© Lino Mirgeler

Polizeibericht 03.11.2020

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

HEROLDSBACH. Am Montagnachmittag befuhr ein 79-jähriger Radfahrer die Heroldsbacher Straße von Oesdorf in Richtung Poppendorf bergab. In einer Kurve stürzte der Senior seitlich vermutlich aufgrund hoher Geschwindigkeit und zog sich dabei eine leichte Kopfplatzwunde und Schürfwunden zu. Vom Rettungsdienst wurde er in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. Einen Helm trug der Fahrradfahrer nicht. Am Rad entstand am Lenker ein Schaden von ca. 50,– Euro.

 

Ebermannstadt. Am Montagnachmittag wurde auf der Kreisstraße bei Burg Feuerstein im Bereich des Kindergartens eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt. Während der einstündigen Lasermessung fielen bei schwachem Verkehr zwei Autofahrer auf, die es mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h nicht so genau nahmen. Beide Fahrer wurden mit einer Verwarnung belegt. Der Schnellste war mit 47 km/h unterwegs.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Zwischen Sonntagabend, 20.30 Uhr, und Montagfrüh, 08.00 Uhr, wurden aus einem Büro eines Gästehauses am Kaulberg ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie ein Samsung Mobiltelefon und mehrere Schlüssel im Gesamtwert von etwa 200 Euro gestohlen.

 

BAMBERG. Seit Anfang Oktober diesen Jahres bis zum 01. November wurde auf dem Parkplatz der Bundespolizei  in der Zollnerstraße die Motorhaube eines dort geparkten schwarzen BMW zerkratzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa  500 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, und Sonntagabend, 18.30 Uhr, besprühte ein Unbekannter die Hauswand eines Wohnanwesens in der Josephstraße mit grünen Graffiti. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Täterhinweise werden von der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen genommen.

 

BAMBERG. Zwischen Sonntagabend, 22.00 Uhr, und Montagfrüh, 08.00 Uhr, verwüsteten Unbekannte in einem Jugendheim im Stadtgebiet Bamberg die Küche. Neben aufgebrochenen Küchenschränken verteilten die Täter noch Lebensmittel im Raum, weshalb von einem Sachschaden von etwa  1000 Euro ausgegangen werden muss.

 

BAMBERG. In der Hegelstraße hat  zwischen Freitagabend, 22.30 Uhr, und Montagabend, 21.30 Uhr, ein Unbekannter den Frontscheinwerfer eines dort geparkten grauen Renault Megane eingetreten. Der Sachschaden an dem Fahrzeug wird von der Polizei auf etwa  250 Euro beziffert.

Täterhinweise  nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Sachschaden von etwa 1000 Euro ist an einem weißen BMW Mini entstanden, der zwischen dem 24. Oktober  und Allerheiligen auf dem Parkplatz vor dem Friedhof in der Hallstadter Straße angefahren wurde. Der Pkw wurde vorne rechts in Mitleidenschaft gezogen.

Täterhinweise  nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210  entgegen.

 

BAMBERG. Am Samstagabend zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr  wurde im Wacholderweg ein dort geparkter weißer Peugeot am Fahrzeugheck angefahren. Der bislang noch unbekannte Verursacher hinterließ an dem Auto Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Auch hierzu sucht die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Breitengüßbach       Im stockenden Verkehr vor einer Tagesbaustelle auf der A 73, Richtung Bamberg, bemerkte am Montagnachmittag der 20jährige Fahrer eines Kleintransporters die vor ihm bremsenden Fahrzeuge zu spät und fuhr wegen seines zu geringen Sicherheitsabstands dem Daimler einer 51jährigen Fahrerin, die durch den Anstoß leicht verletzt wurde, ins Heck. Der Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

 

 

Erlangen:

 

Erlangen:

 

Eine Passantin fand in der Erlanger Innenstadt eine Einkaufstasche mit vermeintlichem Diebesgut, die Polizei sucht nun nach den Eigentümer der Gegenstände. Unter einer Parkbank fand eine Fußgängerin am Sonntag eine Einkaufstasche mit Kleidungsstücken und Schmuck. Offensichtlich handelt es sich bei den aufgefundenen Gegenständen um Diebesgut. Nun sucht die Polizei nach den Eigentümern dieser Sachen. Hierbei hoffen die ermittelnden Beamten insbesondere darauf, dass die sich die Schmuckstücke bzw. Uhren zuordnen lassen. So handelt es sich um drei Armreife der Marke Pierre Cardin, sowie jeweils eine Armbanduhr der Marken Fossil und Bulova. Sämtliche Gegenstände waren neuwertig und dürften aus Ladengeschäften stammen. Hinweise auf Eigentümer der aufgefundenen Gegenstände nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114, entgegen.

 

Am Montagnachmittag endete ein Streit zwischen zwei Männern im Erlanger Schlossgarten damit, dass einer der beiden Streithähne seinem Kontrahenten eine Glasflasche ins Gesicht schlug. Ein 62-jähriger Mann aus Erlangen beschwerte sich bei einem gleichaltrigen Hundehalter, dass dessen Hund eine Parkbank verschmutzen würde. Daraufhin beleidigte der Hundehalter den Beschwerdeführer und versuchte ihn zu schlagen. Dieser setzte sich gegen den Angriff mit einer Bierflasche zur Wehr. Mit der Glasflasche schlug er in Richtung seines Kontrahenten und traf ihn damit am Oberkörper sowie am Kopf. Glücklicherweise blieb dieser durch die Attacke unverletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen die beiden Streithähne wegen Körperverletzungsdelikten.

 

 

Nach den Konsum von sogenannten Kräutermischungen musste eine 31-jährige Frau aus Erlangen in eine Klinik eingeliefert werden. Die Erlanger Polizei wurde am Montagabend verständigt, nach dem die Frau in ihrer Wohnung Kräutermischungen geraucht hatte und daraufhin erhebliche gesundheitliche Probleme bekam.

Nach notärztlicher Behandlung wurde die 31-Jährige in eine Erlanger Klinik eingeliefert. In Ihrer Wohnung fanden die Beamten kleinere Mengen Kräutermischung auf. Nun muss sich die Frau wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Weiterhin wurde gegen die Wohnungsinhaberin und ihre Gäste ein Bußgeldverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet, da diese aus mehr als zwei unterschiedlichen Hausständen kamen.