© Jens Büttner

Polizeibericht 05.09.2021

Bamberg Stadt:

Bamberg   Über 0,8 Promille, wie ein Atemalkoholtest ergab, hatte der 19jährige Fahrer eines E-Scooter „intus“, als er in Bamberg-Mitte, am frühen Sonntagmorgen, von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bußgeld, Fahrverbot und Punkte werden folgen.

 

Bamberg. Am Samstag gegen Mittag betrat ein Mann einen Baumarkt im Hafengebiet. Mit einer Zange aus dem Markt öffnete er einen Viererpack Steckschlösser und steckte eines davon in seine Hosentasche. Beim Verlassen des Marktes wurde er von einer Detektivin angehalten und in das Büro gebeten. Die hinzugerufene Streifenbesatzung der Polizei stellte zudem fest, dass der Mann keinerlei Maske trug. Darauf angesprochen zeigte er ein Attest vor, welches sich nach Prüfung, als ein Gefälligkeitsattest einer bekannten Ärztin aus dem Querdenkermilieu herausstellte. Der Mann wird sich jetzt sowohl wegen des Diebstahls, als auch wegen des Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz verantworten müssen.

 

Bamberg. Am 04.09.21, gegen 16.50 Uhr, kam es in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt zu einem Diebstahl durch zwei minderjährige Mädchen. Die beiden betraten mit Oberbekleidung im Wert von fast 170 Euro eine Kabine, rissen die Etiketten ab und stopften die Sachen in ihre Taschen. Beim Verlassen des Ladens wurden sie gestoppt. Nach Aufnahme des Sachverhalts erfolgte die Übergabe an die Eltern durch die Polizei.

 

Bamberg. In der Nacht von Freitag auf Samstag stieg ein Unbekannter in einen braunen Fiat Ducato ein, der in der Färbergasse auf Höhe der Hausnummer 16 am Fahrbahnrand abgestellt war. Aus dem Fiat wurde Bargeld in Höhe von ca. 120 Euro in Münzen entwendet. Aufbruchspuren wurden nicht gefunden, so dass davon ausgegangen wird, dass das Fahrzeug möglicherweise nicht verschlossen war. Die Polizei sucht unter der Rufnummer 0951/9129-210 nach Zeugen.

 

Am Samstag zwischen 19.00 Uhr und 23.15 Uhr wurde ein blauer BMW durch unbekannte Täter ausgeräumt. Das Fahrzeug stand auf einem Parkplatz in der Schwarzenbergstraße und war vermutlich ebenfalls nicht abgesperrt. Laut Halter gab es in der Vergangenheit Probleme mit der Zentralverriegelung. Aus dem Fahrzeug wurden Gegenstände im Wert von 410 Euro entwendet, u. a. ein Samsung-Tablet. Auch hier bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

 

Bamberg. Am Sonntag gegen 00.45 Uhr, fuhr eine Frau mit einem Audi A 6 auf dem Heinrichsdamm in Richtung stadtauswärts. An der Luitpoldbrücke missachtete sie das Stoppschild und kollidierte mit einem Taxi, das in Richtung Innenstadt fuhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Bamberg. In der Zeit vom 03.09.21, 15.00 Uhr, bis zum 04.09.21, 07.45 Uhr, wurde im Zweidlerweg durch einen unbekannten Täter die linke Seite eines weißen Citroen C5 mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

 

BAMBERG. In der Zeit von Donnerstag auf Samstag wurde in einem Garten im Gackensteinweg die Scheibe eines Baggers, vermutlich mit einem Steinwurf beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Hinweise werden erbeten (0951/9129-210).

 

Bamberg. In der Gereuthstraße mussten die Beamten der Polizei am Samstag einen Fahrradfahrer davon abhalten, mit seinem Fahrrad zu fahren, da der Mann bereits gegen 22.30 Uhr  so betrunken war, dass er schwankte. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Die Fahrt wurde verhindert.

