© Jens Büttner

Polizeibericht 02.06.2021

Bamberg Stadt

 

BAMBERG. Am Montagnachmittag gegen 17.30 Uhr entwendete ein Unbekannter aus einem Schuhgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein Paar Sportschuhe im Wert von 65 Euro. Eine Verkäuferin versuchte, den Langfinger beim Verlassen des Geschäftes aufzuhalten, was ihr aber nicht gelang. Der Ladendieb ließ das Diebesgut im Geschäft zurück.  Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Mann nicht mehr aufgefunden werden.

 

BAMBERG. In der Luitpoldstraße wurde am Dienstagabend, zwischen 19.10 Uhr und 20.30 Uhr, ein dort versperrt abgestellter grauer E-Roller der Marke Segway gestohlen. Der Roller wurde vermutlich weggetragen, der Entwendungsschaden wird von der Polizei auf etwa 385 Euro beziffert. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG.  Zwischen Montag, 14.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 09.15 Uhr, meldeten  sich  insgesamt fünf Fahrzeughalter bei der Polizei, bei denen jeweils die hinteren Kennzeichen gestohlen worden sind. Die jeweiligen Autos waren in der Hainstraße und in der Schönbornstraße geparkt.  Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass unterhalb der Brücke am Münchner Ring ein Mann Graffiti sprüht. Der Täter, ein 36-jähriger Mann, konnte zunächst flüchten, wurde aber schnell durch Polizeistreifen in der Lobenhofferstraße aufgegriffen. Bei  ihm wurde die Spraydose aufgefunden, mit der er das Graffiti kurz vorher gesprüht hatte. Zudem waren die Hände ebenfalls  mit Farbe beschmiert. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Zwischen Montagabend, 21.00 Uhr, und Dienstagfrüh, wurde ein Wohnanwesen an der Oberen Brücke mit schwarzen Graffiti besprüht, wodurch  Sachschaden von etwa 500 Euro entstanden ist.  Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagmittag, kurz nach 12.00 Uhr, stürzte eine 72-jährige Frau in der Siechenstraße von ihrem Fahrrad, weil sie mit ihrem Vorderrad aufgrund Unachtsamkeit gegen den Bordstein fuhr. Die Rentnerin zog sich Prellungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

BAMBERG. Auf einem Kundenparkplatz eines Bekleidungsgeschäfts in der Bamberger Innenstadt wurde am vergangenen Freitag, 28.05.2021, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, das Heck eines dort geparkten Opel Meriva angefahren.  Der  bislang noch unbekannte Unfallverursacher richtete an dem Pkw Sachschaden von etwa 2200 Euro an. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr fuhr ein 31-jähriger Mann in der Hallstadter Straße ein geparktes Fahrzeug an und lief anschließend zur Wohnadresse seiner Freundin, von wo aus er die Polizei verständigte. Gegenüber den Polizeibeamten räumte er Alkoholkonsum ein, was ein Alkoholtest bestätigte. Er brachte es auf 1,84 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Führerscheinsicherstellung unumgänglich machten. An beiden Autos ist Gesamtsachschaden von etwa 22.500 Euro entstanden.

 

 

Bamberg-Land:

 

STRULLENDORF. In der Nacht zum Dienstag öffneten Unbekannte das Gehege des Hasen im Kindergarten am Kachelmannplatz. Der Hase ist seither verschwunden. Unklar ist, ob der Hase freigelassen oder gestohlen wurde. Wer kann Hinweise auf den Verbleib des braun-weißen Hasen geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

EBING. Zwischen Montag, 18.00 Uhr und Dienstag, 18.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer eine Hauswand in der Bahnhofstraße und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 250 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

STRULLENDORF. Am Dienstag, gegen 12.00 Uhr, meldete ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn einen Böschungsbrand an der Bahnstrecke zwischen Strullendorf und Bamberg. Durch das Eingreifen der Feuerwehr Strullendorf konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Brandursache ist unklar.

