© Philipp von Ditfurth

Polizeibericht 01.10.2021

Bamberg Stadt:

 

BAMBERG. Mittwochabend gegen 20:30 Uhr entwendeten Unbekannte ein in Gaustadt am Michaelsberger Wald kurzzeitig abgestelltes Mountainbike der Marke Stevens. Das anthrazit/grüne Fahrrad hat einen Wert von ca. 800 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Donnerstagvormittag gegen 11:45 Uhr wurde eine 13-Jährige dabei beobachtet, wie sie in einem Drogeriemarkt einen Lippgloss im Wert von ca. 4 Euro in ihre Hosentasche steckte und den Kassenbereich passierte, ohne diesen zu bezahlen.  Im gleichen Markt, gegen 14:00 Uhr, zahlte eine 14-Jährige zwei kleine Fotobücher. Als sie den Laden verließ, schlug die Diebstahlsicherung an, weil sie in ihrer Jackentasche Schminkutensilien im Wert von 7 Euro versteckt hatte. Die beiden Mädchen wurden ihren Müttern übergeben.

 

Donnerstagabend gegen 18:00 Uhr, ließ sich ein 16-Jähriger bei einem Metzger in der Langen Straße ein Leberkäsebrötchen belegen und passierte anschließend den Kassenbereich des Supermarktes, ohne dies zu bezahlen. Auch er wurde von der Polizei seiner Mutter übergeben.

 

Donnerstagmittag gegen 13:00 Uhr verließ ein 10-Jähriger einen Drogeriemarkt am Maximiliansplatz, als die Diebstahlsicherung anschlug. Bei einer Durchsuchung seiner Schultasche wurden Kopfhörer gefunden. Sein 9-Jähriger Kumpel legte die Kopfhörer aus Angst wieder zurück, als bei dem 10-Jährigen der Alarm ansprang. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Clique, bestehend aus 4 Jungs, mehrere Diebstähle, in verschiedenen Geschäften begangen hatte.

 

BAMBERG. In ein Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße wurde am Donnerstag gegen 15:15 Uhr die Polizei Bamberg gerufen.  Dort wurde ein 49-Jähriger festgehalten, weil er vom Hausdetektiv dabei beobachtet wurde, wie er mit zwei Jeanshosen die Umkleide betrat und mit einer, die er anhatte, die Kabine wieder verließ. Am Ausgang darauf angesprochen, wurde er ins Büro gebracht. Es wurde dann festgestellt, dass der 49-Jährige in seine alte Jeanshose gepinkelt hatte, die er dann in seinen mitgeführten Rucksack steckte. Und nicht nur das, auch in die Neue, die er anhatte und in die, die er in der Umkleide zurückließ. Die beiden Jeanshosen im Wert von 25 Euro, die dadurch unbrauchbar wurden, musste er vor Ort noch bezahlen.

 

BAMBERG. Ein in der Gönnerstraße abgestellter schwarzer Mercedes wurde in der Zeit von Donnerstag, 23.09.2021 bis Mittwoch, 29.09.2021 angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden am Heck in Höhe ca. 3.000 Euro zu kümmern. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Unteren Kaulberg wurde ein zwischen Dienstagabend 21:00 Uhr und Donnerstagfrüh 7:40 Uhr abgestellter blauer KIA an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Bereits Samstag, den 18.09.2021 wurde ein in der Schellenberger Straße geparkter grauer VW/Golf angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Donnerstagabend gegen 21:00 Uhr wurde die Polizei Bamberg in die Gönnerstraße gerufen, weil dort ein Opel eine Einfahrt verparkte. Bei Überprüfung des Fahrzeugs stellten die Beamten fest, dass das Kennzeichen des Opel einem Nissan zugeordnet ist. Nach weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Kennzeichen des Opel versehentlich falsch ausgestellt wurde und auch die Zulassungsstelle es nicht bemerkte. Somit war es versehentlich doppelt vergeben worden.

 

 

 

Bamberg Land:

 

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstagmorgen eine Autofahrerin. Als sie mit ihrem auf dem Aldi-Parkplatz abgestellten Pkw, VW Passat, wegfahren wollte, musste sie einen Schaden am linken Radkasten sowie Kratzer an der linken Fahrzeugseite feststellen. Zwischen 09.00 und 09.30 Uhr stieß aufgrund des Schadensbildes offensichtlich ein Lkw gegen das schwarze Auto und flüchtete anschließend. Die Reparaturkosten werden auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

BUTTENHEIM. Während der Streifenfahrt stellte am Donnerstagvormittag eine Polizeistreife ein umgefahrenes Geschwindigkeitszonen-Schild in der Marktstraße/Knorrstraße fest. Gegen das Standrohr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer und richtete dabei einen Schaden von ca. 300 Euro an. Ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen fuhr der Verursacher davon. Beim flüchtigen Fahrzeug könnte es sich um einen Lkw oder einen Sprinter gehandelt haben. Am Verkehrszeichen wurden schwarze Plastikanhaftungen festgestellt.

