Polizeibericht 03.12.2018

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. In der Zeit von Freitag, 30.11.18, 14:00 Uhr bis Sonntagmorgen, ca. 07:30 Uhr stellte ein Verantwortlicher in der Kaiser-Heinrich-Straße fest, dass die Vorhängeschlösser dreier Container auf einem Lagerplatz gewaltsam entfernt wurden. Die bislang unbekannten Täter entwendeten Schlüssel zu verschiedenen Fahrzeugen. Möglicherweise wurde im Zuge dessen auch Diesel aus einem 1000-Liter-Tank gestohlen. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich und des angrenzenden Skaterplatzes im Forchheimer Norden machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0.

 

Gräfenberg Am Sonntagfrüh, kurz nach sechs Uhr, wurde ein 18-Jähriger am Marktplatz vor der Volksbank von drei bislang unbekannten Tätern attackiert und durch Faustschläge ins Gesicht verletzt. Dem Vorfall ging ein Streit zwischen den Beteiligten im „Stadtcafe“ voraus. Einer der drei Täter ist ca. 20 Jahre alt, 188 cm groß, braune, nackenlange Haare. Sie sind möglicherweise osteuropäischer Herkunft. Zur Aufklärung des Sachverhaltes bittet die Polizeiinspektion Ebermannstadt um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 09194/7388-0.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße wurden am Sonntag, 16.15 Uhr, zwei Burschen im Alter von 14 und 15 Jahren dabei beobachtet, wie sie mit einem Hammer das Schloss eines Fahrrades aufbrechen wollten. Die beiden konnten von der Polizei unweit des Tatortes angetroffen werden und gaben an, versucht zu haben das Fahrrad zu klauen, weil auch ihnen die Räder gestohlen worden waren. Während der Anzeigenaufnahme kam im Keller des 15-Jährigen ein Mountain-Bike zum Vorschein, das er im Oktober dieses Jahres in der Pestalozzistraße gestohlen hatte.

 

BAMBERG. Während eines Volleyball-Spiels in der Sporthalle am Georgendamm  am Sonntagnachmittag entwendete ein Unbekannter hinter einem Verkaufstresen aus einer dort abgestellten Handtasche die Geldbörse. Neben einem zweistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Langfinger noch Ausweispapiere und eine Scheckkarte. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen etwa 25-jährigen Mann, ca. 175 cm groß, mit dunkelblonden kurzen Haaren und einem 3-Tages-Bart.

 

BAMBERG. Am Sonntag kurz nach 17.00 Uhr trat im Bereich Am Leinritt / Untere Sandstraße ein etwa 30-jähriger Mann völlig unvermittelt gegen die Kofferraumklappe eines dort geparkten roten Renault Twingo und richtete Sachschaden von etwa 500 Euro an. Anschließend sprang der Mann noch rückwärts mit seinem Hinterteil in die Heckscheibe eines schwarzen Toyota, die zersprang und Schaden von etwa 1000 Euro entstanden ist. Der Täter, der einen dunkelgrünen Parka, eine Jeans-Hose und einen Rucksack mit sich führte,  stand vermutlich unter Drogeneinfluss und flüchtete anschließend.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. An der Kreuzung Siechenstraße / Memmelsdorfer Straße missachtete am Sonntagnachmittag ein Opel-Fahrer die Vorfahrt einer Audi-Fahrerin, die aufgrund der abgeschalteten Ampelanlage Vorfahrt hatte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 5000 Euro.

 

BAMBERG. Am Samstagfrüh, im Zeitraum zwischen 01.00 Uhr und 02.00 Uhr, lernte ein junger Mann einen ca. 24-Jährigen Am Kranen kennen.  Während die beiden ins Gespräch kamen, endete dieses in einem Streit. Der ca. 180 cm große Mann, mit dunklen Haaren, einem 3-Tage-Bart, bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit Pelzkragen, einer Jeanshose und weißen Sneakern verpasste völlig unvermittelt seinem Opfer einen Schlag ins Gesicht, weshalb sich der 23-Jährige eine Zahnverletzung zuzog. Der Angreifer verließ anschließend mit seinen vier Begleitern den Tatort in Richtung Universität.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf den Schläger geben können, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

BAMBERG. Am Sonntagmittag wurde die Polizei darüber verständigt, dass sich am Berliner Ring am Zugangsbereich einer Firma  ein Betrunkener aufhalte. Beim Eintreffen der Streife zeigte sich der 18-Jährige uneinsichtig, weshalb ihm ein Platzverweis erteilt wurde. Diesem kam der junge Mann nicht nach, zeigte einem Beamten den ausgestreckten Mittelfinger und äußerte noch weitere Beleidigungen. Der Betrunkene wurde in Gewahrsam genommen und in einer Ausnüchterungszelle der Polizei untergebracht.

 

BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz nach Mitternacht, fiel in der Pödeldorfer Straße ein Radfahrer auf, der an der dortigen Gehsteigkante beinahe stürzte. Bei der anschließenden Kontrolle des 35-jährigen Mannes wehte den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,74 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war. Sein 28-jähriger Begleiter stand ebenfalls unter Alkoholeinfluss; bei ihm ergab ein Alkoholtest  1,84 Promille, weshalb auch bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt werden musste.

 

 

Bamberg-Land:

 

OBERHAID. Rasch konnte eine Unfallflucht aufgeklärt werden, die sich am Sonntagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, ereignete. Beim Vorbeifahren touchierte ein Autofahrer den linken Außenspiegel eines in der Bamberger Straße geparkten Pkw, VW Polo, und richtete dabei einen Schaden von ca. 200 Euro an. Anschließend fuhr der Fahrzeugführer weiter ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge konnte jedoch der Polizei Hinweise geben, so dass nach Recherchen ein 36-Jähriger als Unfallverursacher ermittelt werden konnte. Am rechten Außenspiegel seines Pkw, VW Golf, stellten die Beamten zu dem eindeutige Unfallspuren fest. Den 36-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“