Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei., © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 02.05.2022

Bamberg Land:

 

ATTELSDORF. Leichte Verletzungen zog sich eine 25-jährige Rollerfahrerin am Samstagvormittag bei einem Verkehrsunfall zu. Bei Attelsdorf musste die Zweiradfahrerin verkehrsbedingt auf der Staatsstraße 2260 anhalten. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Roller und stürzte. Die Reparaturkosten am Kleinkraftrad werden auf ca. 500 Euro geschätzt.

 

UNTERNEUSES. Mit Verdacht auf eine Fußfraktur wurde am Sonntagnachmittag eine 69-jährige Pedelec-Fahrerin durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Beim Befahren eines Flurbereinigungsweges musste die Radlerin an einer Gabelung anhalten. Beim Wiederanfahren am Berg stürzte die Seniorin und verletzte sich.

 

BAUNACH. Eine Unfallflucht, die sich am Sonntagnachmittag, gegen 13.45 Uhr ereignete, konnte dank einer aufmerksamen Zeugin rasch geklärt werden. Beim Ausparken im Örtleinsweg touchierte die Fahrerin eines schwarzen Pkw, Citroen, einen ordnungsgemäß geparkten Pkw, VW Golf, und richtete dabei einen Schaden von ca. 3.000 Euro an. Die Frau stieg zunächst aus und sah sich den angerichteten Schaden an. Ohne jedoch die Polizei zu verständigen fuhr sie anschließend einfach davon. Eine Zeugin konnte sich jedoch das Kennzeichen notieren und der Polizeistreife damit wertvolle Hinweise geben, so dass die Unfallflucht-Ermittlungen sofort aufgenommen wurden. Die 61-jährige Schadensverursacherin konnte nach erfolgter Halterfeststellung zuhause angetroffen und befragt werden. Sie gab die Unfallflucht zu. Zudem wurden an ihrem Pkw passende Unfallspuren festgestellt. Anzeige wegen Unfallflucht wird erstattet.

 

OBERHAID. In einem mitten im Wald stehenden Pkw wurde am Samstagnachmittag ein schlafender Mann von Passanten vorgefunden. Deshalb informierten sie die Polizei. Es stellte sich heraus, dass sich der Land-Rover eines 32-Jährigen bereits am Freitag im rutschigen Waldboden festgefahren hatte. Bei der Überprüfung des vorgezeigten Führerscheins stellte sich heraus, dass das Dokument gefälscht war. Die italienische Fahrerlaubnis wurde daraufhin beschlagnahmt und die Autoschlüssel sichergestellt. Der 32-Jährige wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

 

ZECKENDORF. Auf der Talstraße in Richtung Ludwag waren am Sonntagabend zwei 16-jährige E-Scooter-Fahrer unterwegs. An beiden Rollern fehlten die erforderlichen Versicherungskennzeichen, so dass die Weiterfahrt durch die Polizei unterbunden wurde. Die Jugendlichen müssen mit einer Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

 

ZAPFENDORF. In deutlichen Schlangenlinien war am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, ein Pedelec-Fahrer in der Hauptstraße unterwegs. Die unsichere Fahrweise blieb einer Polizeistreife nicht verborgen. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle wehte den eingesetzten Polizeibeamten dann auch eine deutliche Alkoholfahne entgegen, so dass ein Alcotest durchgeführt wurde. Dieser erbrachte einen Wert von 2 Promille. Daraufhin musste der 37-Jährige zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

 

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg    Auf einen Atemalkoholwert von über 1,1 Promille brachte es der 25jährige Fahrer eines E-Scooter, der am Samstag, kurz vor Mitternacht in Bamberg-Mitte von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Er stand zudem unter Drogeneinfluss, weswegen die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, wurde in Bamberg-Ost der 46jährige Fahrer eines Smart bei einer Kontrolle mit einem Atemalkoholwert von fast 0,7 Promille angetroffen. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Anzeigen und Bußgelder folgen.

 

Stadelhofen     Durch Aufhebeln der Tankverschlüsse von zwei Sattelzugmaschinen erlangten in der Nacht von Freitag auf Samstag bislang unbekannte Täter Zugang zu den Kraftstofftanks und saugten auf der A 70, am Parkplatz Giechburgblick-Nord, daraus insgesamt rund 900 Liter Diesel ab. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 1800 Euro. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet unter T. 0951/9129-510 um Zeugenhinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen zu diesem Diebstahl.