 

Am Sonntagmorgen um 04.30 Uhr kam es zu einem gleichgelagerten Fall in der Ludwigstraße. Hier hatte der Betroffene 1,76 Promille und konnte vor lauter Trunkenheit sein Fahrrad nicht einmal mehr in Bewegung setzen. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste zu Fuß heimkommen.

 

Bamberg. Bei einer Kontrolle von einem Paar am frühen Sonntagmorgen am Bahnhof konnten 1,66 Gramm Marihuana und ein Joint aufgefunden werden. Es wird Anzeige gegen die Beiden erstattet, die Führerscheinstellen werden informiert. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt.

 

BAMBERG. Am Sonntag um 00.45 Uhr eskalierte ein Junggesellenabschied in der Hauptwachtstraße. Über eine Krone, die einem Mitglied einer anderen Gruppe junger Leute aufgesetzt wurde, kam es zum Streit. Zunächst wurden Unflätigkeiten ausgetauscht, dann flogen die Fäuste. Eine Brille und eine Kette gingen zu Bruch, eine Person wurde leicht verletzt. Jetzt wird sich die Staatsanwaltschaft Bamberg mit dem Vorfall befassen müssen.

 

BAMBERG. Am Sonntag, gegen 02.30 Uhr, befanden sich etliche Betrunkene Personen am ZOB. Als ein junger Mann aus einer Gruppe heraus, auf seinen „schönen Hut“ angesprochen wurde, schlug er diesem sofort die Faust auf die Schläfe. Sein Pech war nur die zivile Streife der Polizei, die unmittelbar daneben stand und sofort einschritt. Er muss sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten.

 

 

Bamberg Land:

 

Gundelsheim    Zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag verursachte ein bislang unbekanntes Fahrzeug am Kreuz Bamberg einen erheblichen Leitplankenschaden. Das Fahrzeug fuhr von der A 73, von Nürnberg kommend, auf die Einfahrtsrampe der A 70, in Richtung Schweinfurt, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte etliche Leitplankenfelder. Der unbekannte Fahrer hat den Unfall bisher nicht gemeldet. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1600 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

 

Strullendorf   Als der 45jährige Fahrer eines Chevrolet am Samstagnachmittag auf der A 73, Richtung Norden, bereits zum Überholen vorausfahrender Fahrzeuge angesetzt hatte, bemerkte er neben sich, auf dem linken Fahrstreifen, ein dort bereits fahrendes Trike. Er legte eine Vollbremsung hin, verriss das Lenkrad, kam daraufhin ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Seine Beifahrerin und der 51jährige Fahrer des Trikes, der sich bei seinem eigenen Bremsmanöver verletzte, wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 6500 Euro.

 

BURGEBRACH. Am Samstagmittag wurde einer 72-jährigen Rentnerin in einem Einkaufsmarkt in der Treppendorfer Straße die Geldbörse entwendet. Diese hatte sie in ihrer mitgeführten Handtasche, im Einkaufswagen. Es liegen keine Täterhinweise vor. Zeugen können sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land melden, Tel. 0951/9129-310.

 

SCHLÜSSELFELD/ELSENDORF. Am Samstag, gegen 17:00 Uhr, ereignete sich in Elsendorf, auf Höhe des Mühlenwegs, ein Verkehrsunfall. Einer 36-jährigen Pkw-Fahrerin kam in der Gleißenberger Straße ein dunkles, größeres Fahrzeug entgegen, das zu weit links gefahren sein soll. Es kam zur Berührung der beiden Außenspiegel. Der Unfallgegner fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Ortsmitte. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 1000 Euro. Zeugenhinweise zur Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

 

ZAPFENDORF. Ein 42-jähriger stürzte Samstagnacht alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Während der Behandlung ergriff der Mann die Flucht, konnte aber von der Polizei kurze Zeit später in einer Seitenstraße wieder angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,6 Promille, weshalb im nächsten Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

 

 

 

Forchheim:

 