 

BAUNACH. Beim Befahren der Bundesstraße von Baunach in Richtung Breitengüßbach kam am Donnerstagnachmittag ein 65-jähriger Autofahrer aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und streifte anschließend eine Hauswand. Zur Abklärung der erlittenen Verletzungen musste der Unfallfahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Sein nicht mehr fahrbereiter VW Polo, an dem ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, wurde durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeholt. Während der Unfallaufnahme übernahm die Freiwillige Feuerwehr Baunach die Absicherung.

 

BAUNACH. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 1.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag in der Haßbergstraße ereignete. Beim Ausfahren aus einem Supermarkt-Parkplatz auf die Bundesstraße prallten der Fahrer eines Kleintransporters und ein 53-jähriger Kleinkraftradfahrer zusammen. Der Zweiradfahrer stürzte und zog sich Schürfwunden und Prellungen zu.

 

BURGWINDHEIM. Mit leichten Verletzungen musste am Donnerstagnachmittag ein 70-jähriger Radfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Beim Überqueren der Siedlungsstraße missachtete der Radler die Vorfahrt eines  Pkw und prallte in die Beifahrerseite des Audi A 4. Der Senior stürzte auf die Fahrbahn und erlitt Prellungen und Schürfwunden. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 1.250 Euro.

 

BREITENGÜSSBACH. Opfer eines Betrügers wurde eine Seniorin  am Mittwochvormittag. Zwischen 9 und 12 Uhr klingelte ein etwa 50 – 60 Jahre alter Mann an der Wohnungstüre der 84-Jährigen in der Nassachstraße und wollte Schmuck ankaufen. Durch geschickte Gesprächsführung „verkaufte“ die Seniorin dem seriös auftretenden Unbekannten diverse Schmuckstücke, für die der Ankäufer wissentlich einen weit unter dem eigentlichen Materialwert liegenden Betrag bezahlte und sich danach aus dem Staub machte. Der Betrugsschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Wo war der unbekannte Schmuckankäufer noch vorstellig? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

 

Die Polizei warnt:

– Ziehen Sie bei Haustürgeschäften immer eine Vertrauensperson hinzu

– Lassen Sie niemanden in die Wohnung oder in das Haus, mit dem Sie keinen Termin vereinbart haben

– Sprechen Sie mit unbekannten Werbern und Verkäufern nur über das Fenster

– Scheuen Sie sich nicht bei aufdringlichen Personen einen Nachbarn zu rufen oder den Notruf 110

– Geben Sie kein Bargeld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen heraus

– Es zeugt nicht von Unhöflichkeit eine Ihnen unbekannte Person an der Haustür abzuweisen

 

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hallstadt   Am Donnerstagmittag wurde im Hallstadter Industriegebiet ein blauer Opel Corsa einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen gar nicht zu diesem Fahrzeug gehörten und einige Tage zuvor in Bamberg gestohlen worden waren. Der Corsa war somit auch nicht versichert, unversteuert und ohne Zulassung unterwegs. Zudem hatte der 20-jährige Fahrer auch keine Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde entsprechend unterbunden und die gestohlenen Kennzeichen sichergestellt. Der Fahrer muss sich nun im Strafverfahren wegen zahlreichen Delikten verantworten.

 

Bamberg    Am Donnerstagmorgen wurde in Bahnhofsnähe ein 39-jähriger Mann auf einem E-Scooter einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser aufgrund Konsums von Cannabis nicht zum Führen dieses Fahrzeugs geeignet war. Zudem führte er auch eine geringe Menge Cannabis mit sich. Das Gras wurde sichergestellt, beim Fahrer eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt unterbunden. Dem Fahrer erwarten ein Strafverfahren wegen Drogenbesitz und ein Bußgeldverfahren wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss.

 

Ebelsbach    Als der 39-jährige Fahrer eines Sattelzuges am Donnerstagabend auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth einen Überholversuch starten wollte, übersah er einen links neben sich fahrenden Mercedes. Dessen 27-jähriger Fahrer musste stark abbremsen und nach links ausweichen. Dabei streifte er die Mittelschutzplanke und es kam dennoch auch zu einem leichten Streifvorgang mit dem Sattelzug. Der Gesamtschaden wird auf 10.300 Euro geschätzt.

