© Patrick Pleul

Polizeibericht 02.05.2021

Bamberg Stadt:

 

Bamberg. Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei in der Krackhardtstraße. Dort wurde am Freitag, zwischen 17 und 17.20 Uhr, ein geparkter Audi angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, hinterließ aber einen Schaden in Höhe von 1000,- Euro.

Ein weiterer Fall von Unfallflucht ereignete sich gegen 12 Uhr am Heinrichsdamm. Hier fuhr ein 82-jähriger Bamberger gegen einen Ford. Der Unfallverursacher wollte auch hier flüchten, wurde aber von einem Passanten aufgehalten.  Der Schaden  am angefahren Ford wird auf ca. 2500,- Euro geschätzt.

 

Bamberg. Erheblich angetrunken befuhr am Samstag, gegen 18 Uhr, ein 41-jähriger mit seinem Fahrrad die Memmelsdorfer Straße. Ein Alkoholtest bei dem Bamberger ergab einen Wert von 2,6  Promille, dies hatte eine Blutentnahme zur Folge.

 

Bamberg. Eine geringe Menge Marihuana wurde am Samstag, gegen 22.40 Uhr, bei einem 23-jährigen Bamberger aufgefunden. Der junge Mann war in der Jesuitenstraße von der Polizei kontrolliert worden.

 

 

Bamberg Land:

 

HEILIGENSTADT / TEUCHATZ. Am Freitagnachmittag befuhr eine 38-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem weißen Skoda Octavia die Staatsstraße 2188 zwischen Teuchatz und Burggrub. Dort kam ihr ein anderer Pkw entgegen. Dieser fuhr offensichtlich zu weit links, so dass es zwischen den Pkws zum Anstoß kam und der linke Außenspiegel des Skoda beschädigt wurde. Die Frau hielt danach an der Unfallstelle an. Der unbekannte Pkw-Fahrer fuhr jedoch einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

EGGOLSHEIM, LKR. FORCHHEIM. In seinem Auto kam am Sonntagmorgen ein 69 Jahre alter Fahrzeugführer auf der Ortsverbindungsstraße bei Bammersdorf ums Leben. Nachdem der Wagen gegen einen Brückenpfeiler geprallt war, brannte er vollkommen aus.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Nissan gegen 7.15 Uhr auf der Kreisstraße FO1 von Bammersdorf in Richtung Staatsstraße ST2244 unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Mann mit seinem Auto auf Höhe der Unterführung der Autobahn A73 von der Straße ab und prallte gegen den Brückenpfeiler. Der Wagen fing dabei Feuer. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, bargen die Einsatzkräfte den leblosen Mann aus dem Autowrack. Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Bamberg kam vor Ort und forderte einen Sachverständigen an, der die Beamten der Polizeiinspektion Forchheim bei der Klärung der Unfallursache unterstützen soll. Die Kreisstraße ist derzeit noch durch die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren für die Verkehrsunfallaufnahme, Bergung des Fahrzeugs und Reinigung der Fahrbahn gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro.

Forchheim    Die Kontrolle eines 34jährigen im Stadtgebiet durch eine Steife der Verkehrspolizei führte am Samstagnachmittag zu dessen Festnahme. Er hatte zunächst versucht, während der Kontrolle, eine geringe Menge Rauschgift zu „entsorgen“. Bei seiner Durchsuchung waren dann erhebliche Mengen verschiedener Drogen aufgefunden und sichergestellt worden. Er wird wegen Drogenvergehen angezeigt und auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

 

Forchheim    Einen offenbar gefälschten internationalen Führerschein legte am Samstagnachmittag ein 26jähriger den Beamten der Autobahnpolizei im Zuge anderweitiger Überprüfungen vor. An dem Führerschein wurden eindeutige Hinweise auf eine Fälschung festgestellt, weswegen das Dokument sichergestellt wurde. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Urkundenfälschung ermittelt.

 

Kirchehrenbach. Am Samstagvormittag gg. 07:30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus dem Raum Pinzberg mit seinem Vw, Polo, die Kreisstraße von Kirchehrenbach Richtung Pretzfeld. Am Ortsausgang von Kirchehrenbach kam er aus zunächst unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Stehen. Hierbei wurde der Fahrzeugführer nicht verletzt, der Sachschaden am Pkw wird auf ca. 6000 Euro beziffert.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte schließlich die Vermutung und ergab einen Wert von 1,5 Promille. Im Anschluß wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

 

Egloffstein. Am Samstagnachmittag fuhr ein 18-jähriger Quadfahrer aus Egloffstein die Markgrafenstraße in Richtung Marktplatz und wollte dort nach links Richtung Burgbergstraße abbiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden 59-jährigen Rollerfahrer aus Gößweinstein, der bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

 

Wiesenttal. Am Samstagnachmittag kam es auf der Kreisstraße 35 im Bereich Doos zur Berührung zweier entgegenkommender Pkws, da ein 72-jähriger Fahrzeugführer zu weit nach links in den Gegenverkehr geriet.

Bei der Kollision wurden die beteiligten Fahrzeuge jeweils im Bereich der linken Außenspiegel bzw. der Fahrertüre beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

 

 

Haßfurt:

 

Obertheres – Am 01.05.2021, im Tatzeitraum von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in der Kath. Kirche St. Kilian, den darin befindlichen Opferstock auf. Hieraus konnte ein mittlerer zweistelliger Geldbetrag erbeutet werden.  Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.

 

Augsfeld – Am 01.05.2021, um 18:05 Uhr, wurde ein Heranwachsender einer Personenkontrolle unterzogen. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Umhängetasche konnten die kontrollierenden Beamten ein Druckverschlusstütchen mit einer geringen Menge Marihuana auffinden und sicherstellen. Gegen den jungen Mann wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“