© Fernando Gutierrez-Juarez

Polizeibericht 05.01.2022

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

Forchheim. 15.000,– Euro Sachschaden war die Bilanz eines Unfalls auf der Kreuzung Theodor-Heuss-Allee / Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße am Dienstag gegen 17:00 Uhr. Hierbei war eine 59-jährige Audi-Fahrerin der Annahme, dass sie gegenüber einer ihr entgegenkommenden 24-jährigen Seat-Fahrerin Vorfahrt hätte. Beim Zusammenstoß wurde glücklicherweise niemand verletzt.

 

Forchheim. Am Dienstagmorgen befuhr ein 48-jähriger Peugeot-Fahrer die Adenauerallee in Richtung Bahnhof. An der Eisenbahnbrücke bog er nach links in die Bayreuther Straße ab, während des Abbiegevorgangs wurde er von einem 49-jährigen LKW-Fahrer am Außenspiegel gestreift. Dieser setzte seine Fahrt sodann unbeirrt fort. Der Geschädigte konnte das Kennzeichen ablesen und begab sich zur Polizeiinspektion Forchheim, wo die Ermittlungen aufgenommen wurden.

 

Forchheim. Am Montagnachmittag wurde auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Hafenstraße die Türe gegen den Kotflügel eines VW Tiguans gestoßen, sodass eine Delle und ein geringer Lackschaden entstanden. Ohne ihre Personalien herauszugeben, entfernte sich die Verursacherin unerlaubt von der Unfallstelle. Der Geschädigte konnte eine Personenbeschreibung abgeben und sich das Kennzeichen merken. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.385,– Euro.

 

Neunkirchen am Brand. Bereits in der Zeit von Donnerstag, 23.12.21 bis Dienstag, 04.01.22 beschädigten in der Straße Zu den Heuwiesen am dortigen Jugendtreff bislang Unbekannte u. a. die Eingangstüre und das Fallrohr der Regenrinne. Es wurde ein Gesamtschaden von ca. 750,– Euro verursacht. Wer sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Forchheim. Am Dienstagmittag beobachtete ein aufmerksamer Zeuge auf der Sportinsel in Burk einen 19-Jährigen, der mit einem stark beschädigten VW einparkte. Vortests auf Alkohol und Drogen verliefen negativ, die Weiterfahrt wurde ihm durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim untersagt und der Pkw-Schlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

 

Oberfellendorf. Am Dienstagmorgen hat ein 48-jähriger Mann mit seinem Sattelzug eine Hauswand touchiert und beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Silvester, 17.00 Uhr, und Neujahr, 11.00 Uhr, wurden in der Unteren Sandstraße zwei dort aufgestellte Halteverbotszeichen gestohlen, die für einen Umzug aufgestellt worden waren. Die Verkehrszeichen haben einen Zeitwert von etwa 200 Euro, weshalb die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

 

BAMBERG. Dienstagfrüh kurz vor 09.00 Uhr stieß am Heinrichsdamm eine Fahrradfahrerin gegen einen Sprinter. Durch den Aufprall erlitt die 32-Jährige leichte Verletzungen an Schulter und Oberschenkel und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich Dienstagfrüh kurz vor 08.00 Uhr im Parkhaus des Bamberger Krankenhauses zugetragen hatte. Hier verwechselte eine 42-jährige Autofahrerin während des Einparkens das Brems- mit dem Gaspedal, weshalb sie zunächst gegen ein geparktes Fahrzeug stieß, welches wiederum auf ein anderes geschoben wurde. Außerdem wurde noch ein Zaunelement der Parkhausumfriedung in Mitleidenschaft gezogen.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 17.45 Uhr wurde im Stadtteil Gereuth ein Autofahrer dabei beobachtet, wie er beim Rückwärtsausparken gegen einen geparkten VW Golf stieß. Anschließend fuhr der Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Münchner Ring davon, obwohl er Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro angerichtet hatte. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