 

 

 

Forchheim Land:

 

Rüssenbach. Am Donnerstagmittag übersah eine 69-jährige Rentnerin einen von linkskommenden, bevorrechtigten BMW-Fahrer, der sich auf der Straße zwischen Rüssenbach und Niedermirsberg befand. An der Einmündung von der Milchgrube kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander. Verletzt wurde glücklicherweise niemand; es entstand allerdings ein Schaden von insgesamt 10.000 Euro.

 

Ebermannstadt. Eine 73-jährige Frau parkte am Donnerstagvormittag ihren Opel/Corsa an einem Anwesen im Judenäcker. Allerdings zog sie die Handbremse nicht ordnungsgemäß an, woraufhin das Auto rückwärts aus der Hofeinfahrt rollte. Beim Versuch den Opel über die Fahrertüre anzuhalten, stürzte die Frau und wurde vom vorderen linken Reifen im Rumpfbereich überrollt. Die Frau wurde mit mittelschweren Verletzungen in Krankenhaus nach Forchheim gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 150 Euro.

 

Igensdorf. Am frühen Donnerstag fuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander auf der Bundesstraße bei Mitteldorf. Verkehrsbedingt musste ein 46-jähriger Peugeot-Fahrer abbremsen, was ein hinter ihm fahrender, 44-jähriger Touran-Fahrer zu spät bemerkte und auffuhr. Der Auffahrende wurde leicht verletzt in das Krankenhaus nach Forchheim gebracht. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 2000 Euro.

 

Muggendorf. Am Donnerstagnachmittag gegen 15:00 Uhr beschädigte ein Paketzustellfahrzeug das Schild einer Zahnarztpraxis im Rotdornweg und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Schild entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt zu melden.

 

 

 

Haßfurt:

 

Sand am Main – Ein 34-jähriger befuhr am Donnerstagnachmittag mit seinem roten Nissan die Knetzgauer Straße in Fahrtrichtung Knetzgau. Auf Höhe der Einmündung Obere Länge bog ein 72-jähriger mit seinem silbernen Hyundai auf die vorfahrtsberechtigte Knetzgauer Straße ein. Zwischen den beiden Fahrzeugen kam es dabei im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Der Nissan Fahrer blieb folglich stehen. Der Hyundai Fahrer setzte ohne vorherige Anhaltung seine Fahrt in Richtung Knetzgau fort. Ein unbeteiligter Zeuge beobachtete den Unfall und die anschließende Flucht. Daraufhin fuhr der Zeuge dem Hyundai Fahrer hinterher, notierte sich das Kennzeichen und übergab die Daten dem Nissan Fahrer. Am Nissan wurde die Stoßstange und der Kotflügel vorne links beschädigt und es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.500,00 €. Am Hyundai müsste die Beifahrerseite im Bereich des Kotflügels/Beifahrertür beschädigt sein.

 

Zeil – Am Donnerstag früh, kam es im Kreisverkehr Sarlachen, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Pedelec Fahrer. Die 43-jährige Ford Fahrerin befuhr die genannte Örtlichkeit und bog in Richtung Kreisverkehr links ab. Zeitgleich fuhr ein 58-jähriger Pedelec Fahrer entgegen in Richtung Haßfurt. Beim Abbiegen übersah die Ford Fahrerin den entgegenkommenden Fahrradfahrer und erwischte diesen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei flog der Pedelec Fahrer auf die Windschutzscheibe und kam auf der Straße auf. Der Fahrradfahrer trug keinen Helm und wurde dadurch schwer verletzt mit dem Verdacht einer Kopfverletzung, mit der Luftrettung ins Klinikum Würzburg gebracht. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von 1.500,00 €. Am Pedelec schätzt die Polizei den Schaden auf ca. 2.000,00 €.

 

Haßfurt – In der Zeit von Mittwoch bis Donnerstag wurde eine Garagenwand, von einem Unbekannten Täter, in der Dr.-Ambundi-Str. mit einem großen „O“, mit blauer Farbe besprüht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,00 €

 

Eltmann – Zwischen Dienstag und Mittwoch wurde ein in der Weidengasse geparkter silberner VW Golf, von einem Unbekannten Täter beschädigt. Der Golf weißt Kratzer an der hinteren Stoßstange links auf. Die Polizei schätzt den Schaden auf ca. 500,00 €

 

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter der Telefonnummer 09521-9270 zu melden.

 

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt 16 Wildunfälle. Hierbei wurden vierzehn Rehe, ein Hase und ein unbekanntes Tier getötet. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 25.000,00 € – 30.000,00 €. Die Wildunfälle ereigneten sich nahezu alle auf besonders gekennzeichneten Strecken.

 

 

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“