Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet., © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 05.01.2023

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Am Dienstag kurz vor 16.00 Uhr wurde eine 72-jährige Frau in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt dabei erwischt, wie sie einen Lippenstift für knapp 12 Euro stehlen wollte.

 

BAMBERG. In einem Schuhgeschäft in der Bamberger Innenstadt löste am Mittwochmittag, kurz nach 12.00 Uhr, die Alarmanlage aus, weil eine Kundin im Korb eines mitgeführten Kinderwagens ein Paar unbezahlte Kinderschuhe im Wert von knapp 40 Euro versteckt hatte.

 

BAMBERG. In einer Gaststätte in der Kleberstraße wurde einer jungen Frau zwischen 27. Dezember, 23.30 Uhr, und 28.12.2022, 01.00 Uhr, der Geldbeutel gestohlen. In der braunen Ledergeldbörse befand sich ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie ein Führerschein und eine Scheckkarte im Gesamtwert von etwa 100 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend wurde die Polizei verständigt, weil vor einer Gaststätte in der Dominikanerstraße ein Klappschild gestohlen wurde. Dieses konnte kurz danach wieder aufgefunden und zurückgebracht werden. Gegen 20.00 Uhr war das Schild erneut  gestohlen worden, was dann kurze Zeit später bei einer vierköpfigen Männergruppe im Berggebiet vor einer Brauerei wieder gefunden wurde. Zudem hatten die vier Männer im Alter von 18 und 19 Jahren noch einen Pfefferstreuer, eine Kerze, einen Holzständer sowie ein Messer bei sich, was sie ebenfalls in Gaststätten gestohlen hatten. Die Täter waren allesamt betrunken und brachten es bei Alkoholüberprüfungen auf Werte zwischen 1,46 und 1,96 Promille. Sie müssen sich wegen Diebstahls strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. In der Starkenfeldstraße wurde am 02.01.2023 festgestellt, dass dort ein Unbekannter ein Wohnanwesen mit gelber und schwarzer Farbe beschmiert hatte. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend um 23.25 Uhr warf ein Unbekannter in der Tiefgarage in der Geyerswörthstraße einen Feuerwerkskörper auf den Boden, wodurch sich die Beschichtung des Bodens löste. Dadurch wurde Sachschaden von etwa 400 Euro angerichtet, weshalb die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise erbittet.

 

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Maria-Ward-Straße auf den Fahrradweg am Regensburger Ring rutschte am Mittwochmittag, kurz nach 13.00 Uhr, ein Rentner mit dem Vorderrad aufgrund der nassen Fahrbahn aus und stürzte. Der Radfahrer musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring auf die Memmelsdorfer Straße missachtete am Mittwoch kurz nach 16.00 Uhr ein BMW-Fahrer die Vorfahrt einer Opel-Fahrerin. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand an diesen Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Die Opel-Fahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 7500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Mittwochabend kurz vor 18.00 Uhr an der Einmündung Berliner Ring / Pödeldorfer Straße ereignet hatte. Hier fuhr ein BMW-Fahrer in die Kreuzung ein, obwohl in dieser noch eine Fiat-Fahrerin stand, welche diese räumen wollte. Verletzt wurde niemand.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde auf einem Parkplatz am Bamberger Klinikum das rechte Heck eines geparkten schwarzen Opel Zafira angefahren. Der Unfallverursacher, der an dem Auto Sachschaden von etwa 3000 Euro angerichtet hatte, fuhr danach einfach weiter. Die Unfallflucht wurde von einer Zeugin beobachtet, die sich das Kennzeichen notierte, weshalb die Polizei Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen hat.

 

BAMBERG. Am Oberen Stephansberg wurde zwischen dem 14. und 28. Dezember vergangenen Jahres der vordere linke Radkasten eines dort abgestellten grauen Audi A5 angefahren. An dem Auto wurde Sachschaden von etwa 2500 Euro angerichtet, bevor der Unfallverursacher die Flucht ergriff.