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hirschaid   Beim Ausliefern von Pizzen wurde am Montagmittag ein 27jähriger albanischer Staatsangehöriger von Schleierfahnder der Autobahnpolizei kontrolliert. Da der Mann weder eine Aufenthalts- noch eine Arbeitserlaubnis hatte, wurde er vorläufig festgenommen, wegen Verstoß gegen ausländerrechtliche Vorschriften angezeigt und zur sofortigen Ausreise verpflichtet.

 

Forchheim     Unter Drogeneinfluss stand am Montagnachmittag die 34jährige Fahrerin eines Suzuki, als sie durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Ein Drogentestverlief positiv, weswegen eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden wurde. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot werden folgen.

 

 

 

Forchheim:

 

FORCHHEIM. In der Zeit von Dienstag, ca. 08:00 Uhr und 11:15 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Egloffsteinstraße den linken Außenspiegel eines roten Honda Jazz ab. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150,– Euro. Wer einen solchen Vorfall beobachten konnte, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim in Verbindung zu setzen, Telefon: 09191/7090-0

 

FORCHHEIM. Am Dienstagabend wurde in der Bahnhofsunterführung ein 20-Jähriger von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim einer Personenkontrolle unterzogen. Während der körperlichen Durchsuchung wurde eine kleine Menge Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt.

 

 

 

Erlangen:

 

Der Erlanger Polizei wurden am Dienstag mehrere Sachbeschädigungen im Stadtteil Büchenbach mitgeteilt. Hierzu werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Tatverdächtigen geben können. Im Würzburger Ring beschädigten Unbekannte fünf geparkte Fahrzeuge. Alle Autos wurden an der linken Fahrzeugseite verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 2.600 Euro. Die Tat dürfte sich am vergangen Freitag in den frühen Abendstunden ereignet haben. Zum wiederholten Male kam es zu einer Sachbeschädigung am Bürgertreff Scheune in der Odenwaldallee. Von Montag auf Dienstag beschädigten bislang unbekannte Vandalen eine Fensterscheibe.

Eine weitere Sachbeschädigung nahmen die Beamten der Erlanger Polizei am Jugendhaus West in der Donato-Polli-Straße auf. Hier besprühten Unbekannte die Fassade mit Farbe und richteten einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro an. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Telefon 09131 / 760-114, entgegen.

 

Mit schweren Verletzungen musste ein 60-jähriger Motorradfahrer am Dienstagnachmittag in eine Klinik eingeliefert werden, nachdem er ungebremst auf wartende Autos aufgefahren war. Der Motorradfahrer war auf der Äußeren-Nürnberger-Straße in Richtung Westen unterwegs. An der Südkreuzung zeigte die Ampel für seine Fahrtrichtung Rot. Es warteten bereits mehrere Fahrzeuge an der Kreuzung. Offensichtlich übersah der 60-jährige Motorradfahrer diese Situation und fuhr ungebremst auf die Kreuzung zu. Im letzten Moment versuchte er noch dem, auf seiner Fahrspur, wartenden Peugeot auszuweichen und links an diesem Pkw vorbeizufahren. Dabei touchierte er das linke Heck des Peugeot und prallte anschließend gegen einen Citroen, der auf der links danebenliegenden Fahrspur stand. Der 60-Jährige stürzte von seiner Maschine und bleib verletzt auf der Fahrbahn liegen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte sicherten andere Verkehrsteilnehmer die Unfallstelle vorbildlich ab und  kümmerten sich als Ersthelfer um den verletzten Motorradfahrer. Der Rettungsdienst brachte den 60-Jährigen mit schweren Verletzungen in eine Erlanger Klinik. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

 

 

 

Ebern:

 

Wüstenwelsberg, Lkr. Haßberge: Am Dienstagabend ereignete sich in der Nähe des Campingplatzes in Wüstenwelsberg ein Verkehrsunfall. Ein 68-jähriger Mann stürzte alleinbeteiligt mit seinem Roller und zog sich hierbei eine Kopfplatzwunde und Verletzungen am Bein hinzu. Der Rollerfahrer kam zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus. Ein Sachschaden entstand durch den Unfall nicht. Da der Unfallbeteiligte gegenüber den Beamten einen alkoholisierten Eindruck machte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Eine Schnelluntersuchung des Blutes ergab einen Wert von 2,35 Promille. Den Verunfallten erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“