Kleinsendelbach. Am 05.09.2021, um 02:22 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2240. Hierbei befuhren zwei Verkehrsteilnehmer die Straße von Steinbach in Richtung Frohnhof. Als die Verkehrsteilnehmer Rehen auswichen, überfuhren diese eine Verkehrsinsel, sodass an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden entstand. Die Verkehrsinsel war für beide Fahrzeugführer nicht ausreichend erkennbar, da bislang unbekannte Täter Verkehrszeichen entwendet hatten. Die Polizeiinspektion Forchheim ermittelt wegen der Straftaten „Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ und „Diebstahl“. Hinweise zur Tat werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter Tel.: 09191/7090-0 entgegengenommen.

 

Forchheim. Drei bislang unbekannte männliche Täter, im Alter zwischen 25 und 35 Jahren, konnten beobachtet werden, wie sie in einem Einzelhandelsgeschäft in der Hafenstraße, verschiedene Waren in ihre  Rucksäcke verstauten  und den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierten. Der Versuch eines Zeugen die Diebe aufzuhalten blieb erfolglos.

 

Forchheim. Im Rahmen einer Geburtstagsfeier kam es zu einer Streitigkeit, da sich ein erheblich alkoholisierter Gast zunehmend aggressiv verhielt. Beim Eintreffen der Polizeistreife wurde festgestellt, dass gegen den aggressiven Partygast ein Haftbefehl bestand. Der Mann wurde zunächst bei der Polizeiinspektion Forchheim ausgenüchtert und anschließend an die Justizvollzugsanstalt übergeben.

 

Forchheim. Im Rahmen  einer Geschwindigkeitskontrolle wurde ein 42 jähriger Mercedes-Fahrer aus dem fließenden Verkehr angehalten. Es stellte sich heraus, dass der Mann  nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dieser muss sich nun wegen der Straftat „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ verantworten.

 

 

 

Forcheim Land:

 

Kleinsendelbach. Am 05.09.2021, um 02:22 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2240. Hierbei befuhren zwei Verkehrsteilnehmer die Straße von Steinbach in Richtung Frohnhof. Als die Verkehrsteilnehmer Rehen auswichen, überfuhren diese eine Verkehrsinsel, sodass an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden entstand. Die Verkehrsinsel war für beide Fahrzeugführer nicht ausreichend erkennbar, da bislang unbekannte Täter Verkehrszeichen entwendet hatten. Die Polizeiinspektion Forchheim ermittelt wegen der Straftaten „Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ und „Diebstahl“. Hinweise zur Tat werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter Tel.: 09191/7090-0 entgegengenommen.

 

Forchheim. Drei bislang unbekannte männliche Täter, im Alter zwischen 25 und 35 Jahren, konnten beobachtet werden, wie sie in einem Einzelhandelsgeschäft in der Hafenstraße, verschiedene Waren in ihre  Rucksäcke verstauten  und den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierten. Der Versuch eines Zeugen die Diebe aufzuhalten blieb erfolglos.

 

Forchheim. Im Rahmen einer Geburtstagsfeier kam es zu einer Streitigkeit, da sich ein erheblich alkoholisierter Gast zunehmend aggressiv verhielt. Beim Eintreffen der Polizeistreife wurde festgestellt, dass gegen den aggressiven Partygast ein Haftbefehl bestand. Der Mann wurde zunächst bei der Polizeiinspektion Forchheim ausgenüchtert und anschließend an die Justizvollzugsanstalt übergeben.

 

Forchheim. Im Rahmen  einer Geschwindigkeitskontrolle wurde ein 42 jähriger Mercedes-Fahrer aus dem fließenden Verkehr angehalten. Es stellte sich heraus, dass der Mann  nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dieser muss sich nun wegen der Straftat „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ verantworten.