 

BAMBERG. Am Mittwochnachmittag kurz vor 16.00 Uhr wurde in der Zollnerstraße der Fahrer eines grauen VW dabei beobachtet, wie er dort beim Rückwärtsausparken einen silberfarbenen Dacia anfuhr, sich den angerichteten Sachschaden anschaute und anschließend in Richtung Berliner Ring flüchtete. Der Sachschaden an dem Dacia wird von der Polizei auf etwa 2500 Euro beziffert. Das Kennzeichen des Unfallverursachers konnte ebenfalls von einem aufmerksamen Zeugen notiert werden.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz vor 19.00 Uhr kam es in der Ludwigstraße zu einer Körperverletzung zwischen einem etwa 19- bis 21-jährigen Mann und einer 17-jährigen Schülerin. Grund hierfür war, dass sie von dem jungen Mann angesprochen wurde und dieser ihr immer näher kam, weshalb sie ihn von sich wegschubste. Der Mann trat ihr daraufhin gegen den linken Oberschenkel, bevor er mit seinem Begleiter flüchtete. Der Täter hatte ein südländische Aussehen, hatte einen Vollbart, war etwa 170 cm groß, trug einen weißen Rollkragenpullover, einen schwarzen Mantel und hatte einen schwarzen Rucksack sowie eine weiße Plastiktasche bei sich. Die Schülerin erlitt durch den Fußtritt ein Hämatom am Bein. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr wurde in der Bamberger Innenstadt ein 21-jähriger Mann einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei griff der Mann zunächst in seine Hosentasche, bevor er ein Druckverschlusstütchen mit Marihuana in seiner Unterhose verstecken wollte. Das Rauschgift wurde von der Polizei beschlagnahmt. Der 21-Jährige muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

BAMBERG. Am Bamberger Bahnhof fiel am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr ein 16-jähriges Mädchen auf, das einer Jugendschutzkontrolle unterzogen wurde. Hierbei tauchten in der Jacke über ein Dutzend Zigaretten und in einer Tabakpackung eine geringe Menge Haschisch-Tabakgemisch auf. Die Gegenstände wurden von der Polizei beschlagnahmt.

 

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh gegen 03.00 Uhr wurde in der Hauptsmoorstraße ein 38-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Bei einem Alkoholtest brachte es der Mann auf 1,06 Promille, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Er muss mit einer Geldbuße, Punkten sowie einem Fahrverbot rechnen.

 

 

 

Bamberg Land:

 

BISCHBERG. Am Mittwochnachmittag nahm sich ein Mann aus einer vorher geöffneten Auslage eines Discounters eine Stange Zigaretten und verließ den Kassenbereich ohne zu bezahlen. Auf Ansprache des Ladenpersonals flüchtete der unbekannte Täter in Richtung Hauptstraße. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen kleinen, zierlichen Mann mit heller Hautfarbe und Vollbart. Er trug schwarze Kleidung und einen schwarzen Rucksack. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

ALTENDORF / LKR. BAMBERG. In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 0.30 Uhr, öffneten im Ortsteil Altendorf zwei Männer mehrere unversperrte Autotüren auf der Suche nach Wertgegenständen. Die Polizei konnte die beiden Täter festnehmen. Die beiden Männer waren auf der Suche nach Diebesgut, als sie in Altendorf mehrere unversperrte Fahrzeugtüren öffneten. Eine Anwohnerin im Keltenweg stellte kurz nach Mitternacht fest, dass soeben ihr Auto angegangen wurde und rief ihren Mann zu Hilfe. Aufgeschreckt rannten die beiden dunkel gekleideten Täter davon.

