Ein Streifenwagen der Polizei steht am Straßenrand., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 04.08.2022

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Mittwochfrüh kurz nach 10.00 Uhr wurde die Polizei von einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt darüber informiert, dass dort zwei Männer Lebensmittel für knapp 72 Euro gestohlen hatten und anschließend den Laden verließen. Aufgrund einer guten Personenbeschreibung konnten die beiden Langfinger dann am Mittag festgenommen werden.

 

BAMBERG. Ein 23-jähriger Mann wurde am Mittwochnachmittag in einem Geschäft in Bahnhofsnähe beim Diebstahl von einer Handy-Halterung für knapp 4 Euro vom Personal erwischt.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz vor 20.00 Uhr wurde in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt ein 19-jähriger Mann beim Diebstahl von Süßigkeiten für knapp 6 Euro ertappt.

 

BAMBERG. In einem Drogeriegeschäft in der Innenstadt wurden am Mittwoch, kurz vor 19.00 Uhr, zwei 15-Jährige beim Diebstahl von drei Getränken und verschiedenen Kosmetikartikeln im Gesamtwert von knapp 25 Euro vom aufmerksamen Personal gestellt. Die beiden Langfinger wurden nach der Anzeigenaufnahme ihren Erziehungsberechtigten überstellt.

 

BAMBERG. An der Buger Spitze wurde am Mittwoch, zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, eine junge Frau bestohlen, als sie im Wasser baden war. Ihr wurde ein gelber Adidas-Rucksack mit Ausweispapieren, einem Mobiltelefon sowie verschiedenen Schriftstücken im Gesamtwert von etwa 320 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz nach 23.00 Uhr fiel am Bamberger Bahnhof ein Mann auf, der sich an einem Fahrrad zu schaffen machte. Als er auf dieses aufsteigen und losfahren wollte, bemerkte er, dass es versperrt war und ließ von seinem Vorhaben ab. Dem 25-Jährigen wurde zunächst ein Platzverweis ausgesprochen, bevor er kurze Zeit später im Bereich der Schwarzenbergstraße erneut ein Fahrrad stehlen wollte und auch noch gegen einen Holzzaun urinierte. Weil der Mann betrunken war (1,9 Promille) wurde er in Sicherheitsgewahrsam genommen. Er muss sich wegen versuchten Fahrraddiebstahls strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. Bereits am Sonntag zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr wurde vor einem Geschäft in der Luitpoldstraße ein dort versperrt abgestellter E-Scooter im Zeitwert von 450 Euro gestohlen.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Mittwochfrüh fiel einer Polizeistreife in der Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten ein dort abgestelltes hochwertiges Mountain-Bike auf. Bei der Überprüfung der Fahrradnummer stellte sich heraus, dass das grau/rote Cube-Mountain-Bike Ende Juli in der Innenstadt aus einer Garage gestohlen wurde. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Vom Täter fehlt allerdings bislang jede Spur.

 

BAMBERG. Zwischen 28. Juli und 03. August wurde in der Promenadestraße ein dort versperrt abgestellter schwarzer Roller gestohlen. Am Mittwoch wurde dann die Geschädigte darauf aufmerksam gemacht, dass ihr Roller am Abgang zum Kunigundendamm am Wasser an einer Mauer lehnt. Am Roller wurde die Batterie beschädigt sowie das Helmfach gewaltsam aufgebrochen. Daraus wurde Damenoberbekleidung für etwa 50 Euro gestohlen. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 100 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend gegen 21.00 Uhr wurde die Polizei über gleich vier Graffiti-Schmierereien in der Pödeldorfer Straße informiert. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr einen grünen Schriftzug an Hoftoren, an einem Zigarettenautomaten sowie an einem Vereinsheim gesprüht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Mittwochfrüh wollte ein Mercedes-Fahrer am Laubanger aus einer Hofeinfahrt auf die Straße einfahren und übersah hierbei einen E-Scooter-Fahrer, der dort auf dem Gehweg unterwegs war. Durch den Sturz verletzte sich der 16-jährige Jugendliche und musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf über 1000 Euro beziffert.

 

 

BAMBERG. In der Gaustadter Hauptstraße wurde Mittwochfrüh zwischen 06.00 Uhr und 08.30 Uhr vor einer dortigen Bäckerei ein grauer VW Golf die linke Fahrzeugseite von einem Unbekannten angefahren. Obwohl der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 2000 Euro angerichtet hatte, flüchtete dieser unerkannt von der Unfallstelle.

 

BAMBERG. Auf einem Firmen-Parkplatz in der Robert-Bosch-Straße wurde am Mittwoch zwischen 05.30 Uhr und 14.20 Uhr die rechte Fahrzeugseite eines dort abgestellten grauen Audis angefahren. Hier wurde Sachschaden von etwa 1200 Euro angerichtet und auch dieser Unfallverursacher flüchtete anschließend.

 

 

BAMBERG. Donnerstagfrüh kurz nach 01.00 Uhr wurde in der Stauffenbergstraße ein 63-jähriger Moped-Fahrer einer Fahrzeugkontrolle unterzogen. Hierbei wehte den Polizeibeamten ein deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein freiwilliger Alkoholtest erbrachte bei dem Mann einen Wert von 1,72 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, außerdem musste er auch noch den Fahrzeugschlüssel bei der Polizei abgeben.

 

BAMBERG. Am Mittwochabend kurz nach 21.00 Uhr wurde in der Nürnberger Straße ein 19-jähriger Mann einer Personenkontrolle unterzogen. Der Mann stand offensichtlich unter Drogeneinfluss. Während der Durchsuchung tauchte bei ihm eine geringe Menge Amphetamin sowie Haschisch auf, was von den Zivilbeamten beschlagnahmt wurde.