 

 

Bamberg-Land:

 

BAUNACH. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde von der Terrasse eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Am Tiergarten“ ein verpflanzter Weihnachtsbaum, sowie ein Deko-Schneemann im Gesamtwert von etwa 30 Euro entwendet. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

 

HALLSTADT. Am Montagabend, gegen 16 Uhr, wollte eine Mitsubishi-Fahrerin aus dem Aldi-Parkplatz nach rechts in Richtung Biegenhofstraße abbiegen. Dabei schnitt ein entgegenkommender Fahrer eines Audi Q8 die Kurve, sodass die Frau auf den rechts befindlichen Grünstreifen ausweichen musste um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei wurde die rechte, untere Fahrzeugseite des Mitsubishis zerkratzt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

BISCHBERG. Eine Opel-Fahrerin befuhr am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, die Hauptstraße in Richtung Bamberg. Während der Fahrt hörte sie einen Knall und bemerkte, dass ihr linker Außenspiegel eingeklappt war. Am Spiegel entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg     Direkt vom linken Fahrstreifen der A 73, Richtung Norden auf den Ausfädelstreifen am Kreuz Bamberg auf die A 70, Richtung Schweinfurt, wechselte am Dienstagmittag der bislang unbekannte Fahrer eines VW mit österreichischer Zulassung.  Der Fahrer eines Lkw musste deswegen nach rechts ausweichen, streifte dadurch einen Sattelzug, der sich bereits auf dem Ausfädelstreifen befand, und riss dessen Außenspiegel ab. Dabei entstand Sachschaden von rund 1000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr ohne weitere Reaktion einfach weiter. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden durch die Autobahnpolizei Bamberg aufgenommen.

 

Breitengüßbach     Bei der Kontrolle eines Ford am Dienstagnachmittag an der A 73, bei der AS Breitengüßbach-Mitte, gab der 30jährige Fahrer gegenüber den Schleierfahndern der Autobahnpolizei falsche Personalien an. Der Grund für die Lüge stellte sich bei einer Überprüfung schnell heraus. Er hatte keinen Führerschein. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Mann wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

 

Erlangen:

 

Im Zeitraum von Freitagabend, 31.12.2021 bis Montagmorgen, 03.01.2022 wurde zunächst ein Fenster am Gebäude des ehemaligen Landratsamts am Marktplatz beschädigt. Die Verglasung eines Fensters im ersten Stock wurde mit einem unbekannten Gegenstand eingeworfen. Die Splitter der Scheibe fielen im Anschluss auf einem vor dem Anwesen geparkten Elektro-Roller. Das Fahrzeug trug zahlreiche Beschädigungen davon. Der Gesamtschaden wird auf 1.000,- Euro beziffert. Der oder die Verursacher sind unbekannt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die örtliche Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09131/760-114 entgegen.

 

Wie der Polizei im Nachgang angezeigt wurde, ereignete sich bereits am Montag, den 27.12.21 gegen 7.20 Uhr ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall in der Äußeren Brucker Straße auf Höhe des Friedhofs. Ein 45-Jähriger Radler war auf dem dortigen Geh- und Radweg unterwegs als ein angeleinter, kleiner Hund den Weg kreuzte. Der Radler übersah die gespannte Leine und kam zu Sturz. Der Hund erschrak sich und rannte mitsamt seiner Halterin davon. Der gestürzte Radfahrer begab sich im Nachgang in eine Klink. Dort wurden schwere Verletzungen diagnostiziert. Der 45-Jährige erlitt unter anderem eine Fraktur der Schulter. Ob der Hund bei der Kollision ebenso verletzt wurde ist nicht bekannt. Zur Klärung der Unfallmodalitäten sucht die Polizei nun nach dem beteiligten Hund bzw. nach dessen Halterin. Die unbekannte Frau wird gebeten sich mit der Erlanger Polizei unter der Telefonnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen.