Maria Höfl-Riesch kommt zu einem Rennen., © Felix Hörhager/dpa/Archivbild

Olympiasiegerin Höfl-Riesch arbeitet auf Kreuzfahrtschiff

Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch (37) arbeitet derzeit auf einem Kreuzfahrtschiff. «Ich mache mit den Gästen an Board Fitnesstraining. Gestern waren wir in Mauritius, dann geht es weiter auf die Seychellen und die Malediven», sagte sie im Interview der «Augsburger Allgemeinen» (Freitagsausgabe). Seit 2015 arbeite sie mehrmals im Jahr auf der «MS Europa 2».

An diesem Sonntag ist Höfl-Riesch aber auch noch im Zusammenhang mit einem anderen «Traumschiff» zu sehen – dem im ZDF. Dort hat sie einen Mini-Auftritt als Hundeschlittenführerin und rettet Kapitän Parger (Florian Silbereisen) und dessen Kumpel aus dem Schnee in Lappland. «Es war auch schön, mal wieder nach Lappland zu kommen, wo ich seit dem Karriereende nicht mehr war», sagte sie der Zeitung. «Ich habe ganz gute Erinnerungen, der Slalomhang in Levi war eine meiner Lieblingsstrecken.»

Leider habe sie das «Traumschiff» selbst dabei gar nicht gesehen: «Ich hatte nämlich einen Außendreh in Lappland ohne Schiff.» Ihren ZDF-Einsatz habe sie Silbereisen zu verdanken. «Wir treffen uns immer mal wieder, haben auch schon Silvester miteinander gefeiert. Und Florian lotst ja auch immer mal wieder Bekannte aufs Traumschiff.»