Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Polizeibericht 01.08.2022

 

Bamberg – Stadt:

 

 

BAMBERG. In der Nürnberger Straße wurde zwischen Samstagabend, 19.00 Uhr und Sonntagmittag, 12.00 Uhr, ein dort versperrt abgestellter E-Scooter  gestohlen. Der Scooter war zusätzlich über ein Kellerfenster mit dem Ladekabel zum Gebäude-Inneren verbunden. Als die Geschädigte auf den Diebstahl aufmerksam wurde, lag das Schloss und ein Teil des Ladekabels noch auf der Straße. Der Zeitwert beläuft sich auf etwa 240 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

 

BAMBERG. Zwischen Donnerstag, 19.00 Uhr und Freitag, 07.00 Uhr, wurde in der Hans-Birkmayr-Straße ein dort vor der Haustüre abgestelltes DHL-Paket gestohlen. Der unbekannte Täter erbeutete ein dutzend Aluminium-Schilder für Lkw-Tore im Wert von 500 Euro.

Die Polizei sucht unter Tel.: 0951/9129-210 nach Zeugen, die Angaben zum Täter machen können.

 

BAMBERG. In der Pödeldorfer Straße hat zwischen dem 23. und 31. Juli dieses laufenden Jahres ein Unbekannter in einem Mehrfamilienhaus ein Kellerabteil aufgebrochen. Daraus wurden unter anderem vier Reisekoffer gestohlen. Außerdem wurde ein Schrank durchsucht und daraus insgesamt drei Spielekonsolen und eine Vielzahl von Videospielen im Zeitwert von knapp 1000 Euro gestohlen.

 

 

 

BAMBERG. Am Sonntagabend, kurz vor 23.00 Uhr, kam ein Gast in eine Kneipe am Steinweg. Als der Mann vom Gastwirt auf seine angefallenen Zechschulden angesprochen wurde, würgte dieser den Geschädigten leicht am Hals und riss ihm seine Kette ab. Anschließend warf er noch eine Glasflasche gegen den Geschädigten, die ihn am Arm traf und leicht verletzte. Zudem musste sich der Wirt noch beleidigen und bedrohen lassen, bevor der Täter in Richtung Bahnhof unerkannt flüchtete. Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung aufgenommen.

 

BAMBERG. Am Sonntabend, kurz vor 22.00 Uhr, fiel am Fußgängergate der Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten ein 22-jähriger Mann auf, weil dieser dort sichtlich nervös war. Während der Kontrolle durch Polizeibeamte tauchten bei ihm in der Kleidung versteckt knapp 16 Gramm Haschisch auf, was sichergestellt wurde. Der 22-Jährige musste auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro bezahlen.

 

 

 

 

Bamberg-Land:

 

LICHTENEICHE. Entlang des Tankdeckels bis hin zum Heck verkratzte ein Unbekannter einen Pkw, Skoda Fabia, mit einem spitzen Gegenstand und richtete dabei einen Schaden von ca. 500 Euro an. Das schwarze Fahrzeug parkte zwischen Samstagabend, 21 Uhr, und Sonntagmittag, auf dem Parkplatz vor einem Wohnanwesen in der Schlesienstraße.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

 

GUNZENHEIM. Mit seinem Rad befuhr ein 47-Jähriger am Samstagnachmittag, 17 Uhr, die Kreisstraße und geriet offensichtlich aus Unachtsamkeit ins Bankett. Beim Sturz zog sich der Radler, der keinen Helm trug, eine Kopfverletzung, Prellungen sowie Platz- und Schürfwunden zu und musste deshalb zur Versorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

 

MEMMELSDORF. Mit dem Rettungsdienst wurde am Sonntagmittag ein 81-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert. Eine 41-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Pkw auf die Staatsstraße einfahren wollte, übersah den vorfahrtsberechtigten Radler, der auf dem parallel verlaufenden Fahrradweg in Richtung Kremmeldorf unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Senior stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

 

HALLSTADT. Am Sonntagabend kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem etwa 30.000 Euro Sachschaden entstand. In der Tiergartenstraße geriet eine 38-jährige Autofahrerin beim Vorbeifahren an einem geparkten Pkw zu weit nach links. Frontal stieß sie anschließend gegen ein am linken Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparktes Wohnmobil. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Stadt Hallstadt veranlasste die Reinigung der durch ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten verunreinigten Fahrbahn.