 

 

 

Ebermannstadt:

 

Ebermannstadt.  Am Samstagvormittag wurde auf dem Parkplatz eines Discounters am „Oberen Tor“ ein geparkter Pkw beschädigt. Verursacher war vermutlich der Fahrer eines grauen Mercedes Kombi, der die Ausmaße seines Fahrzeuges unterschätzte und beim Ein- oder Ausparken den neben ihm stehenden Pkw an der rechten Türe streifte. Anschließend setzte der unbekannte Fahrer seinen Weg fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

 

Pretzfeld. Am Sonntagabend musste die 28jährige Fahrerin eines Pkw eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, da bei der Kontrolle durch eine Polizeistreife der PI Ebermannstadt deutlicher Alkoholkonsum festgestellt worden war. Die junge Fahrerin muss sich nun einem Strafverfahren stellen und den Führerschein abgeben.

 

 

 

Forchheim: 

 

Forchheim. Am Sonntagmittag fuhr ein 91-Jähriger mit seinem Krankenfahrstuhl in der Burker Straße auf dem Gehweg. Dabei rutschte er mit dem rechten Reifen vom Bordstein und stürzte auf die Straße. Hierdurch erlitt er Schürfwunden am Arm und wurde vom Rettungsdienst ins nahegelegene Klinikum verbracht. Der Sachschaden am Krankenfahrstuhl beläuft sich auf ca. 200,– Euro.

 

Forchheim. 8.000,– Euro Gesamtschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag in der Bayreuther Straße. Hierbei kam aus ungeklärten Gründen ein 67-jähriger Opel-Fahrer auf die Gegenfahrspur. Dort verursachte er einen Zusammenstoß mit einem 51-jährigen Fahrer eines Opels, der noch versuchte gegenzulenken. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand.

 

Hallerndorf. Am Sonntagabend befand sich eine 24-Jährige mit Freunden in einer Schankwirtschaft in Willersdorf. Im Verlauf des Abends wurde ein 28-Jähriger grundlos zunehmend aggressiver. Die junge Frau versuchte ihn zu beruhigen, dieser schlug sie mit der flachen Hand ins Gesicht. Da der stark alkoholisierte Mann selbst angab, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle habe und somit weitere Handgreiflichkeiten nicht auszuschließen waren, wurde er von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim in Gewahrsam genommen. Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen in Form von Schmerzen an der Wange.

 

 

 

Haßfurt:

 

Obersteinbach: Im Zeitraum zwischen dem 25.12.21 und dem 01.05.22 wurde im Gemeindebereich Obersteinbach am Birkenhügel in einer Waldhütte eingebrochen. Aus der Hütte wurden verschiedene Werkzeuge und Geräte entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200,00 Euro.

 

Zeil am Main: Am Sonntag in den frühen Morgenstunden hat ein 27-Jähriger eine Pizza in den Ofen und ist eingeschlafen. Glück im Unglück hatte der junge Mann, dass der Rauchmelder Alarm ausgelöst hatte und die zuständige Feuerwehr den Brand schnell beheben konnte. Der stark alkoholisierte Mann wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Glücklicherweise entstand kein Schaden.

 

Römershofen: Durch Unbekannte wurde von Samstagnacht auf Sonntagfrüh der Maibaum in Römershofen umgesägt. Dadurch wurde bei einem Hausbewohner das Garagentor und die Hausmauer beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500,00 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927-0 entgegen.

 

 

 

Erlangen:

 

Letzte Nacht um 01:15 Uhr wurde ein 39-jähriger Fürther mit seinem Pkw auf der A 73 kurz vor der Stadtgrenze Nürnberg/Fürth einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,68 Promille festgestellt. Folge waren eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheines.

