© Stefan Puchner

Polizei stellt nach Unfall Trunkenheit und ausstehenden Haftbefehl fest

Auf der A73 hat es gestern Abend zwischen Forchheim-Nord und Forchheim-Süd gekracht. Ein 47-jähriger Italiener war hier in Richtung Nürnberg unterwegs. Da geriet aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, krachte erst in die Mittelschutzplanke und dann in die Außenschutzplanke. Der Fahrer kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten einen leichten Alkoholgeruch – sie führten einen Test durch. Das Ergebnis 0,7 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an. Im Laufe der Ermittlungen kam außerdem heraus, dass gegen den 47-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Beim Unfall entstand ein Schaden von knapp 20.000 Euro – der Mann muss sich wegen Trunkenheit am Steuer jetzt auf eine Anzeige einstellen.