© Karl-Josef Hildenbrand

Polizeibericht 05.02.2020

Bamberg Stadt

 

Ein 27-jähriger Mann  mit  0,8 Promille Alkohol intus wollte am Dienstag gegen 18.30 Uhr in einem Geschäft in der Luitpoldstraße Lebensmittel für knapp 21 Euro stehlen.

 

Kurz vor Ladenschluss wurde dann noch 20-jähriger Mann in einem Geschäft in der Pödeldorfer Straße beim Diebstahl von Tabak und dazugehörigen Utensilien für knapp 12 Euro ertappt.

 

Dienstagfrüh um 08.45 Uhr ereignete sich in der Memmelsdorfer Straße ein Auffahrunfall, bei dem zwei Autos beteiligt waren. Neben 10.000 Euro Sachschaden wurden zwei Personen leicht verletzt, die ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen mussten.

 

Auf dem Berliner Ring ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 16.50 Uhr ein Auffahrunfall. Ein Smart-Fahrer fuhr auf einen VW Up auf. Die VW-Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 7500 Euro beziffert.

 

Dienstagmittag um 12.00 Uhr wurde am Heinrichsdamm  ein 53-jähriger Mann in einem Mercedes kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Autofahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist, weshalb er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt wird.

 

Bamberg Land

 

A 70 / Hallstadt     Als „Geisterfahrer“ war am Dienstagvormittag ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg auf der A 70 unterwegs. Der Senior war mit seinem Ford an der AS Bamberg verkehrt auf die Richtungsfahrbahn Bayreuth eingefahren und dort einfach in Richtung Schweinfurt weitergefahren. Nach über einem Kilometer Fahrt auf dem linken Fahrstreifen konnte er an der AS Hafen durch einen aufmerksamen Lkw-Fahrer gestoppt und bis zum Eintreffen der Autobahnpolizei angehalten werden. Mehrere entgegenkommende Pkw-Fahrer wurden bis dahin gefährdet und zu Brems- und Ausweichmanövern gezwungen. Nur deren Aufmerksamkeit und Reaktion ist es zu verdanken, dass es zu keinem folgenschweren Zusammenstoß kam. Der Führerschein des 72-Jährigen wurde sofort sichergestellt und sein Fahrzeug an Angehörige übergeben. Er wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

FORCHHEIM. Am Dienstagmorgen wollte ein 51-jähriger Schulbusfahrer von der Straße „Hofäcker“ nach links in die Burker Straße abbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden, vorfahrtsberechtigen Pkw Ford einer 18-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000,– Euro. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich 17 Schulkinder im Bus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

HAUSEN. Als am Dienstagnachmittag eine 77-jährige Renaultfahrerin aus der Kirchenstraße kommend in die B470 einfuhr, übersah sie dabei einen vorfahrtsberechtigen 52-jährigen Lkw-Fahrer, sodass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde hierbei niemand. Ein Gesamtsachschaden von ca. 4.000,– Euro war die Bilanz.

 

FORCHHEIM. Nur etwa 2 Stunden stellte ein 37-jähriger Audi-Fahrer seinen schwarzen Pkw im Kirchenring in Kersbach ab. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr in der Zeit gegen die vordere linke Stoßstange und riss diese teilweise ab. Im Anschluss entfernte sich der Verursacher ohne weitere Veranlassungen vom Unfallort. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon: 09191/7090-0.

 

EGGOLSHEIM, OT Rettern. Am Dienstagabend stieß ein bislang unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug in der Ortsdurchfahrt gegen ein Hauseck, riss dabei ein Stück Dachrinne, einige Ziegel und kleinere Stücke der Dachunterkonstruktion aus Holz ab.

Im Anschluss entfernte sich der Verursacher ohne weitere Veranlassungen vom Unfallort. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon: 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Bereits in der Zeit von Freitag, 31.01.2020 bis Sonntag, 02.02.2020 besprühte ein bislang unbekannter Täter sowohl das Herder Gymnasium als auch die dortigen Turnhalle in der Luitpoldstraße. Hinweise auf den Verursacher werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon: 09191/7090-0 erbeten.

 

HEROLDSBACH. Zu einer weiteren Sachbeschädigung durch Graffiti kam es in der Ringstraße. Dort wurde die Hinterwand einer Garage großflächig besprüht und es entstand ein Schaden von ca. 200,– Euro. Auch in der Schulstraße im Ortsteil Thurn wurde ein Pkw mit Farbe verunstaltet. Am Pkw entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 100,– Euro. Dieser war zur Tatzeit auf der geschotterten Parkfläche gegenüber der Grundschule geparkt. Hinweise auf den oder die jeweiligen Verursacher werden von der Polizeiinspektion Forchheim unter Telefon: 09191/7090-0 erbeten.

