© Patrick Pleul

Polizeibericht 04.11.2020

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. In der Zeit von Montag, 02.11.2020, 09:00 Uhr bis zum Dienstagmorgen entwendete ein zunächst unbekannter Täter einen Bohrhammer im Wert von ca. 600,– Euro von einer Baustelle in der Äußeren Nürnberger Straße. Im Rahmen der Ermittlungen konnte das Werkzeug bei einem 30-jährigen Arbeiter aufgefunden werden.

 

FORCHHEIM. Am Dienstagabend legte ein 20-Jähriger in einem Warenhaus in der Boschstraße mitgebrachte Einkäufe ab. Als er nach 30 Minuten zur Kasse zurückkam, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Täter die Waren im Gesamtwert von 15,– Euro mitgenommen hatte. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

IGENSDORF, LKR. FORCHHEIM. Nachdem zwei Ungarn am Dienstagabend Socken und Süßigkeiten in einem Verbrauchermarkt entwendeten, führten die weiteren Ermittlungen der Polizisten aus Ebermannstadt zur Aufklärung eines weiteren Falles.

 

Gegen 17.45 Uhr teilte ein Angestellter eines Lebensmittelgeschäfts in der Forchheimer Straße einen Ladendiebstahl durch zwei Männer mit. Die beiden Ladendiebe hatten Socken und Süßigkeiten im Wert von 30 Euro gestohlen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten zudem ein Teppichmesser bei einem der Beiden und stellten dieses sicher. Den Polizisten kamen die Gesichter der Männer jedoch bekannt vor und so ermittelten sie weiter. Letztendlich konnten die Streifenbeamten den beiden Männern einen weiteren Ladendiebstahl vom 30. Oktober dieses Jahres eindeutig nachweisen. Die beiden Männer erwartet nun Anzeigen wegen Diebstahls mit Waffen und Ladendiebstahl.

 

EBERMANNSTADT, LKR. FORCHHEIM. Am frühen Mittwochmorgen kontrollierte eine Streife der Polizei Ebermannstadt auf der Bundesstraße 470 einen Kleintransporter aus dem Bereich Nürnberg. Der 37-jährige Fahrer war als Kurier im gewerblichen Güterverkehr unterwegs und wäre somit verpflichtet gewesen, seine Lenk- und Ruhezeiten zu dokumentieren. Da er dies jedoch nicht tat, erwartet den Kurierfahrer nun ein saftiges Bußgeld wegen eines Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz.

 

WEIßENOHE, LKR FORCHHEIM. Ermittlungsbeamte der Polizei Ebermannstadt suchten am Dienstagmittag einen jungen Mann an seiner Wohnadresse auf – gegen ihn bestand ein Haftbefehl des Amtsgerichts Erlangen. Als der Verurteilte die Polizisten erblickte, flüchtete er über ein Nachbargrundstück in unbefestigtes Gelände. Die Ermittler verfolgten den Flüchtigen sofort, wobei einer der Beamten im unwegsamen Gelände umknickte und sich am Fuß verletzte. Trotz schmerzenden Fußes nahmen die Polizisten den Flüchtigen in einem Bachlauf fest und brachten ihn im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Freitagabend, 19.00 Uhr, und Montagfrüh, 09.00 Uhr, wurde aus dem Treppenhaus eines Wohnanwesens am Troppauplatz ein dort versperrt abgestelltes graues E-Bike der Marke Ghost im Zeitwert von ca. 1800 Euro gestohlen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.:  0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag kurz vor 18.00 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt  eine 69-jährige Frau festgehalten wird, die dort Schokolade und Kekse verspeiste und anschließend aus dem Laden flüchtete. Die Frau konnte kurze Zeit später von einer Polizeistreife angetroffen werden. Sie muss sich wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

BAMBERG. Bereits zum wiederholten Male wurde ein Arztpraxisschild in der Austraße beschmiert.  In diesem Fall wurde das Schild zwischen Samstag, 17.30 Uhr, und Montag, 07.50 Uhr,  mit blauer Farbe grundiert. Darauf schrieb der Unbekannte mit schwarzer Farbe und richtete einen dreistelligen Sachschaden an. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstag, 19.00 Uhr, und Sonntag, 11.00 Uhr, zerstach ein Unbekannter am Weidendamm an zwei dort abgestellten Fahrrädern die beiden Reifen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 120 Euro beziffert, weshalb unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen genommen werden.

