© Martin Schutt

Pärchenstreit eskaliert: Frau versucht Polizistin die Haare anzuzünden!

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes im Nürnberger Hauptbahnhof informierten die Bundespolizei gegen Mitternacht darüber, dass sich ein Pärchen in der Osthalle streite und auch handgreiflich werde. Als der Sicherheitsdienst den Streit beenden wollte, wurde dieser von dem 23-jährigen Mann massiv bedroht. Den hinzukommenden Streifen der Bundespolizei gelang es nur mühevoll, den aggressiven Mann festzunehmen. Als das Pärchen auf die Dienststelle der Bundespolizei gebracht werden sollte, zog die Frau ein Feuerzeug aus ihrer Tasche und versuchte damit, der vor ihr laufenden Beamtin die Haare anzuzünden. Zum Glück konnte ein aufmerksamer Kollege Schlimmeres verhindern, indem er der Angreiferin das Feuerzeug sofort aus der Hand schlug. Bei diesem Einsatz wurde ein Beamter leicht verletzt, blieb jedoch weiterhin dienstfähig. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte das Pärchen die Dienststelle wieder verlassen.

Die Bundespolizei ermittelt nun gegen das rabiate Pärchen wegen Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung, Widerstand und tätlichen Angriff gegen Vollstreckungsbeamte.