 

 

Unterfranken

Haßberge

 

Zeil a.Main –  In der Zeit von Sonntag, 15.00 Uhr bis zum Dienstag, 13.00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter erfolglos die Kellertüre eines Wohnhauses in der Nikolaus-Drebinger-Straße mit einem Fußtritt gegen die Unterseite zu öffnen. Weiterhin schlug er an der Kellertür das Glaselement der äußeren Scheibe und das komplette Fenster zum Heizraum ein. Entwendet wurde nichts, aber der Sachschaden an der Fensterscheibe und Glastür zum Heizungsraum von 800 Euro ist erheblich.

 

Haßfurt – Eine 57-Jährige befuhr am Dienstagfrüh, 06.00 Uhr, mit ihrem Fahrrad die Hofheimer Straße stadteinwärts. Ein hinter ihr fahrender Lkw überholte die Fahrradfahrerin und  touchierte beim Vorbeifahren ihren linken Arm. Dadurch stürzte die Frau vom Fahrrad und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Ein Zeuge fuhr dem Lkw noch hinterher.  Es müsste sich um einen schwarz-weißen Lkw Betonmischer oder ähnlichem mit weißem Aufbau handeln.  Weitere Ermittlungen der Polizei sind notwendig.

 

Haßfurt – Am Dienstag, um 07.45 Uhr stellte eine 19-jährige Schülerin ihren grauen Opel Astra auf dem Schotterweg hinter dem Schulzentrum am Dürerweg ab. Um 13.40 Uhr stellte sie fest, dass an ihrem Fahrzeug die Antenne abgebrochen wurde und am Dach 7 Eindellungen vorhanden waren. Die Antenne konnte neben dem Fahrzeug in einem Matschloch aufgefunden werden. Der Sachschaden beträgt ca. 2000 Euro.

 

Haßfurt – Die Geschädigte parkte am Dienstag von 07.20 Uhr bis 14.15 Uhr ihren Roller unbeschädigt in der Nähe des Fahrradabstellplatzes in der Bahnhofstraße.  Als sie zurückkam entdeckte sie Kratzspuren am Zündschloss. Weiterhin war die Abdeckung des Zündschlosses abgerissen. Am Hinterrad an der linken Seite war das Schutzblech gebrochen und die Plastikabdeckungen an der rechten Seite. Der Roller wurde rundum in Höhe von 400 Euro beschädigt.

 

 

Mittelfranken

Erlangen

 

Dienstagmittag entwendete ein 36-Jähriger aus einer Drogerie in der Innenstadt mehrere Parfüms. Die Beute im Wert von über 300,- Euro verstaute der Dieb in einer Umhängetasche. Der aufmerksame Ladendetektiv hielt den Mann nach Verlassen des Geschäfts an. Bei einer Durchsuchung des 36-Jährigen durch eine hinzugerufene Polizeistreife, fanden die Beamten diverse Spezialwerkzeuge zum Deaktivieren bzw. zum Entfernen von Diebstahlssicherungen auf. Zudem trug der Dieb ein Korsett am Körper, welches zum Verstecken von Diebesgut dienen sollte. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet. Die verständigte Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den in Deutschland wohnsitzlosen. Der professionelle Dieb war erst vor zwei Tagen ins Bundesgebiet eingereist. Ob der 36-Jährige den Weg in die Untersuchungshaft antreten muss, obliegt der Entscheidung eines Richters am heutigen Tag.

Unfallflucht – Suche nach weißen Pkw

Am Freitag gegen 13.45 Uhr ereignete sich in der Sieglitzhofer Straße an der Kreuzung zur Drausnickstraße ein Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher flüchtete von der Örtlichkeit. Es entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich. MFR 027 (2008-02-11)

 

Während mehrere Pkw vor einer für ihre Fahrtrichtung roten Ampel warteten, touchierte ein weißer Wagen beim Vorbeifahren einen der stehenden Pkw. Sowohl das Fahrzeug des Verursachers, wie auch der wartende Pkw wurden dabei beschädigt. Der weiße Pkw entfernte sich nach dem Unfall ohne anzuhalten widerrechtlich. Vom gesuchten Fahrzeug sind lediglich die Farbe und die Ortskennung ERH bekannt. Hinweise zu dem gesuchten Pkw nimmt die Polizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.