 

In der Nach von Samstag auf Sonntag war die A 3 aufgrund Brückenabbrucharbeiten zwischen den Anschlussstellen Erlangen-West und Höchstadt-Ost in beide Fahrtrichtung komplett gesperrt. Trotzdem hat ein Verkehrsteilnehmer versucht auf dem kürzesten Weg seine Fahrt fortzusetzen. Der 59-jährige war um 08:10 Uhr mit seinem Skoda Octavia auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs. Er fuhr an der Anschlussstelle Erlangen-West ab, folgte dann aber nicht zusammen mit allen anderen Verkehrsteilnehmern der Umleitungsstrecke. Vielmehr fuhr er auf der gegenüberliegenden Seite gleich wieder auf die Autobahn auf und dort weiter in Richtung Würzburg, nun eben als Falschfahrer. Nachdem aufgrund der Vollsperrung dort niemand unterwegs war, bestand für andere Fahrzeugführer keine Gefahr. Allerdings war die Fahrt dann an der Brückenbaustelle beendet. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung wurde der 59-jähirge von einer Polizeistreife, nun wieder in passender Fahrtrichtung, von der Autobahn gelotst.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. Am Samstag, zwischen 10.15 Uhr und 11.30 Uhr, wurden von einer Grabstätte am Bamberger Friedhof insgesamt zehn weiß/grüne Hortensien gestohlen. Der Wert des Grabschmuckes wird von der Polizei auf etwa 20 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Sonntagfrüh, kurz nach 10.30 Uhr, wurde die Polizei darüber verständigt, dass an einem Mehrfamilienhaus in der Kapuzinerstraße eine Scheibe der Eingangstüre eingeschlagen wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Unter Tel.: 0951/9129-210 nimmt die Polizei Hinweise auf den oder die Täter entgegen.

 

BAMBERG. Am Sonntagabend, gegen 21.20 Uhr, wurde die Polizei zu einem handfesten Familienstreit in den Bamberger Osten geschickt. Wie sich herausstellte, gerieten zwei Männer in einen handfesten Familienstreit. Nachdem am Telefon Beleidigungen gefallen sind, ging ein 35-jähriger Mann auf seinen 32-jährigen Kontrahenten los, der ihn aber zu Boden reißen konnte. Dadurch wurde die Jacke des Geschädigten in Mitleidenschaft gezogen; außerdem erlitt er eine Schürfwunde am Kopf. Nachdem sich die Auseinandersetzung zur Wohnung des Geschädigten verlagerte, versetzte dieser dem Angreifer mehrere Schläge ins Gesicht. Weil sich der 35-jährige Mann auch beim Eintreffen der Polizei nicht beruhigen ließ, musste er in Gewahrsam genommen werden. Bei beiden Streithähne müssen sich wegen gegenseitiger Körperverletzung verantworten.

 

BAMBERG. Am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr, wurde die Polizei über eine Schlägerei in der Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten informiert. Wie sich herausstellte, war ein 32-jähriger Mann nicht mit der Essensausgaben einverstanden, weshalb er zunehmend aggressiv wurde und mit einer großen Tasse auf einen Security-Mitarbeiter einschlagen wollte. Dies konnte durch das Eingreifen Anderer zwar verhindert werden, der 32-Jährige traf allerdings mit der Faust die Lippe eines Sicherheitsdienst-Mitarbeiters, die daraufhin blutete. Zudem stieß der aggressive Mann noch Beleidigungen aus. Beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen fanden die Beamten dann noch während der Durchsuchung mehrere verpackte Haschisch-Brocken, die sichergestellt wurden. Aufgrund psychischer Auffälligkeiten musste der 32-Jährige dann noch in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo er erneut einen Polizeibeamten beleidigte und nach einer Pflegerin spuckte.

 

BAMBERG. Am Montagfrüh, gegen 01.30 Uhr, wurde die Polizei von einer 19-jährigen Frau über eine Schlägerei vor einer Gaststätte in der Langen Straße informiert. Wie sich herausstellte, gerieten die beiden Damen im Alter von 19 und 22 Jahren in Streit, in dessen Verlauf die Ältere ihre Kontrahentin mit dem Gesicht gegen dort abgestellte Fahrräder schubste. Als sich ein etwa 25-jähriger Mann in den Streit einmischte und einer Frau zur Hilfe kommen wollte, wurde dieser von einem 25-Jährigen angegriffen und geschlagen. Dieser wiederum wurde von dem Unbekannten, der ca. 165 cm groß war, dunkelblonde, mittellange Haare und eine kräftige Figur hatte, am Kopf und am Knie verletzt. Der Helfer flüchtete vor Eintreffen der Polizei. Die beiden Frauen standen unter Alkoholeinfluss und brachten es auf 1,2 bzw. 1,68 Promille. Die PI Bamberg-Stadt sucht unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen, die Angaben zum Hergang und zum Flüchtigen machen können.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“