 

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Bamberg-Land kurz darauf nur wenige Kilometer entfernt am Ortseingang von Seigendorf zwei Verdächtige festnehmen. Es waren die Gesuchten. Diese hatten im Rahmen ihrer Diebestour in der Gotenstraße mehrere Hundert Euro aus einem unversperrten Fahrzeug erbeutet. In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bamberg wurden die Täter zunächst in den Hafträumen der Polizei Bamberg untergebracht.

 

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass über mitgeführte Gegenstände ein eindeutiger Bezug des einen Mannes zu bis dahin ungeklärten Diebstählen im Bereich Schweinfurt hergestellt werden konnte. Auch in diesen Fällen wurden unversperrte Autos angegangen. Daher wurde auf Antrag der örtlich zuständigen Staatsanwaltschaft Schweinfurt bezüglich dieses Mannes Haftbefehl durch den dortigen Ermittlungsrichter erlassen.

 

 

Forchheim:

 

EFFELTRICH. Am Mittwochmorgen fuhr ein 44-jähriger LKW-Fahrer in der Forchheimer Straße einer 51-jährigen Skoda-Fahrerin auf. Diese hatte zuvor abgebremst und war im Begriff nach rechts abzubiegen. Die Pkw-Fahrerin wurde durch den Aufprall gegen die Hauswand des Rathauses geschoben. Dabei wurde sie leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 28.000,00 Euro.

 

FORCHHEIM. Als am Mittwochnachmittag eine 77-jährige VW-Fahrerin an der Auffahrt Forchheim-Nord auf die A73 in Richtung Bamberg auffahren wollte, übersah sie einen vorfahrtsberechtigten 25-jährigen Daimler-Fahrer, sodass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Der Gesamtschaden an den Pkws wird auf 5.000,00 Euro geschätzt.

 

PINZBERG. In der Zeit von Dienstag, ca. 18:00 Uhr und 22:00 Uhr, war ein roter Skoda in der Straße Heckenäcker abgestellt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den linken Außenspiegel. Der Verursacher oder Zeugen der Verkehrsunfallflucht werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0 zu melden.

 

FORCHHEIM. Bereits in der Zeit von Heiligabend bis zum 04.01.23, ca. 09:30 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter gegenüber der Kläranlage Forchheim sechs Kubikmeter Stammholz von einer Wiese. Wer verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

 

Ebermannstadt:

 

Niedermirsberg. In der Nacht zum Dienstag beschmierte am Ortseingang eine bisher unbekannte Person die Scheiben der Bushaltestelle und richtete damit einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro an. Der Schmierfink besprühte in schwarzer und weißer Farbe vier der fünf Glasscheiben. Auf einer davon ist der Schriftzug ‚Stasy‘ erkennbar. Die weiteren Tags wurden dilettantisch ausgeführt und waren nicht entzifferbar. Die Polizei Ebermannstadt hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um Hinweise zum Verursacher des Sprayers unter der Nummer 09194/73880.

 

Ebermannstadt. Die Polizei Ebermannstadt erhielt am Mittwochnachmittag Unterstützung von der Bereitschaftspolizei aus Nürnberg. Eine Gruppe von jungen und frisch ausgebildeten Beamten fuhr im Dienstbereich Streife. Ihr Hauptaugenmerk war besonders auf die Sicherheit im Verkehrsbereich gerichtet. Bei den zahlreich durchgeführten Kontrollen war insbesondere erfreulich, dass kein Autofahrer unter Alkoholeinfluss bzw. unter Einfluss berauschender Mittel unterwegs war. Lediglich ein Verkehrsteilnehmer wurde ohne angelegten Sicherheitsgurt beanstandet. Leider wurden auch vier Autofahrer aus dem Verkehr gefischt, weil sie während der Fahrt ihre Smartphones in unzulässiger Weise bedienten. Noch vor Ort wurden sie auf die Gefährlichkeit des Telefonierens während der Fahrt und der damit verbundenen Abgelenktheit hingewiesen. Neben einem Punkt in Flensburg ist auch ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro für die Fahrer fällig.

 

 

   

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“