© Lino Mirgeler

Polizeibericht 04.11.2021

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Vor einem Wohnanwesen in der Eichendorffstraße wurde zwischen dem 01. und 02. November zwischen 22.00 Uhr und 07.00 Uhr ein dort versperrt abgestelltes Herrenfahrrad der Marke Cube im Zeitwert von ca. 2500 Euro gestohlen. Das schwarz/blaue Fahrrad hat eine 7-Gang-Kettenschaltung, einen schwarzen Sportsattel, weiß/rote Plastikschutzbleche und einen Fahrradcomputer montiert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Ein 26-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag in einem Bekleidungsgeschäft eine Hose für knapp 25 Euro unter seine Hose angezogen und wollte diese ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln. Er wurde allerdings beim Diebstahl von einem Detektiv beobachtet und ins Büro gebeten, wo er anschließend von der Polizei in Empfang  genommen wurde. Er muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG. In einem Lebensmittelgeschäft im Bamberg Nord-Osten hat es am Mittwochabend ein 28-jähriger Mann auf sechs Tafeln Schokolade im Gesamtwert von knapp 7 Euro abgesehen. Er bezahlte zwar an der Kasse andere Artikel, wollte aber die Süßigkeiten versteckt in seiner Jackentasche unbezahlt aus dem Geschäft  bringen. Als er auf den Diebstahl angesprochen wurde, versuchte der Langfinger zunächst zu flüchten, konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei von einem Security-Mitarbeiter festgehalten werden.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz nach 23.00 Uhr fiel beim Einlass in die Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten ein 31-jähriger Mann auf, der fünf neuverpackte Kopfhörer einstecken hatte. Weil er dafür keinen Kassenzettel vorzeigen konnte, wurde die Polizei eingeschaltet. Diese fanden dann auch noch eine Ecstasy-Tablette, weshalb sich der junge Mann neben Ladendiebstahl auch noch wegen eines Verstoßens nach dem Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten muss.

 

BAMBERG. Entweder auf dem Parkplatz eines Garten- und Baumarktes am Laubanger oder auf einem Supermarktparkplatz in der Hallstadter Straße hat am Dienstagvormittag zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr ein Unbekannter die linke Fahrzeugseite eines schwarzen Peugeot zerkratzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 200 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 2000 Euro richtete ein Unbekannter am Mittwoch zwischen 0.645 Uhr und 15.30 Uhr an einem roten VW Polo an, der in einem Hinterhof in der Moosstraße geparkt war. Das Auto wurde an der linken Fahrzeugseite angefahren.

Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

 

Bamberg-Land:

 

HARTLANDEN. Gleich zwei Autos beschädigte ein Unbekannter in der Zeit zwischen dem 29. Oktober und dem 3. November in der Marterstraße. Der Ford Transit, sowie der Ford Focus wurden auf beiden Seiten mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

 

STRULLENDORF. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise sollte der Fahrer einer schwarzen Mercedes C-Klasse in der Ortsstraße „Mühlberg“ zur Verkehrskontrolle angehalten werden. Dieser entzog sich jedoch der Kontrolle, indem er stark beschleunigte und mit hoher Geschwindigkeit flüchtete. Dabei missachtete der bislang unbekannte Mann zwei Stoppschilder und steuerte sein Fahrzeug grob verkehrswidrig und äußerst rücksichtslos, mit stark überhöhter Geschwindigkeit, Richtung Bamberg. Auf der B22 von Roßdorf a. Forst Richtung Strullendorf brach die Polizeistreife die Verfolgung ab, um eine Gefährdung Unbeteiligter auszuschließen. Die Ermittlungen zum Fahrer wurden aufgenommen. Zeugen und Fahrzeugführer, die durch den Fahrer des schwarzen Mercedes gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg   Bei der Kontrolle der 27jährigen Fahrerin eines VW auf der A 73, am Mittwochvormittag, im Bereich der Anschlussstelle Bamberg-Ost durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei stellte sich heraus, dass diese ihren Pkw ohne gültige Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss gefahren hatte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Drogenfahrt folgen.

 

Zapfendorf   Weil er vor dem Ausscheren zu dicht an einen vor ihm fahrenden Seat herangefahren war, streifte am Mittwochmorgen der 33jährige Fahrer eines Ford auf der A 73, Richtung Süden, beim Fahrstreifenwechsel mit seiner gesamten rechten Fahrzeugseite am linken Fahrzeugheck des Seat entlang und zerkratzte sich diese auf der ganzen Länge. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf rund 11000 Euro.

 

Forchheim     Weil er unaufmerksam war, bemerkte am Mittwochnachmittag der 42jährige Fahrer eines Kia auf der A 73, Richtung Norden, verkehrsbedingt vor ihm abbremsende Fahrzeuge zu spät und fuhr mit Wucht einem VW-Transporter ins Heck. Dieser wurde durch den Aufprall noch auf einen Volvo geschoben. Die 45jährige Fahrerin und die 16jährige Beifahrerin im Transporter wurden leicht verletzt. Während am Volvo nur geringer Schaden entstand, summiert sich der Sachschaden an den beiden anderen Fahrzeugen auf rund 15000 Euro.