Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf., © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Polizeibericht 02.09.2022

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Am Donnerstag wurde die Polizei zu insgesamt fünf Ladendiebstählen in verschiedene Geschäfte im Stadtgebiet gerufen. Es wurden Nahrungsmittel, Getränke und Alkohol im Gesamtwert von 65 Euro gestohlen. Die Langfinger, fünf Männer und eine Frau, müssen sich allesamt wegen Ladendiebstahls strafrechtlich verantworten.

 

BAMBERG. Am 01.09.2022, zwischen 15.15 Uhr und 15.20 Uhr, wurde einer Frau aus ihrem Fahrradkorb in der Oberen Königstraße eine grün/braune Damenhandtasche gestohlen. Die Tasche wurde zwar kurze Zeit später wieder aufgefunden, allerdings fehlte ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie ein Samsung Smartphone im Gesamtwert von 150 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Laubanger wurde von einem dort abgestellten BMW zwischen dem 02. August und 01. September der Katalysator abgeflext und gestohlen. Der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Donnerstagabend, gegen 00.30 Uhr, wurde auf dem Feld einer Gärtnerei in der Gundelsheimer Straße ein Mann beobachtet, der dort Gemüse aberntete. Als der Langfinger von der Zeugin angesprochen wurde, flüchtete dieser zu Fuß und hinterließ ein rot/schwarzes City-Bike der Marke BMW mit einem Fahrradkorb. Insgesamt hatte der Unbekannte 14 Blumenkohlstauden und fünf Kohlrabi im Wert von 50 Euro geerntet. Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. In der Inneren Löwenstraße wendete am Donnerstagmittag, gegen 14.15 Uhr, ein Skoda-Fahrer sein Fahrzeug und übersah hierbei eine Mazda-Fahrerin. Bei dem Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand an diesen ein Gesamtsachschaden von etwa 5000 Euro.

 

BAMBERG. Am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, wollte eine Mofafahrerin in der Schützenstraße von einer Grundstücksausfahrt nach links auf diese abbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt eines Kleinkraftradfahrers. Die beiden Zweiradfahrer verletzten sich hierbei leicht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Freitagfrüh, kurz nach 01.00 Uhr, schlug ein 33-jähriger Mann in einer Gemeinschaftsunterkunft im Bamberger Osten gleich fünf Feuermelder völlig grundlos ein. Als der Mann von einem Security-Mitarbeiter dabei erwischt wurde, griff er diesen an und verpasste ihm einen Faustschlag ins Gesicht, wobei die Brille des Geschädigten zu Bruch ging. Der Angreifer wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Der angerichtete Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 350 Euro beziffert.

 

 

Bamberger Land:

 

BAUNACH. Den hinteren rechten Reifen eines in der Bamberger Straße ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten Pkw, Fiat Punto, beschädigte ein Unbekannter zwischen Dienstagabend, 23 Uhr, und Mittwochmittag. Der dabei angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Bereits zweimal (2021 und Mai 2022) kam es zu ähnlichen Beschädigungen an diesem Fahrzeug.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen am blauen Pkw beobachtet?

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

BURGEBRACH. Sein silberfarbenes Mountainbike der Marke Bulls, stellte ein 18-Jähriger am Donnerstagabend, zwischen 18.40 und 19.20 Uhr, vor dem Edeka-Markt in der Ortsstraße „Am Sportplatz“ ab. Als er zurückkam, war der Vorderreifen seines Fahrrades zerstochen.

Wer hat Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

SCHESSLITZ. Mit 1,62 Promille setzte sich in den frühen Morgenstunden des Freitags ein 19-Jähriger hinter das Steuer seines Pkw und verursachte auf der Strecke von Drosendorf in Richtung Straßgiech einen Verkehrsunfall mit ca. 15.000 Euro Sachschaden. Im Auslauf einer leichten Linkskurve geriet der BMW-Fahrer nach rechts in den Seitenstreifen und beschädigte dabei neun Felder der Schutzplanke. Anschließend schleuderte der Pkw noch ca. 100 Meter quer über die Fahrbahn und kam schließlich im Graben der Gegenfahrbahn zum Liegen. Während der Unfallaufnahme räumte der Fahrzeugführer den Polizeibeamten gegenüber ein, Alkohol getrunken zu haben. Mit leichten Verletzungen musste der 19-Jährige ins Krankenhaus, wo auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sofort sichergestellt. Der nicht mehr fahrbereite Unfall-Pkw musste von einem Abschleppunternehmen abgeholt werden.

 

Zeugen zu nachfolgend aufgeführten Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310:

 

SAMBACH. Den Zaun eines Anwesens  beschädigte zwischen Mittwochabend, 22 Uhr, und Donnerstagmorgen ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer. Aufgrund des Schadensbildes dürfte es sich um ein größeres Fahrzeug gehandelt haben. Ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 200 Euro zu kümmern und seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen, fuhr der Verursacher davon.

