamberg Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu melden.

 

Hirschaid, A 73       Mit 26 Stunden und 17 Minuten ununterbrochener Lenkzeit zog die Verkehrspolizei aus Bamberg am Donnerstagmorgen den Fahrer eines Klein-Lkw aus dem Landkreis Lichtenfels aus dem Verkehr. Der Mann, der mit 3,5-Tonner Möbel für ein regionales Unternehmen im gesamten süddeutschen Raum auslieferte, legte während seiner Fahrt nur kurze Pausen ein. Die Längste Unterbrechung der Lenkzeit betrug eineinhalb Stunden. Bei dieser Kontrolle musste die Polizei noch andere fahrpersonalrechtliche Verstöße feststellen, sodass dem Fahrer und vor allem dem Unternehmer empfindliche Bußgelder erwarten.

 

 

Erlangen:

 

Am Donnerstag gegen 21 Uhr kam es während der Busfahrt in der Nägelsbachstraße zu einem Streit zwischen zwei Männern. Ein 53-jähriger Erlanger wurde hier auch handgreiflich. Er versetzte seinem 62-jährigen Kontrahenten einen Faustschlag gegen die Wange. Die Brille des Opfers ging dabei ebenso zu Bruch. Der 53-jährige Mann war derart in Rage, dass er sein Gegenüber auch noch wüst beschimpfte und beleidigte. Die hinzugerufenen Polizeistreifen konnten die Gemüter schnell beruhigen. Der Schläger war mit über 2,1 Promille erheblich alkoholisiert. Der 53-Jährige hat sich nun strafrechtlich zu verantworten. Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet. Zeugen werde gebeten, sich unter der Rufnummer 09131/760-114 mit der Polizei Erlangen in Verbindung zu setzen.

 

Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr entwendete ein 41-jähriger Mann aus einem Discounter im Stadtteil Bruck Lebensmittel im Wert von etwa 13,- Euro. Er hatte das Geschäft verlassen ohne die Waren zu bezahlen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet. Bei der Anzeigenaufnahme konnte sich der Dieb gegenüber den Polizeibeamten weder ausweisen noch verfügt er derzeit über einen Wohnsitz im Inland. Der 41-jährige musste die Beamten zur Feststellung der Personalien zur Wache begleiten. Hier wurde die Identität geklärt und der Mann musste auf Weisung der verständigten Staatsanwaltschaft einen Bevollmächtigten im Inland benennen. Weiter stellte sich heraus, dass gegen den 41-Jährigen ein Haftbefahl wegen eines zurückliegenden Diebstahls besteht. Der Dieb wurde im Anschluss in einer Justizvollzugsanstalt aufgenommen.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“