© Monika Skolimowska

Polizeibericht 04.01.2020

Bamberg Stadt

 

Bamberg. Ein Kellerabteil wurde in der Kantstraße aufgebrochen. Ein Unbekannter brach das Vorhängeschloß auf und entwendete diverse Werkzeuge des Geschädigten. Dieser beziffert den Schaden auf über 400,- Euro.

Bamberg. Ein 38-jähriger Hallstadter beschimpfte am Freitag, gegen 16 Uhr, in einem Stadtbus mehrere Jugendliche. Nach einer Belehrung erhielt der Täter einen Platzverweis, zudem erhält er eine Anzeige.

 

BAMBERG. Über die Balkontür drangen bislang unbekannte Einbrecher am Freitag in eine Wohnung in der Innenstadt ein und entkamen unerkannt. Was die Täter erbeuteten, steht derzeit noch nicht fest. Die Kripo Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Zwischen 13.45 Uhr und  22.45 Uhr brachen die Unbekannten in die im Erdgeschoß befindliche Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hegelstraße ein. Dabei öffneten sie gewaltsam die Balkontür und durchwühlten die Wohnung auf der Suche nach Wertgegenständen. Im Anschluss flüchteten die Täter unbemerkt und hinterließen einen Sachschaden von zirka 1.500 Euro.

Zeugen, die im oben genannten Zeitraum verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Hegelstraße bemerkt haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bamberg Land

 

SASSANFAHRT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Sassanfahrt ein Zeitungsrohr, welches an einem Briefkasten befestigt war, mutwillig beschädigt. Offensichtlich wurde in das Rohr ein Silvesterböller gesteckt und gezündet. Es ein entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50,- Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land erbittet Täterhinweise unter der Telefonnummer 0951 / 9219 – 310.

BURGWINDHEIM. Am Freitag, gegen 07:30 Uhr, ereignete sich ein Unfall auf der B 22 zwischen Ebrach und Burgwindheim. Ein 62-jähriger Mann aus Sambach fuhr mit seinem weißen Transporter Renault Master von Ebrach kommend in Richtung Burgwindheim. Kurz vor Burgwindheim kam ihm ein weißer Kleintransporter entgegen, welcher in einer Kurve zu weit auf die linke Fahrbahnseite hinüber kam. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß der jeweils linken Außenspiegel. Am Renault Master entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro. Anschließend setzte der unbekannte Fahrzeugführer des weißen Kleintransporters unbeirrt seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Beteiligter eines Unfalls nach zu kommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

 

 

Forchheim Stadt und Land

 

Am Freitag, gegen 14.20 Uhr, parkte eine Pkw-Fahrerin ihren silberfarbenen Opel, vor den Geschäftsräumen der Nordbayerischen Nachrichten, in der Hornschuchallee. Als sie ca. 30 Minuten später zurückkam, stellte sie an ihrer linken Fahrzeugseite einen frischen Lackschaden fest, der vermutlich beim Ausparken eines daneben stehenden Fahrzeuges entstand. Hinweise auf den Verursacher nimmt die PI Forchheim unter 09191-70900 entgegen

 

Hausen. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, lenkte am Freitagnachmittag, auf der Kreisstraße im Bereich Pilatusring, seinen blauen Mercedes-Kombi mit Nürnberger Ausfuhrkennzeichen, mehrfach absichtlich auf die Gegenfahrbahn. Durch seine Fahrmanöver zwang er so wiederholt, entgegenkommende Pkw-Fahrer zu Vollbremsungen. Kurz vor einem jeweiligen Zusammenstoß wich er dann ruckartig aus. Der Fahrer, des mit vier männlichen Personen besetzten Pkw, wurde als kleinerer 20 – 30jähriger Mann, mit kurzen dunklen  Haaren und südländischer Herkunft, beschrieben. Wer kann ergänzende Angaben machen oder wurde auf ähnliche Weise gefährdet.

