Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn., © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Öl schwappt auf Fabrikarbeiter: Schwere Verbrennungen

Ein 37-Jähriger hat sich in einer Fabrik in Straubing bei der Arbeit mit heißem Öl schwer verbrannt. Der Mann arbeite am Ostersonntag an einer Maschine, in der Rapsöl hergestellt wird, wie die Polizei am Montag mitteilte. In dem Gerät kam es zunächst zu einer Verstopfung, die der 37-Jährige löste. Das Öl lief daraufhin in ein Auffangbecken und schwappte über. Der Mann wurde mit schweren Verbrennungen an den Händen ins Krankenhaus gebracht.