© Armin Weigel

Polizei löst erneutes Tuning-Treffen auf

Erneutes Tunertreffen in Nürnberg: Polizei löst Veranstaltung auf – Polizei geht von circa 1000 Fahrzeugen am Zeppelinfeld aus – Fahrer fuhren verschiedene Spots an – Polizei mit starker Präsenz vor Ort

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag trafen sich in Nürnberg und Fürth wieder zahlreiche Autotuner, Poser und Schaulustige. Am Zeppelinfeld ging die Polizei von rund 800-1000 Fahrzeugen aus, die Versammlung lies sich aber rasch auflösen. Die Fahrer fuhren im Anschluss wieder verschiedene Spots im Raum Nürnberg und Fürth an.  Die Polizei war mit starker Präsenz vor Ort und hatte die Situation unter Kontrolle.

Bei der Kontrolle der Autos wurde laut Informationen von vor Ort  diesmal kein Fahrzeug sichergestellt, jedoch geb es die ein oder andere Ordnungswidrigkeit, weshalb Anzeigen ausgestellt werden mussten. Die Teilnehmer hielten sich größtenteils an die Corona Bestimmungen, trugen Masken und hielten Abstand.