 

 

 

Bamberg Land: 

 

HALLSTADT. Eine Opel-Fahrerin stellte ihren Pkw am 29. Juli, gegen 09.45 Uhr, auf den Parkplatz des Freibades ab. Als diese gegen 11.45 Uhr an ihr Auto zurückkam, stellte sie fest, dass die Seitenscheibe zur Hälfte geöffnet war. Der unbekannte Täter entwendete aus dem Geldbeutel der 65-Jährigen ca. 100 Euro Bargeld sowie deren Personalausweis. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

 

BIRKACH. Am Mittwochnachmittag befuhr ein Radfahrer den Feldweg zur Ortsverbindungsstraße nach Mutzershof. Durch einen Bremsfehler stürzte dieser zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Anschließend wurde der 56-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

 

AMLINGSTADT. Ein Unbekannter beschädigte in der Zeit von Dienstag, 17.30 Uhr bis Mittwoch, 08.00 Uhr einen in der Amelungenstraße geparkten Suzuki Swift. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310 entgegen.

 

HIRSCHAID. Eine 44-Jährige war in der Nacht zum Donnerstag auf der Maximilianstraße unterwegs. Dort wurde die Renault-Fahrerin im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einem freiwilligen Alkoholtest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von 0,72 Promille. Die Weiterfahrt wurde durch die Polizeibeamten unterbunden.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg    Nachdem er am Mittwochmorgen an der AS Bamberg-Ost auf die A 73 in Richtung Norden eingefahren war, verfiel der 21jährige Fahrer eines VW, nach eigenen Angaben, in einen „Sekundenschlaf“, kam am Ende des Baustellenbereichs nach links von der Fahrbahn ab und überrollte  vier Warnbaken. Eine Warnbake wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert und traf dort einen weiteren VW im Frontbereich. Der Sachschaden summiert sich auf rund 7500 Euro. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

Bamberg     Am Stop-Schild im Zufahrtsbereich von der B 505 zur Baustelle auf der A 73, Richtung Norden, war am Mittwochmittag der 57jährige Fahrer eines VW unaufmerksam und fuhr dem vor ihm abbremsenden Mercedes ins Heck. Der Sachschaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt.

 

Forchheim     Nachdem am Mittwochmittag ein Reifen an der linken Seite eines Sattelaufliegers platzte, verteilten sich etliche Teile des Reifens und der Radabdeckung auf der Fahrbahn der A 73 in Richtung Norden. Der unmittelbar nachfolgende Fahrer eines BMW konnte den Hindernissen nicht mehr ausweichen, überrollte diese und beschädigte sich sein Fahrzeug im Frontbereich. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 3000 Euro geschätzt.

 

 

Forchheim Stadt und Landkreis:

 

Forchheim. Bereits am Donnerstag, den 28.07.2022 gegen 13:00 Uhr wartete eine 61-Jährige auf der Parkfläche eines Supermarkts im Föhrenweg. Als ein bislang Unbekannter mit seinem schwarzen Fahrzeug auf sie zufuhr, musste sie ausweichen, stolperte dabei und fiel gegen den Unterstand der Einkaufswagen. Dadurch zog sich die Dame Verletzungen im Bereich der Beine zu. Am Dienstag trafen die beiden Unfallbeteiligten an gleicher Örtlichkeit wieder aufeinander, wobei der Verursacher angesprochen wurde und die Geschädigte daraufhin von ihm beleidigt wurde. Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen eines solchen Vorfalls. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0.

 

Langensendelbach, OT Bräuningshof. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen den linken Seitenspiegel eines im Föhrenweg geparkten weißen VW-Transporters. Ohne sich um die Regulierung des Schadens von ca. 200,– Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher am Mittwochmittag unerlaubt von der Unfallstelle. Wer eine solche Verkehrsunfallflucht beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Ebermannstadt. Ein Anwohner in Reifenberg parkte seinen grauen Ford/S-Max am Mittwochvormittag in seinem Anwesen in der Hofeinfahrt. Gegen 10:00 Uhr fuhr er zum Einkaufen nach Ebermannstadt. Bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug stellte er fest, dass das hintere linke Fahrzeugeck beschädigt war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Der Mann kann nicht sagen, ob der Schaden schon in Reifenberg oder auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise (09194/7388-0).

 

Mittelfranken:

 

Erlangen:

 

Donnerstagnacht gegen 1.15 Uhr wurden Polizeistreifen in die Rennestaße alarmiert. Eine 38-Jährige randalierte auf offener Straße. Die Frau warf ein Fahrrad gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. An dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000,- Euro.

Gegenüber den eintreffenden Polizisten wurde die Frau gewalttätig. Im Verlauf eines Gerangels, trat die 38-Jährige einen Beamten mit dem Fuß gegen den Kopf. Der Polizist wurde leicht verletzt – er blieb vorerst dienstfähig.

Der Renitenten wurden Handfesseln angelegt. Ein Alkoholtest bescheinigte einen Wert von 2,6 Promille. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft erfolgte eine Blutentnahme.

Gegen die bereits polizeibekannte Frau wurden Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigung eingeleitet.

Neben der erheblichen Alkoholisierung befand sich die 38-Jährige offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand. Die Frau wurde in einer Fachklinik untergebracht.

 

 

Unterfranken:

 

Hassberge:

 

Ermershausen, Lkr. Haßberge: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde der 46-jährige Fahrer eines Kleintransporters im Rahmen einer Fahndung einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte durch die Beamten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Die Weiterfahrt wurde vor Ort unterbunden. Der Fahrzeugführer wurde anschließend in das Krankenhaus Ebern zur Blutentnahme verbracht. Ihn erwartet eine Anzeige.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“