© Marcel Kusch

„Parents for Future Bamberg“ fordern strafenfreie Teilnahme am „Global Day of Climate“

Die Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg sollen Klimaproteste unterstützen. Konkret gemeint sind entsprechende Aktivitäten in Bamberg am „Global Day of Climate Action“ am 29. November. In einem offenen Brief fordert die Organisation „Parents for Future Bamberg“ aktuell die Schulleiter im Raum Bamberg auf, den Besuch der Demonstration an diesem Tag um 12 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz zu ermöglichen. Das könne im Rahmen eines Sonderprojekttages oder eines Schulausflugs geschehen. Außerdem sollten die Schulen an diesem Tag auf Prüfungen oder Strafen verzichten.

 

Hier eine weitere Meldung zum Thema Klimaschutz:

Es muss sich mehr tun in Sachen Klimapolitik in Bamberg. Das fordert das überparteiliche Bamberger Klimaschutzbündnis in einem offenen Brief an Stadt und Landkreis. Der Grund: die bisherigen Maßnahmen reichen nicht um die Klimaerwärmung auf 1,5 Grad zu beschränken. Folgen wie Waldsterben und Ernteausfälle betreffen auch Menschen in Oberfranken, so das Bündnis in einer aktuellen (13.11.) Mitteilung. Deshalb sollen nun Ideen für einen Maßnahmen auf kommunaler Ebene gesammelt werden. Wer sich dafür interessiert, der ist herzlich zum nächsten Treffen am 13. Dezember um 19 Uhr 30 in der Gaststätte Tambosi in Bamberg eingeladen.

 

Sitzung Neustart Klimapolitik Bamberg:

Freitag, 13.12. 19:30 Uhr, Nebenraum Gaststätte Tambosi Bamberg

Kontakt für Meldungen/Rückfragen:

Telefonisch: 0176-81429538

Mail: Bamberger.klimaschutzbuendnis@outlook.de