 

BAMBERG. Dienstagfrüh wurde die Polizei verständigt, weil an gleich drei Objekten im Stadtgebiet Bamberg Graffiti-Sprayer ihr Unwesen trieben. Wie sich während der Anzeigenaufnahme herausstellte, wurden am E.T.A.-Hoffmann-Platz, Zinkenwörth und Nonnenbrücke lilafarbene Schriftzüge angebracht. Es entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro. Der Tatzeitraum war zwischen Samstag und Sonntag. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen vom Berliner Ring auf den Börstig missachtete am Dienstagfrüh gegen 06.30 Uhr ein Renault-Fahrer die Vorfahrt  eines Fahrradfahrers, der dadurch stürzte und sich leicht verletzte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro.

 

BABMERG. In der Würzburger Straße hat am Dienstagvormittag kurz vor 15.00 Uhr ein VW-Fahrer auf dem Parkplatz einer Bank einen blauen Peugeot angefahren und Sachschaden von etwa 600 Euro angerichtet. Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei den 84-jährigen Unfallverursacher, der sich ohne um den Schaden zu kümmern entfernt hatte, schnell ermitteln. Er muss sich wegen Fahrerflucht verantworten.

 

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Zollnerstraße einen 30-jährigen Autofahrer. Die Beamten stellten drogentypische Ausfallerscheinungen fest, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

 

 

Bamberg-Land:

 

BREITENGÜßBACH. Die Wegbeleuchtung in der Ortsstraße „Industriering“ beschädigten unbekannte Täter in der Zeit von Freitagabend bis Montagfrüh. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

OBERLEINLEITER. In der Zeit von Donnerstagfrüh bis Freitagnachmittag montierten unbekannte Täter von einer Feldscheune zwischen Oberleinleiter und Teuchatz, unweit der Staatsstraße 2188, dreizehn Meter Kupferdachrinne und vier Meter Fallrohr ab. Als Hilfsmittel verwendeten die Diebe die Leiter eines in der Nähe stehenden Jägersitzes. Der entstandenen Schaden schätzen die aufnehmenden Polizeibeamte auf etwa 350 Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BURGEBRACH. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer überholte am Dienstag, gegen 16.10 Uhr, auf der Bundesstraße 22, von Dürrhof in Richtung Mönchsambach fahrend, trotz durchgezogenen Linie einen vor ihm fahrenden Laster. Um eine Frontalkollision zu verhindern, musste ein dem Überholenden entgegenkommender 54-jähriger Peugeot-Fahrer eine Vollbremsung durchführen. Ein hinter dem Peugeot fahrender 33-jähriger Ford-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Ohne sich um die verunfallten Fahrzeuge und den entstandenen Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro zu kümmern, setzte der Überholende seine Fahr fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Scheßlitz    Von einem geplatzten Zwillingsreifen einer Sattelzugmaschine löste sich am Dienstagabend, auf der A 70 in Richtung Bamberg, eine Lauffläche der Bereifung und wurde über die Mittelschutzplanke auf die Gegenfahrbahn, Richtung Bayreuth, geschleudert. Der 62jährige Fahrer eines dort fahrenden Skoda konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen das Reifenteil. Zur Reifenreparatur musste die Fahrbahn in Richtung Bamberg halbseitig gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

 

Buttenheim     Bei der Kontrolle des 38jährigen Fahrers eines Kleintransporters durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei auf der A 73, im Bereich der AS Buttenheim, stellte sich am Dienstagmittag heraus, dass der vorgelegte Führerschein eines Balkanstaates im Inland nicht anerkannt wird und daher ungültig ist. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt und Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

 

 

Mittelfranken

 

Erlangen

 

Am Dienstag, kurz nach 17:00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter die Glasfüllung
einer Haustüre im Würzburger Ring und verursachten hierdurch einen Sachschaden von ca.
300,– €. Bewohner nahmen einen lauten Schlag wahr und entdeckten, dass der Glaseinsatz der
Eingangstüre geborsten war. Es konnten drei jugendliche Burschen im Alter von ca. 17 Jahren
festgestellt werden, die von der Tatörtlichkeit in westliche Richtung davonliefen.
Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die Hinweise zu den drei unbekannten jungen Männern
geben können. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131/
760-114.