© Patrick Pleul

Polizeibericht 02.02.2019

Bamberg Stadt:

 

In der Zeit von Montag bis Donnerstag wurde in der Karolinenstraße eine Hauswand besprüht. Eine bislang unbekannte Person brachte mit blauer Lackfarbe den Buchstaben „A“ an der Fassade an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 EUR. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

 

Freitagnacht wurde ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg im Bamberger Bahnhof einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnte in dessen Geldbeutel eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Bei einem 22-jährigen Mann konnte vor einer Bamberger Diskothek bei einer Kontrolle ein Joint in dessen Zigarettenschachtel vorgefunden werden.

 

Freitagnacht fiel einer Polizeistreife ein Mofafahrer durch seine unsichere Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle konnte beim 49-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Bamberg Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab 1,28 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Es folgt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Freitagmorgen war eine 28-jährige Bambergerin mit ihrem E-Scooter im Hafengebiet unterwegs. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war, demzufolge auch das entsprechende Versicherungskennzeichen nicht vorhanden war, und zudem die erforderliche Ausstattung des Fahrzeugs nach der Straßenverkehrszulassungsordnung fehlte. Es folgt eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

 

 

 

Bamberg Land:

 

HALLSTADT. Ein Arztbesuch in der Karlstraße am Freitagmorgen zwischen 047:15 und 09:30 Uhr zog für die 47jährige Fahrerin eines blauen KIA großen Ärger nach sich. Die Motorhaube ihres Autos wurde wellenförmig zerkratzt. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

 

BURGEBRACH. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, zerkratzte ein bisher unbekannter Täter die rechte Fahrzeugseite eines am 24. Januar tagsüber in der Industriestraße 10 geparkten blauen VW Touran. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

 

PEULENDORF. Am frühen Freitagmorgen geriet die Fahrerin eines Ford mit ihrem Auto am Ortsende in Richtung Köttensdorf wegen des auf der Fahrbahn liegenden Schnees und ihre für die Straßenverhältnisse nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb im Bach auf dem Dach liegen. Die 55jährige wurde durch die Feuerwehr aus ihrem Auto befreit und leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 5000,-Euro.

 

SCHLÜSSELFELD. Ein 35jähriger Autofahrer aus dem Forchheimer Landkreis kam auf dem Weg von Reichmannsdorf in Richtung Albach aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und fuhr gegen die rechte Leitplanke. Der Unfallverursacher wurde glücklicherweise nicht verletzt. Am BMW und der Leitplanke entstand ein Sachschaden von etwa 2000,– Euro.

 

SCHEßLITZ. Am Freitagnachmittag, zwischen 13:00 und 14:00 Uhr wurde der linke Außenspiegel an einem in der Straße Oberend geparkten, grauen VW Tiguan durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug abgefahren. Der Unfallverursacher fuhr jedoch einfach weiter. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

 

BREITENGÜßBACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einem Vereinsheim zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zunächst provozierte ein 67jähriger eine Gruppe. Dies führte dazu, dass er daraufhin von einem 52jährigen geschubst wurde. Kurz danach wurde der Mann noch von einem 53jährigen gestoßen. Hierbei kam der Unruhestifter zu Fall und verletzte sich leicht.   Bamberg-Land hat die Ermittlungen gegen alle Beteiligten aufgenommen.

 

WEICHENDORF. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete eine 57jährige, wie diese offensichtlich betrunken aus ihrem Auto stieg und in ihr Haus ging. Die hinzugerufenen Polizeibeamten der Inspektion Bamberg-Land stellten in einem Gespräch mit der Autofahrerin fest, dass diese tatsächlich alkoholisiert sein muss. Der daraufhin durchgeführte Alkoholtest bestätigte dies. Gegen die Dame wird ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde noch am Wohnhaus sichergestellt.

 

STRULLENDORF. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land fest, dass der ungarische Fahrer eines Ford mit einem Führerschein eines Nicht-EU-Landes unterwegs war. Da der Autofahrer jedoch bereits seit mehreren Jahren in Deutschland lebt, hätte er diesen umschreiben lassen müssen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gegen den 61jährigen Fahrer eingeleitet.

 

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

EGGOLSHEIM. Am Freitag kam es um 08.30 Uhr auf der Staatsstraße 2244 im Einmündungsbereich der Kreisstraße 5 zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Person schwer Verletzt wurde. Eine 82-jährige VW-Fahrerin übersah an der Einmündung eine 38-jährige Hyundai-Fahrerin die vorfahrtberechtigt war. Die Fahrerin des Hyundai konnte einen Zusammenstoß nicht mehr ausweichen, weshalb es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Nach dem Zusammenstoß geriet das Fahrzeug der 38-jährigen nach links von der Fahrbahn ab und rutschte einen 2 tiefen Abhang hinab. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht, die andere Dame schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden im Gesamtwert von ca. 15000 Euro.

 

Hallerndorf, OT Willersdorf. Am Freitag beobachtete gegen 05.30 Uhr ein aufmerksamer Nachbar einen weißen, überlangen Mercedes Sprinter am Zaun seines Nachbarn. Erst bei Tageslicht konnte erkannt werden, dass der Sprinter-Fahrer offensichtlich gegen den Zaun gefahren ist. Am Zaun entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Der Sprinter dürfte im vorderen, rechten Bereich beschädigt sein. Die Ermittlungen zum Unfallverursacher dauern noch an.

 

FORCHHEIM. Bei einer Geburtstagsfeier wurde einer 40-Jährigen aus ihrer Jacke eine Geldbörse entwendet. Die Jacke befand sich zu diesem Zeitpunkt an einer unbeaufsichtigten Garderobe. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 200 Euro beziffert.

 

Ebermannstadt

Blechschaden in Höhe von etwa 8000,-€ sind die Bilanz eines Schulbusunfalls, der sich Freitagfrüh in der Georg-Wagner-Straße im Einmündungsbereich zum Schulbusbahnhof ereignete. Ein 61-jähriger Busfahrer streifte beim Linksabbiegen mit seinem fast vollbesetzten Schulbus das Fahrzeugheck eines im Gegenverkehr bereits verkehrsbedingt stehenden, unbesetzten Schulbusses. Bei dem Streifvorgang wurde niemand verletzt.

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“