 

GUNDELSHEIM. Gegen den linken hinteren Radkasten eines in der Karmelitenstraße geparkten schwarzen Pkw, Audi A 3, stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 1000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Am Fahrzeug konnte weißer Fremdlack gesichert werden, der offensichtlich vom flüchtigen Pkw stammt.

Zeugen der Unfallflucht, die sich am Sonntag, zwischen 09.45 und 12.30 Uhr,  ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Hirschaid     Weil er unaufmerksam war und sich ablenken ließ, kam am Samstagabend der 61jährige Fahrer eines Opel auf der A 73, Richtung Süden, nach links von der Fahrbahn ab und schrammte die Mittelschutzplanke. Der dabei entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 5000 Euro.

 

Strullendorf    Weil er, nach eigenen Angaben, während der Fahrt in einen „Sekundenschlaf“ verfiel, kam am Samstagnachmittag der 34jährige Fahrer eines VW auf der A 73, im Bereich Bamberg-Süd, nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

 

Oberhaid    Weil er Freitagnacht, auf der regennassen Fahrbahn der A 73, Richtung Schweinfurt, seinen Ford zu sehr beschleunigte, kam der 40jährige Fahrer mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und schrammte die Mittelschutzplanke. Der Sachschaden summiert sich auf rund 2500 Euro.

 

Forchheim     Einen Leitplankenschaden, den sie am frühen Freitagabend auf der A 73, im Bereich der AS Forchheim-Nord, verursacht hatte und bei dem ein Schaden von mindestens 2000 Euro entstand, meldete die 62jährige Fahrerin eines VW erst am Samstagnachmittag der Autobahnpolizei. Gegen sie wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu, unter T. 0951/9129-510, um Zeugenhinweise.

 

 

 

 

Forchheim Stadt und Land:

 

 

Forchheim. In der Nacht zum Sonntag beschädigte ein Unbekannter in der Hermann-Löns-Straße den Torpfosten einer Grundstückseinfahrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro.

 

Wiesenthau, Lkrs. Forchheim. Am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr erhielt die Forchheimer Polizei mehrere Mitteilungen über drei randalierende Personen am Wiesenthauer Bahnhof. Nachdem mehrere Streifenbesatzungen vor Ort waren, konnten die drei jungen Männer im Alter zwischen 20 und 33 Jahren dingfest gemacht werden. Im Rahmen der Abklärung stellt sich heraus, dass insbesondere ein 23-Jähriger zuvor am Bahnhof randaliert hatte und dabei sogar mehrere Passanten beleidigte und bedrohte. Gegen ihn wird wegen mehrerer Verstöße ermittelt.

 

Forchheim. Weil ein 43-jähriger Radfahrer am Sonntagabend mit rund 1,7 Promille die Haidfeldstraße entlangfuhr, musste er im Rahmen einer Kontrolle die Beamten zur Blutentnahme in das Klinikum Forchheim begleiten. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

 

Unterrüsselbach. In der Nacht von Sonntag auf Montag trafen sich mehrere Personen in der „Ebacher Straße“. Ein 19-Jähriger parkte seinen roten Seat/Leon auf dem Feldweg, schräg neben dem Mini/Cooper eines ebenfalls 19-Jährigen. Eine 16-jährige Zeugin konnte beobachten, wie der Seat-Fahrer beim Ausparken um 00:45 Uhr mit dem hinteren rechten Kotflügel gegen den hinteren linken Kotflügel des Minis stieß. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

 

 

 

Haßberge:

 

Knetzgau – Am Sonntag, gegen 19:30 Uhr ging die Mitteilung über eine Rauchentwicklung aus einer Dachgeschosswohnung in der Schultheißstraße ein. Die Feuerwehr Knetzgau öffnete die verschlossene Wohnung und stellte einen angebrannten Topf auf dem Herd fest. Glücklicherweise entstand kein Personen- und Sachschaden. Neben der Feuerwehr aus Knetzgau waren auch die Feuerwehren aus Sand am Main und Haßfurt vor Ort.

Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.

 

Ebern:

 

Ebern, Lkr. Haßberge:  Im Zuständigkeitsbereich der PI Ebern ereigneten sich in der vergangenen Woche 7 Wildunfälle. Dabei wurden ein Hase und drei Rehe getötet. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9500 EUR.

 

„Bei den hier angezeigten Meldungen handelt es sich um die Originalmeldungen der jeweiligen Polizeidienststellen. Die Inhalte wurden nicht von der Redaktion überarbeitet. radio-bamberg.de ist für die Inhalte nicht verantwortlich.“