Polizeibericht 02.10.2019

Bamberg Stadt:

 

Zwischen 16. und 28. September diesen Jahres wurden von einem Unbekannten in einem Mehrfamilienhaus in der Weißenburgstraße insgesamt 5 Generalschlüssel gestohlen. Diese waren in einem Schlüsselkästchen verwahrt, weswegen der Täter die Scheibe eingeschlagen und die Schlüssel im Gesamtwert von etwa 50 Euro gestohlen hat. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Aus einem Vorraum für OP-Kleidung im Bamberger Krankenhaus wurde am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, einem Arzt der Geldbeutel mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und diversen Ausweispapieren gestohlen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

Auf gleich 16 Dosen Deodorant hatte es am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, ein 26-jähriger Mann in einem Supermarkt im Hafengebiet abgesehen. Der Langfinger wurde von einem Kaufhausdetektiv, der dort privat Einkaufen war, beobachtet und verfolgt, bevor die Polizei verständigt wurde. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf knapp 50 Euro.

 

Seit April letzten Jahres bis zum 30. September, 16.00 Uhr, wurden an einem BMW jeweils vier verschiedene Reifen beschädigt. Der Pkw parkte zur Tatzeit in der Sternwartstraße, gegenüber einer Einfahrt zu einer Brauereianlieferung. Der unbekannte Täter hat jeweils an vier verschiedenen Reifen eine Schraube eingestochen, so dass Sachschaden von insgesamt 800 Euro entstanden ist. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

In der Würzburger Straße hat am Dienstag, gegen 11.40 Uhr, der Fahrer eines weißen Kleintransporters den linken Außenspiegel eines dort geparkten weißen Klein-Lkws abgefahren. Der Geschädigte, der zur Tatzeit in seinem Fahrzeug saß, machte den Unfallverursacher durch Hupen und Winken auf den Unfall aufmerksam, dieser flüchtete allerdings in Richtung Buger Straße. Am Klein-Lkw entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. Vom Unfallverursacher ist noch bekannt, dass an den Fahrzeugseiten und am Heck eine blaue Aufschrift angebracht war, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen sucht.

 

Am Laubanger, gegenüber einer Firmenzufahrt, wurde am Dienstagnachmittag, zwischen 15.45 Uhr und 16.00 Uhr, der linke Seitenspiegel eines dort geparkten schwarzen VW-Touran abgefahren. Der unbekannte Unfallverursacher hinterließ an dem Wagen Sachschaden von etwa 300 Euro und machte sich anschließend aus dem Staub.

 

 

Bamberg-Land:

 

BISCHBERG. Ein in der Hauptstraße versperrt abgestelltes Herrenrad entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Mittwochabend bis Freitagnachmittag. Das schwarz/blaue Mountainbike der Marke BTWIN hat einen Zeitwert von 130 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Rades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

 

 

Forchheim Stadt + Land:

 

FORCHHEIM. Am Dienstagmorgen übersah ein 74-jähriger Ford-Fahrer beim Abbiegen in die Willy-Brandt-Allee einen von links kommenden 27-jährigen Opel-Fahrer, welcher vorfahrtsberechtigt war. Der Senior kam erst nach weiteren 30 Meter am Fahrbahnrand zum Stehen, nachdem er einen Radweg überquerte und nur durch ein Metallgitter aufgehalten werden konnte. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 13.000,– Euro.

 

HAUSEN. Einen Sachschaden von ca. 1.000,– Euro verursachte am Dienstagmorgen zwischen 07:45 Uhr und 09:00 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, als dieser in der Dorfstraße in Wimmelbach gegen die Gartenmauer eines 51-Jährigen stieß. Im Anschluss entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort ohne die erforderlichen Feststellungen zu treffen. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizeiinspektion Forchheim unter der Rufnummer 09191/7090-0.

 

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter machte sich in der Zeit von Montagmittag bis Dienstagnachmittag an einem in Buckenhofen, Zur Staustufe in Verlängerung zur Kiesgrube, abgestellten Bauwagen zu schaffen. Er verursachte einen Sachschaden von ca. 500,– Euro. Wer verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich machen konnte, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen unter Telefon-Nr. 09191/7090-0.

 

Wiesenttal. Ein 35-jähriger Opel-Fahrer befuhr Dienstagmittag die Strecke von Behringersmühle in Richtung Doos. Aufgrund feuchter, schmieriger Straße, sowie nicht angepasster Geschwindigkeit kam er von der Fahrbahn ab, fuhr eine etwa 15 Meter hohe Böschung nach oben und überschlug sich anschließend mehrfach. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Am total beschädigten Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Zur Unfallstellenabsicherung waren die Feuerwehren Behringersmühle und Gößweinstein vor Ort.

 

Gößweinstein. Im Bereich Behringersmühle führten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg am Dienstagnachmittag eine vierstündige Radarmessung durch. Insgesamt durchfuhren 378 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Mit überhöhter Geschwindigkeit waren 16 Verkehrsteilnehmer unterwegs. Der „Schnellste“ wurde mit 86 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.

 

 

 

Haßfurt:

 

Haßfurt – In der Zeit von Samstag, 28.09., bis Sonntag, 29.09.2019, beschädigte ein unbekannter Täter das Tastenfeld der Klingelanlage eines Mehrfamilienhauses in der Promenade 5. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270.

 

Sand am Main – Am Dienstag, 01.10.2019, in der Zeit von 08.30 Uhr bis 11.45 Uhr, parkte ein 43-jähriger seinen VW-Sharan am rechten Fahrbahnrand der Steigerwaldstraße in Fahrtrichtung Zeiler Straße. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich im Vorbeifahren den linken Außenspiegel und den linken Kotflügel des geparkten Fahrzeuges. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, 09521/9270.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“