© Jan Woitas

Pokalspiel von Kaiserslautern gegen Regensburg ohne Fans

Kaiserslautern (dpa) – Im Gegensatz zu manchen anderen Clubs darf Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern in der ersten Runde des DFB-Pokals keine Fans ins Stadion lassen. Die Partie am 13. September gegen den Zweitligisten Jahn Regensburg müsse aufgrund einer Entscheidung der Ordnungsbehörde ohne Zuschauer stattfinden, teilte der Club am Donnerstag mit.

Eine Entscheidung über eine Teil-Rückkehr zum Saisonauftakt der 3. Liga steht demnach noch aus und soll am 15. September in einem Gespräch mit der Stadt Kaiserslautern getroffen werden. Bis zu dem Tag gilt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

«Wir haben unser umfassendes Hygienekonzept frühzeitig erarbeitet und bereits Mitte August zur behördlichen Prüfung eingereicht», sagte der Bereichsleiter Stadionbetrieb des FCK, Jörg Wassmann, laut Mitteilung. Das erste Heimspiel in der 3. Liga bestreitet der Club am 18. September 2020 gegen Dynamo Dresden.