 

 

Haßfurt:

 

Stettfeld – Am 04.09.2021, gegen 18:50 Uhr hatte ein 46-Jähriger Fahrradfahrer aus Eltmann eine Begegnung mit einer Gruppe Heranwachsender an der Eingangsschranke zum Stettfelder Baggersee. Ein von der Gruppe mitgeführter Junghund, rannte dem Fahrradfahrer nach und biss diesen in die Wade, wodurch dieser eine oberflächliche Verletzung davon trug. Nach der Auseinandersetzung entfernte sich die Gruppe, weshalb es dem Geschädigten nicht möglich war, die Personalien zur Schadensregulierung auszutauschen. Bei dem Hund handelt es sich möglicherweise um einen etwa kniehohen, braunen Jagdhund. Der Hundehalter ist etwa 190 cm groß, 25 Jahre alt, sportlich und sprach mit osteuropäischem Akzent.

 

Haßfurt – In der Zeit vom 31.08. – 03.09. wurde aus einem Fahrradabstellraum eines Mehrfamilienhauses an der oberen Nassach 4 ein Fahrrad entwendet. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Rad der Marke Giant. Hinweise zum Täter gibt es bislang keine.

 

Haßfurt – Ein Gasgrill wurde von der Terrasse eines Einfamilienhauses in der Düsseldorfer Straße in Haßfurt entwendet. Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht von Freitag den 03.09. auf Samstag den 04.09. Auch hier gibt es bislang keine Hinweise zu einem Täter.

 

Zeil a. Main – In der Nacht von Freitag 03.09. auf Samstag 04.09. wurde das vordere Kennzeichen von einem grauen Seat in der Goethestraße entwendet. Das Fahrzeug stand am Fahrbahnrand Goethestraße/Uhlandstraße.

Wer Hinweise zu einer der oben genannten Straftaten geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter der 09521/927-0 zu melden.

 

 

Ebermannstadt:

 

Weißenohe. Am Samstagnachmittag stieß ein 42-jähriger Pkw-Fahrer beim Rückwärtsrangieren in der Hüttenbacher Straße in Weißenohe gegen einen hinter ihm wartenden, 46-jährigen Motorradfahrer. Der Motorradfahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vor Ort ambulant durch den Rettungsdienst versorgt. Es entstand Sachschaden von ca. 5000 Euro.

 

Gräfenberg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag beobachtete eine aufmerksame Zeugin, wie der Fahrer eines Pkw beim Ausparken am Marktplatz in Gräfenberg ein geparktes Fahrzeug beschädigte und sich anschließend von der Unfallstelle entfernte. Das amtliche Kennzeichen des Pkw des Unfallverursachers wurde abgelesen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 5000 Euro,  weitere Ermittlungen werden von der PI Ebermannstadt durchgeführt.

 

Obertrubach. Am Samstag, zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus parkender Pkw von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, beschädigt.  Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

 

Pretzfeld / Lützelsdorf. Am Samstagabend wurde ein 49-jähriger Pkw-Fahrer am Ortseingang von Lützelsdorf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auf Grund des festgestellten  Alkoholgeruches wurde beim Fahrzeugführer ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 1,42 Promille ergab. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum Ebermannstadt durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

 

 

Ebern:

 

Pfaffendorf, Lkr. Hassberge: Am frühen Samstagabend gegen 17:00 Uhr, kam es auf dem Fahrradweg zwischen Pfaffendorf und Todtenweisach zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Ein 15-jähriger Mofafahrer befuhr mit seinem KTM-Mofa den Radweg in Fahrtrichtung Todtenweisach. Ihm entgegen kam ein 74-jähriger Mann, der mit seinem Fahrrad in Fahrtrichtung Ebern fuhr. Der Mofafahrer fuhr frontal in den Radfahrer, sodass beide Verkehrsteilnehmer stürzten und im Anschluss vom herbeigerufenen Rettungsdienst behandelt werden mussten. Der Radfahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Mofafahrer erlitt lediglich Schürfwunden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 400 EUR beziffert. Ein Test am Handalkomaten ergab bei beiden Verkehrsteilnehmern keinen Hinweis auf Alkoholkonsum.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“