 

Forchheim. Auf einem Betriebsgelände in der Äußeren Nürnberger Straße,  fiel am Freitagnachmittag ein 49jähriger Arbeiter aus größerer Höhe von der Leiter. Beim Sturz bohrte sich ein Metallteil, ca. 10 cm tief, der Länge nach in seinen Unterarm. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

 

Forchheim. Am Freitagabend kam es gegen 23.00 Uhr, vor einer Kneipe in der Bamberger Straße zwischen einem 20jährigen und einem 40jährigen Gast zu einer Auseinandersetzung. Zunächst spuckte der Jüngere, dem Älteren, offenbar weil dieser eine Zigarette rauchte,  vor dessen Füsse. Anschließend beleidigte er ihn mit unflätigen Ausdrücken und spuckte diesen abschließend noch ins Gesicht. Hierauf erhielt der 20jährige eine Backpfeife, was ihn dazu bewegte, sich heulend und schluchzend  zu entfernen und ein Krankenhaus aufzusuchen. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert.

 

 

Erlangen

 

Eine unangenehme Überraschung erlebten eine 54-jährige Erlangerin und ihre Tochter, als sie sich am

frühen Freitagnachmittag in ihrem Haus im Stadtteil Dechsendorf aufhielten.

Kurz nach 14:00 Uhr wurde die Dachscheibe ihres Wintergartens, vermutlich durch einen geworfenen

Gegenstand, zerstört. Beide wurden durch einen sehr lauten Knall auf die Beschädigung aufmerksam,

der Schaden wird auf ca. 2000,- Euro geschätzt.

Wer hat an diesem Tag und zu dieser Uhrzeit im Stadtteil Dechsendorf etwas Auffälliges beobachten

können? Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der

PI Erlangen-Stadt zu melden (Tel.: 09131/760-0).

 

Unterfranken

Lkr. Haßberge

 

Eltmann – Am Samstag, den 04.01.20, gegen 03:20 Uhr, stellte eine 42-jährige ihren Lieferwagen der Marke Peugeot in Weisbrunn, im Felsenweg, ab. Vor dem Verlassen ihres Fahrzeugs hatte die Fahrerin wohl vergessen, die Handbremse des Lieferwagens anzuziehen. Kurz nach dem Aussteigen verselbständigte sich der Lieferwagen und rollte nach hinten weg. Im weiteren Verlauf rollte der Lieferwagen gegen einen geparkten Pkw Dacia und kam erst in einem Vorgarten eines dahinter liegenden Anwesens zum Stehen. Dort überrollte der Lieferwagen zuvor zwei Sandsteinsäulen und streifte die Hausfassade. Insgesamt war ein Fremdschaden von ca. 6500 Euro entstanden. Am Lieferwagen entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde vor Ort durch die aufnehmenden Beamten gebührenpflichtig verwarnt.

 

Königsberg – Bereits im Zeitraum vom 01.11.19 bis 28.11.19 war in Dörflis, in der Köslauer Straße 17, ein Lichtmast der dortigen Straßenbeleuchtung durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren worden. Hierbei ist ein Sachschaden von 1500 Euro entstanden. Der Sachschaden wurde erst nachträglich bei Revisionsarbeiten festgestellt.

 

Oberaurach – Am 03.01.20, gegen 20:20 Uhr, kam es in Kirchaich, in einer Lagerhalle der Bamberger Straße zu einem Schmorbrand in einem Sicherungskasten. Dieser konnte jedoch durch die eingesetzten Feuerwehren aus Eltmann und Kirchaich, welche mit insgesamt 25 Mann im Einsatz waren, zügig abgelöscht werden, sodass lediglich ein Sachschaden von ca. 100 Euro entstanden war. Auslöseursache des Schmorbrandes war vermutlich ein technischer Defekt.

 

Ebern/Unterpreppach, Lkr. Haßberge: Zu einem Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagnachmittag auf der Staatsstraße 2278 auf Höhe von Unterpreppach. Ein 79 jähriger Golffahrer übersah eine vorausfahrende 39 Jährige die mit ihrem Seat von Haßfurt kommend auf der Staatsstraße nach Unterpreppach abbiegen wollte. Es kam zum Auffahrunfall. Im Nachhinein musste sich der 79jährige in ärztliche Behandlung begeben. Er konnte das Krankenhaus jedoch noch am Nachmittag wieder verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 14000 Euro.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“