Sicherheitstag in Oberfranken – Polizei Bamberg-Land gibt Tipps zum Thema „Einbruch“.

Am heutigen ‚Sicherheitstag“ heute  sind in Oberfranken etwa 700 Einsatzkräfte der Polizei im Einsatz. Und die Polizei Bamberg-Land gibt ganz praktisch Tipps zum Thema „Einbruch“:

 

Ganz wichtig: Auch bei kurzer Abwesenheit gilt: Fenster, Balkon- und Terrassentüren schließen. Fenster niemals kippen. Denn auch die sind von Einbrechern leicht zu öffnen. Außerdem: nie Geld oder Wertsachen offen herumliegen lassen, sondern in einem speziellen Wertbehältnis aufbewahren, so die Polizei. Die empfiehlt auch: auf keinen Fall den Haus- oder Wohnungsschlüssel draußen zu deponieren. Und achtet auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück und sprecht sie an.

 

Hier die Infos der Polizei Bamberg-Land:

Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, sind für die Betroffenen meist schlimmer als der rein materielle Schaden. Durch richtiges Verhalten  können jedoch viele Einbrüche verhindert werden.

 

Tipps Ihrer Polizei

– Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.

– Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.

– Lassen Sie Ihre Wertsachen zu Hause nicht offen herumliegen, sondern bewahren Sie sie in einem Wertbehältnis auf

– Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.

– Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen.

– Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden, damit Sie nicht sofort Ihre Abwesenheit signalisieren.

– Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken.

– Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Sprechen Sie Fremde, wenn möglich, aus einem Fenster heraus an.

 

Einbruchschutz durch Nachbarschaftshilfe

– Pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Nachbarn – für mehr Lebensqualität und Sicherheit. Denn in einer aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher kaum eine Chance.

– Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken.

– Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück und sprechen Sie sie an.

– Sorgen Sie dafür, dass in Mehrfamilienhäusern Keller- und Bodentüren stets verschlossen sind.

– Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn, indem Sie z.B. den Briefkasten leeren. Es geht darum, einen bewohnten Eindruck zu erwecken.

– Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

 

 

Informationen zum Thema finden Sie unter www.k-einbruch.de

 

Hier die Info der Polizei in Oberfranken zum Sicherheitstag:

Start des länderübergreifenden Sicherheitstages

 

 

OBERFRANKEN. Seit Freitagmorgen, 6 Uhr, beteiligen sich die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberfranken mit umfangreichen Einsatzmaßnahmen am dritten länderübergreifenden Sicherheitstag.

 

Im Zuge der existierenden Kooperationsvereinbarungen zwischen den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland fanden im März 2019 im Bereich des Polizeipräsidiums Unterfranken und im Oktober 2019 im Bereich der Polizeipräsidien Schwaben Nord und Schwaben Süd/West länderübergreifende Sicherheitstage mit dem Handlungsschwerpunkt „Sicherheit im öffentlichen Raum“ statt.

 

Die Konzipierung und Durchführung des dritten länderübergreifenden Sicherheitstages in Bayern am Freitag, 25. September 2020 liegt in der Verantwortung des Polizeipräsidiums Oberfranken. Alle oberfränkischen Kriminal- und Schutzpolizeidienststellen sind an diesem Aktionstag in verschiedene Einsatzmaßnahmen eingebunden.

 

Zielrichtung des gemeinsamen Aktionstages ist eine positive Beeinflussung der Sicherheit im öffentlichen Raum durch ein intensives und koordiniertes polizeiliches Vorgehen. Straftaten im öffentlichen Raum beeinträchtigen zudem das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung oft negativ. Dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist Ziel des gemeinsamen Aktionstages.

 

Die Kooperationspartner führen deshalb zukünftig regelmäßig länderübergreifende Fahndungs- und Kontrollaktionen durch. Dabei wird konsequent gegen Straftaten im öffentlichen Raum vorgegangen. Begleitend hierzu stehen interessierten Bürgern vielfältige Präventionsangebote, insbesondere an zentral platzierten Infoständen, zur Verfügung.

 

Die Oberfränkische Polizei beabsichtigt durch eine proaktive mediale Begleitung das umfangreiche Einsatzgeschehen sichtbar zu machen und der Öffentlichkeit ein repräsentatives Bild der breit gefächerten Maßnahmen zu vermitteln.

 

Parallel dazu begleitet die Polizei Oberfranken das Einsatzgeschehen am Sicherheitstag unter #WirzeigenEinsatz auf den bereits bestehenden Social Media-Kanälen Twitter und Facebook, sowie mit Beginn des Sicherheitstages auch auf Instagram.