© Lino Mirgeler

Polizei muss Party in Oberfranken beenden – Polizistin leicht verletzt

In Bayreuth hat die Polizei gestern eine Party beenden müssen. Dabei hat es offenbar auch Verletzte gegeben. Wie sich dann herausstellt, haben die Feiernden nicht nur gegen die Nachtruhe, sondern auch gegen die geltenden Regeln zum Infektionsschutz verstoßen: Es waren zu viele Leute aus unterschiedlichen Haushalten in der Wohnung. Bei der Aufnahme der Personalien rastete eine der Anwesenden aus. Die 32-Jährige ging auf eine Polizistin los, verletzte sie an der Hand. Jetzt erwartet sie neben eines Bußgeldes wegen Missachtung der Kontaktbeschränkungen auch eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Tätlichen Angriffs und Beleidigung.