 

HALLSTADT. Schaden von ca. 200 Euro hinterließ ein Verkehrsteilnehmer. In der Zeit von Mittwochabend, 21 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 8 Uhr, wurde ein Poller auf dem Parkplatz eines Bio-Marktes in der Emil-Kemmer-Straße umgefahren. Vom Verursacher fehlt jede Spur.

 

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte eine Autofahrerin. Nur eine knappe halbe Stunde parkte sie ihren blauen Pkw, BMW, am Donnerstag im Market-Parkhaus. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam und wegfahren wollte, musste sie feststellen, dass zwischen 10.50 und 11.15 Uhr, ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die linke vordere Stoßstange ihres BMW gefahren war. Obwohl dabei ein Schaden von geschätzt ca. 2.000 Euro entstand, unterließ es der Verursacher, den Unfall bei der Polizei zu melden und fuhr davon.

 

GUNDELSHEIM. Ein komplett beschädigtes Zaunelement mit einem Schaden von ca. 400 Euro hinterließ ein unbekannter Radfahrer. In der Sackgasse Wiesenweg mit Verbindung zum Radweg stieß der Radler in der Nacht zum vergangenen Freitag, 26. August, gegen den Zaun. Vor Ort konnte eine schmale Reifenspur vorgefunden werden. Auch hier flüchtete der Schadensverursacher.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Strullendorf   Den vor ihm, am Stop-Schild im Einfahrtsbereich zur Baustelle auf der A 73, Richtung Norden, abbremsenden VW eines 51jährigen Fahrers bemerkte am Donnerstagnachmittag der 40jährige Fahrer eines weiteren VW zu spät und fuhr auf. Der Sachschaden summiert sich auf rund 2000 Euro.

 

Strullendorf    Beim gegenseitigen Überholen kam es am späten Donnerstag nachmittags  in der Überleitung von der B 505 auf die A 73 in Richtung Norden zu einer seitlichen Kollision zwischen dem Mercedes eines 36jährigen und dem BMW eines 30jährigen Fahrers. Beide Fahrer beschuldigen sich gegenseitig. Eine Klärung des Unfallhergangs war nicht möglich. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10000 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu, unter T. 0951/9129-510, um Zeugenhinweise.

 

Breitengüßbach    Einen serbischen Führerschein legte der 18jährige Fahrer eines Kleintransporters den Schleierfahndern der Autobahnpolizei am Donnerstagvormittag bei einer Kontrolle auf der A 73, im Bereich der AS Breitengüßbach-Mitte, zur Überprüfung vor. Die sehr gut gemachte Totalfälschung wurde jedoch von den Beamten erkannt, das falsche Dokument sichergestellt und der junge Mann wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

 

Forchheim:

 

Forchheim. Am Donnerstagmorgen befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Skoda die Autobahnabfahrt von der A73 kommend und übersah beim Rechtsabbiegen auf die Staatsstraße 2243 in Richtung Kersbach einen 62-jährigen Leichtkraftradfahrer. Durch den Zusammenstoß stürzte dieser und zog sich eine Hüftprellung zu, weshalb er vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Klinikum verbracht wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1.000,– Euro.

 

Forchheim. Eine leichtverletzte Person und 15.000,– Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag kurz nach Mitternacht in der Karolingerstraße ereignete. Wohl weil ein 40-jähriger Daimler-Fahrer durch Niesen das Lenkrad verriss, zog er mit seinem Fahrzeug nach links, wo er frontal gegen einen geparkten Daimler stieß. Dieser Pkw wurde durch den Aufprall auf einen dahinterstehenden VW gedrückt. Der Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu.

 

 

Haßfurt:

 

Haßfurt – Im Tatzeitraum von Donnerstag, 11:15 Uhr bis 11:45 Uhr, parkte ein

38-Jähriger seinen blauen VW Golf auf dem Lidl Parkplatz in der Hofheimer

Straße. Als er zu seinem PKW zurückkehrte, stellte der VW Fahrer eine

Beschädigung vorne links fest. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort ohne

seine Personalien zu hinterlassen. Der Sachschaden wird auf circa 1.000,00 €

geschätzt.

 

Oberschleichach – Im Tatzeitraum von Donnerstag, 05:00 Uhr bis 08:25 Uhr,

parkte eine 38-Jährige ihren grauen Citroen C4 am Straßenrand in der Pfarrer[1]Baumann-Straße in Fahrtrichtung Zell. Als sie zurückkehrte, stellte die Citroen

Fahrerin eine Beschädigung am linken Außenspiegel fest. Der Unbekannte

verließ den Unfallort ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Der Sachschaden wird auf circa 500,00 € geschätzt.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“