Polizeibericht 04.12.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Zu einem Diebstahl aus einem Rohbau kam es zwischen Freitag, 15.00 Uhr, bis Montag, 14.00 Uhr, in der Röthenstraße. Unbekannte Täter brachen die Eingangstüre auf und entwendeten eine im Gebäudeinneren abgestellte Putzmaschine (siehe angehängtes Vergleichsbild). Da die Maschine zerlegt werden kann, wäre ein Abtransport mit einem Pkw durchaus möglich. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Wer hierzu verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 09191/70900, in Verbindung zu setzen.

 

Ebermannstadt Ein 65-jähriger Mann, der am Montagabend gegen 20.00 Uhr die B 470 von Streitberg Richtung Gasseldorf befuhr, kam infolge der starken Regenfälle ins Schleudern. Er geriet ins Bankett und schlitterte in diesem etwa 50 Meter entlang, bis dann sein Ford Fiesta gegen einen Wasserdurchlass prallte. Durch den Aufprall zog sich der Fahrer Verletzungen zu und wurde ins Krankenhaus Forchheim verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000,– Euro.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Während des Aufenthalts in einer Discothek in Bahnhofsnähe wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag einem Gast die Geldbörse gestohlen. Neben der grauen Herrenledergeldbörse erbeutete der unbekannte Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie verschiedene Ausweispapiere und eine Scheckkarte im Gesamtwert von etwa 400 Euro.

 

BAMBERG. Ein 54-jähriger Rollerfahrer wurde am Montagabend, kurz vor 23.00 Uhr, in der Gaustadter Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die Polizeibeamten Alkoholgeruch; ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,62 Promille, weshalb dem Mann die Weiterfahrt unterbunden wurde. Außerdem muss er mit einer Geldbuße, Punkten sowie einem Fahrverbot rechnen.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERHAID. Ein in der Bahnhofstraße mit Schloss gesichertes schwarz/grünes Herrenrad der Marke Cube/Attention entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Freitagfrüh bis Samstagvormittag. Das Mountainbike hat einen Zeitwert von 350 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

STRULLENDORF. An der Kreuzung Tiergartenstraße/Forchheimer Straße übersah am Montagvormittag ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 76-jährigen Skoda-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

 

HALLSTADT. Gegen das hintere linke Rücklicht eines silberfarbenen Pkw BMW stieß ein unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagnacht auf dem Market-Parkplatz in der Michelinstraße. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

A 73 / EGGOLSHEIM     Während des Starkregens am Montagabend, kam in Fahrtrichtung Bamberg ein bislang unbekannter Lkw nach rechts ins Bankett, demolierte dabei einen Kanalschacht und beschädigte den aufgeweichten Seitenstreifen auf  ca. 80 m Länge. Zudem wurde die Fahrbahn durch aufgewühltes Erdreich erheblich verschmutzt. Obwohl ein Schaden von mindestens 1000 Euro entstand, entfernte sich der Lkw unerlaubt von der Unfallstelle. Die Autobahnpolizei bittet hier um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.

 

Kurze Zeit später und nur ungefähr 100 m weiter geriet der 37-jährige Fahrer eines anderen Sattelzuges ebenfalls in den Seitenstreifen, fuhr sich fest und beschädigte das Bankett auf ca. 40 m Länge. Ohne auf das Eintreffen der Polizei zu warten, ließ er sich von einem anderen Lkw-Fahrer auf die Fahrbahn zurückziehen und setzte seine Fahrt fort, obwohl ein Schaden von ca. 500 Euro entstand war. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Sattelzug jedoch im Landkreis Bamberg angetroffen und der Fahrer ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

 

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

Dienstagnacht gegen 2.30 Uhr teilte ein 19-jähriger Mann über Notruf einen Einbruchsversuch in ein Hochhaus im Stadtosten mit. Mehrere Streifenfahrzeuge wurden daraufhin alarmiert – das gemeldete Gebäude wurde umstellt. Da sich keine weiteren Hinweise auf einen Einbruch in dem Turmbau ergaben, wurde der Mitteiler in seiner Wohnung aufgesucht. Der 19-jährige Mann, der selbst in dem Gebäude wohnhaft ist, machte auf Nachfrage der Beamten nach der Einbruchsmitteilung einen verwirrten Eindruck. Es ergaben sich Hinweise auf zurückliegenden Drogenkonsum. In der Wohnung des jungen Mannes wurden in der Folge kleinere Mengen an verbotenen Substanzen aufgefunden. Die Rauschmittel wurden sichergestellt. Der mitgeteilte Einbruch war schlichtweg frei erfunden. Der 19-Jährige muss sich strafrechtlich nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Unbekannte bemalten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Schulkomplex in der Dompfaffstraße. An zwei Gebäuden wurden diverse Buchstaben in grüner und schwarzer Farbe angebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Die Polizei Erlangen hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung an den Schulgebäuden aufgenommen. Hinweise aus der Bevölkerung werden unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegengenommen.

Am Montag gegen 10 Uhr geriet in der Gartenstraße ein Pkw in Brand. Aufgrund eines technischen Defekts entwickelte sich das Feuer in Kürze zu einem Vollbrand. Der Wagen brannte komplett aus. Einzelne Fahrzeugteile brannten sich regelrecht in die Fahrbahn, die dadurch verunreinigt bzw. beschädigt wurde. Der 76-jährige Fahrzeugführer konnte sich rechtzeitig aus seinem Pkw retten – der Mann blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“