© Stefan Sauer

Polizeibericht 05.07.2021

Landkreis Forchheim:

 

Kleingesee. Im Zeitraum von Samstag (26.06.2021) bis zum Montag (28.06.2021) wurden  zwischen Trägweis und Kleingesee sechs Siloballen mit einem Messer aufgeschnitten. Der Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Samstagfrüh, kurz nach Mitternacht, wurde einem jungen Mann, der sich auf der Kettenbrücke aufgehalten hatte, sein Motorola-Handy sowie eine schwarze JBL-Lautsprecherbox im Gesamtwert von etwa 500 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagabend, 20.00 Uhr und Sonntagfrüh, 11.00 Uhr, wurden aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Pödeldorfer Straße drei unversperrt abgestellte Fahrräder gestohlen. Neben einem silber/grauen Damenrad der Marke Hercules wurden noch ein buntes Staiger-Damenfahrrad sowie ein schwarzes Damenrad gestohlen. Der Gesamtentwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 430 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag, kurz vor 17.00 Uhr, stürzte beim Linksabbiegen von der Pödeldorfer Straße in die Armeestraße eine 41-jährige Motorradfahrerin allein beteiligt. Die Frau musste mit einer Beinverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden am Motorrad wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, wollte eine Polizeistreife am Troppauplatz eine 38-jährige Frau einer Personenkontrolle unterziehen. Hierbei fiel den Beamten auf, dass sie einen Rucksack hinter einem Baum versteckte. Bei der Durchsuchung des Rucksackes kamen neben einer geringen Menge Rauschgift noch dazugehörige Utensilien zum Vorschein, was von der Polizei sichergestellt wurde. Die Frau muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 39-jährigen Mannes am Sonntagabend am Bahnhofsvorplatz kam in dessen Rucksack ebenfalls eine geringe Menge Rauschgift zum Vorschein, was von der  Polizei  beschlagnahmt wurde.

 

BAMBERG. Am Sonntagabend, kurz nach 23.30 Uhr, sollte in der Kaimsgasse ein Rollerfahrer einer Fahrzeugkontrolle unterzogen werden. Der Fahrer missachtete allerdings die Anhaltesignale der Polizei und flüchtete zunächst. Die Beamten fanden schließlich den abgestellten Roller und kurze Zeit später auch hinter einem Auto kauernd den 36-jährigen Fahrer. Dieser gab an, nicht im Besitz eines Führerscheines zu sein. Zudem äußerte er noch, dass er Rauschgift konsumiert hatte. Außerdem brachte er es bei einem Alkoholtest noch auf 0,34 Promille.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERHAID. Von einem in der Sauerstraße abgestellten Anhänger entwendete ein Unbekannter zwischen Samstagabend, 20 Uhr, und Sonntagmorgen, 8.45 Uhr, das angebrachte Deichselschloss. Danach wurde der Anhänger auf die etwa 150 Meter entfernte Festwiese auf Höhe Bachstraße/Blumenstraße gestellt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

 

HALLSTADT. Betrunken schlief am Montagmorgen, 2.30 Uhr, ein wohnsitzloser Mann auf dem Grundstück einer Tankstelle in der Biegenhofstraße. Nach Ansprache durch die Polizei wurde der 36-jährige rumänische Staatsangehörige sofort aggressiv und rannte davon. Kurze Zeit später konnte er erneut auf einem Firmengelände angetroffen werden. Da er sich weiterhin uneinsichtig und unkooperativ zeigte, musste er zur Unterbindung möglicher Straftaten in Sicherheitsgewahrsam genommen und in einer Haftzelle untergebracht werden.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Strullendorf       Direkt vom Einfädelstreifen der AS Bamberg-Süd wechselte am Samstagnachmittag die 49jährige Fahrerin eines Ford auf den linken Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg. Der dort mit höherer Geschwindigkeit herannahende 38jährige Fahrer eines VW konnte nicht mehr abbremsen und fuhr dem plötzlich vor ihm auftauchenden Ford ins Heck. Durch den Aufprall wurden zwei Fahrzeuginsassen aus dem Ford und vier Mitfahrer aus dem VW leicht verletzt, wobei nur eine 45jährige Frau ins Krankenhaus gebracht werden musste. Beide Pkw wurden abgeschleppt. Die Fahrbahn der A 73 in Richtung Süden musste für die Fahrbahnreinigung teilweise kurzzeitig gesperrt werden. Der Sachschaden summiert sich auf rund 15000 Euro.