© Lino Mirgeler

Polizeibericht 01.07.2020

Bamberg-Land:

 

MERKENDORF. Auf einem Waldweg stürzte Dienstagabend ein 13-Jähriger mit seinem Mountainbike und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand Sachschaden nur geringer Sachschaden.

 

SASSANFAHRT. Mit einem City-Roller war am Montagnachmittag eine 6-Jährige in der Ortsstraße „Faschingsgraben“ mittig bergabwärts unterwegs. Ein 18-jähriger Radfahrer kam der Roller-Fahrerin entgegen, musste ausweichen und es kam trotzdem zum Zusammenstoß. Dabei zog sich die 6-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Radfahrer touchierte einen dort geparkten Pkw VW.  Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

 

 

Stadt und Landkreis Forchheim:

 

FORCHHEIM. Am Dienstagabend konnte ein aufmerksamer Zeuge im Bereich Klosterstraße / Dreikirchenstraße beobachten, wie fünf Jugendliche sich an der Tür eines Toilettenhäuschens zu schaffen machten. Bei einer Kontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Forchheim wurden bei einem 16-Jährigen einige Filzstifte aufgefunden. Er gab zu, diverse japanisch anmutende Schriftzüge mit einem der Stifte an die Tür geschmiert zu haben. Entgegen seiner Beteuerungen handelte es sich dann wohl aber doch nicht um einen wasserlöslichen Stift. Nachdem bei einem 15-Jährigen noch ein Joint und Rauschgiftutensilien sichergestellt wurden, folgen nun Anzeigen wegen Sachbeschädigung und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Kirchehrenbach. Am Dienstagmorgen wurde in der Hauptstraße ein weißer Mercedes zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellten die Beamten drogentypische Merkmale bei dem 24-jährigen Fahrer fest. Ein auf Betäubungsmittel spezialisierter Vortest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme beim Fahrer durchgeführt. Der junge Mann wurde wegen Fahrens unter Drogeneinfluss angezeigt.

 

 

Bamberg-Stadt:

 

BAMBERG. In einem Supermarkt im Bamberger Norden hatte es am Dienstagnachmittag ein 39-jähriger Mann auf Bekleidung und Spielsachen für knapp 50 Euro abgesehen. Der Langfinger wollte seine Diebesbeute im Hosenbund und in einer Handtasche versteckt ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln.

 

BAMBERG. Am Dienstagabend zwischen 18.45 Uhr und 19.45 Uhr wurde die Wohnungstüre in einem Mehrfamilienhaus am Holzmarkt aufgehebelt. Der oder die Einbrecher durchwühlten die Wohnung, warfen einen Fernseher und einen Schrank um. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 250 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Am Mittwochfrüh gegen 01.15 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge in der Pödeldorfer Straße drei Männer, die dort aus einem Altkleider-Container Herrenbekleidung und zwei Kissen entwendeten. Die drei Langfinger konnten von der Polizei geschnappt werden. Der Entwendungsschaden wird auf etwa 20 Euro beziffert.

 

BAMBERG. Zwischen Montag, 18.00 Uhr, und Dienstagfrüh, 06.00 Uhr, wurde die Hauswand An den Stadtmauern, Durchgang zur Langen Straße, mit grün/rosafarbenen Graffiti besprüht. Der oder die unbekannten Täter hinterließen die Schriftzüge, weshalb  dort Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet  wurde.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Zwischen dem 24. und 30. Juni wurde in der Siemensstraße an einem dort  geparkten roten Skoda die hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde zwar nichts gestohlen, der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Über das vergangene Wochenende, zwischen Samstagabend, 23.00 Uhr, und Sonntagfrüh, 06.30 Uhr, wurde an einem Restaurant in der Dominikanerstraße die Außentafel beschädigt. Dem Gastwirt entstand dadurch Sachschaden von etwa 60 Euro, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

 

BAMBERG.  Beim Linksabbiegen vom Münchner Ring in die Von-Ketteler-Straße missachtete Dienstagfrüh kurz vor 07.00 Uhr eine Chevrolet-Fahrerin die Vorfahrt einer entgegenkommenden Opel-Fahrerin. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro; verletzt wurde niemand.

 

BAMBERG. Am  Dienstagnachmittag gegen 17.15 Uhr ereignete sich in der Kantstraße ein Verkehrsunfall, weil ein 80-jähriger Mann mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn kam und frontal in den Opel eines jungen Mannes stieß. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss, er brachte es bei einem Alkoholtest auf 1,42 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste und sein Führerschein sichergestellt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 8000 Euro. Bei dem Unfall wurde nur der Verursacher verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Coburger Straße in die Kronacher Straße wurde am Dienstagabend kurz vor 20.30 Uhr ein Autofahrer von der tiefstehenden Sonne geblendet, weshalb er einen vorfahrtsberechtigten Radfahrer übersah. Der Radler fiel auf die Frontscheibe, die dadurch zerbrach. Der Radfahrer verletzte sich glücklicherweise nur leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von über 7000 Euro.

 

BAMBERG. In der Dr.-von-Schmitt-Straße wurde zwischen Montagnachmittag, 14.30 Uhr, und Dienstagfrüh, 06.45 Uhr, der linke Außenspiegel eines dort geparkten schwarzen VW Golf abgefahren. Obwohl der Unfallverursacher Sachschaden von etwa 250 Euro angerichtet hatte, machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

 

BAMBERG. Am Dienstagvormittag fiel in der Bamberger Innenstadt ein Autofahrer auf, der anschließend einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte. Der Autofahrer, ein 37-jähriger Mann, konnte zunächst flüchten. Der Pkw wurde dann am Heumarkt von der Polizei wieder aufgefunden. Im Fahrzeug wurde ein 27-jähriger Mann als Beifahrer angetroffen, bei dem Rauschgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt wurden. Der Fahrer kam während der Polizeikontrolle zurück zum Fahrzeug und konnte von einer Zeugin als verantwortlicher Fahrer identifiziert werden. Der 37-Jährige gab an, Rauschgift konsumiert zu haben, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, weshalb er und die Fahrzeughalterin sich dafür strafrechtlich verantworten müssen.

 

 

Verkehrspolizei Bamberg:

 

Bamberg      Durch auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile wurde am Dienstagabend eine Streife der Verkehrspolizei auf eine, zwischen 22.00 h und 23.00 Uhr begangene, Unfallflucht aufmerksam. Der Fahrer eines C-Klasse Mercedes, wie anhand der Teile ermittelt werden konnte, war im Ausfahrtsbereich der A 73/AS Memmelsdorf gegen zwei Felder der linken Außenschutzplanke geprallt und hatte sich unerlaubt entfernt, obwohl dabei ein Fremdschaden von rund 500 Euro entstanden ist. Die Autobahnpolizei Bamberg bittet hierzu um Zeugenhinweise unter Tel. 0951/9129-510.