© Jens Büttner

Partymeile Sandgebiet: mehr Polizeipräsenz, mehr „Ruhe“.

Die vergangene Nacht war im Bamberger Sandgebiet wieder etwas ruhiger als die Vorhergehenden. Das bestätigt die Polizei auf Radio Bamberg Nachfrage. Sie war dort mit Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei häufiger auf Streife.

In der Nacht auf Fronleichnam allerdings hatten sich vor allem in der Sandstraße zumeist junge Menschen versammelt: dort haben sie Alkohol getrunken und gemeinsam gefeiert. Und das bis weit nach Mitternacht. Abstand und Masken – Fehlanzeige, Corona scheint vergessen. Anwohner haben vom Kontrollverlust der Stadt gesprochen. Besucher im Sandgebiet sehen die Sache so:

Alkoholkonsum ist in der Innenstadt – also auch im Bereich Sandstraße, Untere Brücke eigentlich per Stadtsatzung verboten. Heute möchte sich erneut die Polizei äußern.